GSMA gibt erste Keynote-Redner für den „GSMA Mobile World Congress Americas in Kooperation mit der CTIA“ bekannt

Führungskräfte von América Móvil, AT&T, Coca-Cola, HBO, IBM Watson, Jaunt, Facebook, Google, Nokia, PayPal, Reddit, Sprint, der Federal Communications Commission der USA, UPS und Verizon Wireless referieren auf der erstmals stattfindenden Veranstaltung; weitere Aussteller, Partnerprogramme und Sponsoren angekündigt

ATLANTA--()--Die GSMA meldete die ersten bestätigten Referenten für den Mobile World Congress Americas, der vom 12. bis 14. September 2017 sein Debüt im Moscone Center von San Francisco gibt. Die GSMA gab heute zudem weitere Einzelheiten zu der erstmaligen Veranstaltung in der Region Americas bekannt, darunter neue Programme, Ausstellungselemente, Aussteller und Sponsoren.

„Der Mobile World Congress Americas wird ein für Nord-, Mittel und Südamerika wahrhaft repräsentatives Erlebnis widerspiegeln und viele regions- und kulturspezifischen Nuancen der Region erfassen“, sagte Michael O’Hara, Chief Marketing Officer, GSMA. „Der mobile Bereich spielt eine bedeutende Rolle bei der Art und Weise, wie wir interagieren, kommunizieren, arbeiten und spielen, und die Veranstaltung wird die Schlüsselbereiche an der Schnittstelle zum Mobilfunk hervorheben, von Medien, Inhalten und Unterhaltung bis zu Unternehmen und Marken. Wir freuen uns, eine Branche zu präsentieren, die sich buchstäblich auf Milliarden von Menschen in der ganzen Welt auswirkt.“

Keynotes von weltweit führenden Vertretern der Mobilfunktechnologie

Die GSMA gab folgende weltweit führende Vertreter der Mobilfunkbranche als erste Keynote-Redner für den Mobile World Congress Americas bekannt:

  • Carlos Slim Domit, CEO und Chairman, América Móvil
  • Sunil Bharti Mittal, Gründer und Chairman, Bharti Enterprises, und Chairman, GSMA
  • Meredith Atwell Baker, President und CEO, CTIA
  • Mats Granryd, Director General, GSMA
  • George Kliavkoff, CEO und President, Jaunt
  • Rajeev Suri, CEO, Nokia
  • Dan Schulman, President und CEO, PayPal
  • Marcelo Claure, President und CEO, Sprint, und Chairman, CTIA
  • Juan Perez, Chief Information and Engineering Officer, UPS
  • Ronan Dunne, Executive Vice President und Group President, Verizon Wireless

Neben dem Keynote-Programm wird der Mobile World Congress Americas themenbezogene Sitzungsstränge bieten, die sich damit beschäftigen, wie die Zukunft der Branche aussehen wird. Der „Content and Media“-Strang wird erweiterte Realität (AR) und virtuelle Realität (VR) in der Unterhaltung sowie Unterhaltung in der 5G-Welt beleuchten. Sitzungen zu Themen wie künstliche Intelligenz (KI), digitale Unternehmensinfrastruktur, autonome Fahrzeuge und Internet der Dinge (IoT)-Plattformen, Dienstleistungen und Sicherheit werden im „Fourth Industrial Revolution“-Strang untersucht. Der Strang „Consumer IoT“ wird tiefer auf Cybersicherheit, KI und die Auswirkungen auf virtuelle Assistenten und Chatbots und das Erlebnis im Einzelhandel eingehen. Der „Network“-Strang wird die IoT-Vernetzung und das 5G-Ökosystem behandeln. Die Konferenz wird zudem das Bekenntnis der Branche zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen hervorheben. Dazu finden am Dienstag, dem 12. September eine Keynote und Sitzungen zu den verschiedenen Aspekten der 17 SDGs wie digitale Inklusion, Bildung und Kampf gegen Klimawandel statt.

Im Konferenzprogramm findet sich auch der „Everything Policy”-Track, im Rahmen dessen Podiumsdiskussionen mit führenden Politikern und Branchenexperten zu brennenden Fragen im Mobilfunkbereich stattfinden. Der Policy-Track bietet Podiumsveranstaltungen an zwei Tagen, in deren Mittelpunkt unter anderem die Themen Frequenzbereich-Auktionen, Mobilfunkinfrastruktur, 5G, Innovationen im Bereich des Internets der Dinge, öffentliche Sicherheit und unbemannte Flugdienste stehen.

Folgende Führungskräfte und Branchenexperten haben ihre Teilnahme an diesen Sitzungen bereits zugesagt:

  • Amit Ahuja, Head of Audience and Planning Businesses, Adobe
  • Domingo Guerra, Mitbegründer und President, Appthority
  • Joan Marsh, SVP, Federal Regulatory, AT&T
  • Greg Chambers, Global Group Director, Digital Innovation, Coca-Cola
  • Rebecka Cedering Ångström, Acting Head of ConsumerLab, Ericsson
  • Monica Adractas, Director, North America, Workplace by Facebook
  • Rob High, IBM Fellow, VP und CTO, IBM Watson
  • Peter Sorckoff, Chief Creative Officer, EVP Brand and Innovation, NBA Atlanta Hawks und Philips Arena
  • Eugene Chung, Gründer und CEO, Penrose Studios
  • Dean Brenner, SVP, Spectrum Strategy und Technology Policy, Qualcomm Inc.
  • Kathleen Ham, SVP, Government Affairs, T-Mobile USA, Inc.
  • Luis Minoru, Chief Strategy Officer, TIM Brasil
  • Grant Spellmeyer, VP, Federal Affairs und Public Policy, U.S. Cellular
  • Michael O’Rielly, Commissioner, United States Federal Communications Commission
  • Charla Rath, VP, Wireless Policy Development, Verizon

Weitere Informationen zur Konferenz des Mobile World Congress Americas, darunter die Referenten und das komplette Programm, finden Sie unter: www.mwcamericas.com/conference/conference-overview/.

Women4Tech auf dem Mobile World Congress Americas

In diesem Jahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona ins Leben gerufen, um die anhaltende Kluft zwischen den Geschlechtern zu überbrücken, weitet die GSMA das Women4Tech-Programm auf den Mobile World Congress Americas aus. Das Programm, das eine Reihe von Veranstaltungen und Aktivitäten umfasst, präsentiert den Women4Tech Summit am Mittwoch, dem 13. September an herausragender Stelle. Er wird beleuchten, wie die Geschlechterdiversität das mobile Ökosystem verändert. Die ersten bestätigten Keynote-Rednerinnen des Women4Tech sind:

  • Edith Yeung, Partner, 500 Startups
  • Sabeen Ali, CEO, AngelHack
  • Larissa Fontaine, Global Head und Director of Apps Business Development, Google Play, Google
  • Erica Lockheimer, Senior Director of Engineering Growth und Leading Women In Tech, LinkedIn
  • Jennifer Kyriakakis, Gründerin und VP Marketing, MATRIXX Software
  • Triinu Magi, Mitgründerin und CTO, Neura
  • Guenia Gawendo, Managing Director, Silicon Valley Office, Telefónica
  • Katherine Hays, Gründerin und CEO, Vivoom

Weitere Women4Tech-Aktivitäten sind eine Speed-Coaching- und Vernetzungs-Sitzung am Donnerstag, dem 14. September. Im Rahmen des 4YFN-Programms werden am Dienstag, dem 12. September ein Women4Tech Diversity Panel und am Donnerstag, dem 14. September ein interaktiver Workshop stattfinden. Das Programm Women4Tech Tours & Experience wird am Dienstag, dem 12. September stattfinden, mit Ausstellungen und Branchenexperten, welche die Welt der Technologie transformieren.

4YFN-Veranstaltungdebüts in der Region Americas

Der Mobile World Congress Americas wird die Start-up-Veranstaltung 4 Years From Now (4YFN) in San Francisco präsentieren. Nach vierjährigem Erfolg auf dem Mobile World Congress und dem Mobile World Congress Shanghai wird 4YFN im September auch die Region Americas erobern und Start-ups, Investoren, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit geben, sich zu vernetzen und gemeinsam neue Ventures ins Leben zu rufen. Das Programm umfasst eine Start-up-Ausstellung, Podiumsdiskussionen auf offener Bühne und Pitch Sessions, sowie Vernetzungsveranstaltungen, die das Start-up-Ökosystem weltweit weiterentwickeln sollen. Soracom wurde als Gold Sponsor für 4YFN gewonnen. Weitere Informationen zu 4YFN finden Sie unter: www.mwcamericas.com/events/4yfn/.

NEXTech präsentierte hochmoderne Technologien

Nach dem erfolgreichen Start auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona hält NEXTech anlässlich des MWC Americas seinen Einzug in San Francisco. In der West Hall des Moscone Center angesiedelt, ist NEXTech der ultimative Ort für Technologie der nächsten Generation, mit themenbezogenen Ausstellungsflächen oder „Zonen“, die zukunftsorientierte Unternehmen und innovative Technologien vorstellen, die den Wandel über das gesamte mobile Ökosystem hinweg vorantreiben. NEXTech wird hochmoderne Technologien wie VR und AR, Robotik, vernetzte und autonome Autos und künstliche Intelligenz hervorheben. Zu den Unternehmen von NEXTech zählen Samsung Electronics, das neben der VR/AR Association zentral in der VR/AR-Zone vertreten sein wird, sowie TomTom, das seine Vision der Zukunft vernetzter Autos vorstellen wird.

Die GSMA meldete zahlreiche neue Aussteller für den Mobile World Congress Americas darunter 5G Americas, Avast, Gionee, Kore Wireless, Mobileum, Motorola Mobility, TATA Communications Transformation Services und Telit. Sie ergänzen die bereits bestätigten Unternehmen AT&T, Amdocs, Ericsson, Huawei, Qualcomm, Sprint, Verizon Wireless, VMWare und ZTE und viele mehr. Weitere Informationen über die Ausstellung des Mobile World Congress Americas finden Sie unter: www.mwcamericas.com/exhibition.

Weitere Partnerprogramme bestätigt

Die GSMA kündigte zahlreiche neue Affiliate- und Partnerprogramme an, die auf dem dreitätigen Mobile World Congress Americas stattfinden werden. Ergänzend zum Women4Tech-Programm wird die alljährliche Konferenz Women in Science, Technology, Engineering and Math (WiSTEM) der öffentlichen Wohlfahrtseinrichtung MKF am 11. und 12. September parallel zum Mobile World Congress Americas stattfinden, und weitere Inhalte rund um Frauen in den Bereichen Wissenschaft, Ingenieurwesen und Mathematik bieten.

Als Affiliate Partner Program wird FierceWireless am Dienstag, dem 12. September und Mittwoch, dem 13. September eine Frühstücks-Podiumsdiskussion veranstalten. Zu den Themen zählt das „Low Power Wide Area Network“, das schwerpunktmäßig beleuchtet, wie Start-ups LPWA-Technologien nutzen, um IoT-Chancen zu erschließen, während „Telecom Transformation“ untersuchen wird, wie 5G-Netztechnologie sich an Software- versus Hardwareanforderungen anpasst.

Am Mittwoch, dem 13. September wird 151 Advisors, ein führendes Unternehmen für IoT-Beratung und -Umsetzung, das halbtägige Seminar „APP-SOLUTELY IoT“ präsentieren, in dem die Teilnehmer lernen, wie sie sich IoT-in ihren Organisationen zunutze machen können, darunter den Aufbau, Einsatz und die Verwaltung sicherer IoT-Plattformen und -Anwendungen. Am gleichen Tag wird CBRS Alliance auf einer halbtägigen Sitzung ihre Vision vorstellen, wie eine Reichweiten- und Kapazitätserweiterung in Gebäuden und im Freien im großen Umfang mithilfe von LTE-basierten Lösungen und einem gemeinsamen Frequenzspektrum ermöglicht werden kann.

Machen Sie mit beim Mobile World Congress Americas 2017

Die Veranstaltungsregistrierung wird im Juni 2017 eröffnet. Weiterführende Informationen über den Mobile World Congress Americas 2017, darunter zu Teilnahme-, Ausstellungs- oder Sponsoringmöglichkeiten, finden Sie unter www.mwcamericas.com. Folgen Sie den neuesten Entwicklungen und Neuigkeiten zum Mobile World Congress Americas auf Twitter @GSMAEvents unter #MWCA17, auf unserer LinkedIn-Seite Mobile World Congress Americas https://www.linkedin.com/company/gsma-mobile-world-congress-americas oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/MWCAmericas/.

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint fast 800 Netzbetreiber sowie nahezu 300 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai, Mobile World Congress Americas und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA.

Über die CTIA

CTIA® (www.ctia.org) vertritt die Mobilfunkbranche und die Unternehmen des Mobilfunksektors der USA, die es den Amerikanern ermöglichen, ein vernetztes Leben im 21. Jahrhundert zu führen. Die Mitglieder des Verbands sind Netzbetreiber, Gerätehersteller, Lieferanten sowie Apps- und Contentfirmen. Die CTIA betreibt kraftvolle Fürsprache auf allen staatlichen Ebenen für Maßnahmen, die kontinuierlich Innovation und Investition im Mobilfunk stärken. Der Verband koordiniert zudem die freiwilligen bewährten Verfahrensweisen der Branche, organisiert Bildungsveranstaltungen zur Förderung der Mobilfunkbranche und ist an der Realisierung der branchenführenden Mobilfunkmesse beteiligt. Die CTIA wurde 1984 gegründet und hat ihren Sitz in Washington, D.C.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien:
Für die GSMA
Serena Famalette, +1-415-262-5942
SFamalette@webershandwick.com
oder
Sophie Waterfield, +44-7779-459923
sophie.waterfield@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com

Contacts

Medien:
Für die GSMA
Serena Famalette, +1-415-262-5942
SFamalette@webershandwick.com
oder
Sophie Waterfield, +44-7779-459923
sophie.waterfield@webershandwick.com
oder
GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com