Robuster Auftragsbestand für Spritzgießmaschinen in ganz Europa erfordert sofort verfügbare Betriebskapazitäten; Ferromatik-Fertigungsbetrieb in Malterdingen bleibt länger vor Ort als geplant

CINCINNATI--()--Milacron Holdings Corp. (NYSE:MCRN), ein führendes Industrietechnologieunternehmen im Bereich der Kunststoffverarbeitung, gab heute bekannt, dass Ferromatik-Spritzgießmaschinen in seinem Werk in Malterdingen (Deutschland) aufgrund einer verstärkten Kundennachfrage länger als ursprünglich vorgesehen gefertigt werden. Im März 2016 hatte Milacron angekündigt, dass die Fertigung und Montage vor dem Jahresende 2017 von Malterdingen in das hochmoderne neue Werk in Tschechien verlegt würden. Mittlerweile geht Milacron jedoch davon aus, dass die Fertigung im Werk Malterdingen bis Ende 2019 weiterlaufen wird, also volle 2 Jahre länger, was auf einen Anstieg der Kundenbestellungen in ganz Europa zurückzuführen sei.

Als Begründung der Weiterführung des Betriebs in Malterdingen gibt Milacron ein prall gefülltes europäisches Auftragsbuch bis zum ersten Quartal 2018 an. Milacron hat eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat über die Abänderung der Verträge erzielt, und in einigen Fällen werden bereits entlassene Mitarbeiter zurückgeholt. Die Vereinbarung wurde am 31. Mai unterzeichnet.

Milacron plant weiterhin, den Fertigungsbetrieb in das neue Werk in Tschechien zu verlegen, aber das Unternehmen bekräftigt auch sein Engagement für Malterdingen und Deutschland. Für einige Zeit werden die Ressourcen beider Werke genutzt. Denis Poelman, Milacron Managing Director, Injection Europe, erklärte dazu: „Milacron blickt auf eine stolze Geschichte der Technik, Konstruktion und Fertigung von Ferromatik-Spritzgießmaschinen in Malterdingen zurück. Wie ich schon immer gesagt habe, unterhält Milacron auch nach der Verlegung des Fertigungsbetriebs nach Tschechien weiter eine starke Präsenz in Malterdingen. Milacron ist fest entschlossen, in der Gegend von Malterdingen zu bleiben. Sollten wir wirklich umziehen, dann würden wir uns nicht mehr als 25 Kilometer von unserem derzeitigen Standort entfernen.“ Poelman fügte hinzu: „Das europäische Spritzgießmaschinengeschäft von Milacron wird die Bereiche Technik, Forschung und Entwicklung, Kundendienst, Vertrieb, Marketing und Aftermarket beibehalten und ausweiten.“

Poelman sagte außerdem, dass sehr kundenspezifisch gestaltete, komplexe Maschinen, wie für Würfelwerkzeuge, PET, Co-Injektionssysteme und Automations-/Robotersysteme, für individuelle Anpassung und Abnahmen durch das Werk in Malterdingen laufen werden.

Milacron arbeitet auch künftig daran, die Grenzen der Möglichen in der Kunststoffbranche mit bahnbrechenden Produkten auszuweiten. Dafür sorgen die führenden Marken wie Milacron, Mold-Masters, DME, Ferromatik, Uniloy und CIMCOOL.

Fotos mit hoher Auflösung zum Herunterladen: https://www.dropbox.com/sh/1l5q7zwfbivugqx/AACagJbkkzJxKP7QHnFmZJxAa?dl=0

Über Milacron

Milacron zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Wartung hochentwickelter und maßgeschneiderter Systeme für die Kunststoffverarbeitung. Milacron ist der weltweit einzige Anbieter eines kompletten Produktportfolios mit Heißkanalsystemen, Werkzeugtechnik und Spritzgießmaschinen sowie Anlagen für Blasformen und Extrusionsverfahren und stellt ferner ein breites Spektrum an modernen industriellen Fluiden zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter www.milacron.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Milacron
Michael Schiele, +49 7221 5099 215
Manager, Strategic Marketing Europe
Michael_Schiele@milacron.com
oder
Investor Relations:
Mac Jones, 513-487-5057
Vice President Finance and Investor Relations
Michael_Jones@milacron.com

Contacts

Milacron
Michael Schiele, +49 7221 5099 215
Manager, Strategic Marketing Europe
Michael_Schiele@milacron.com
oder
Investor Relations:
Mac Jones, 513-487-5057
Vice President Finance and Investor Relations
Michael_Jones@milacron.com