Neue Forschung ergab, dass dies nun das dritte Quartal in Folge ist, wo Header-Bidding und Markenausgaben das Mobil-Monetisierungswachstum antrieben

Der Quarterly Mobile Index (QMI) von PubMatic für das 1. Quartal 2017 enthüllt eine 50-prozentige Erhöhung des eCPM im Vergleich zum Vorjahr für mobiles Header-Bidding und mobile PMPs

REDWOOD CITY, Kalifornien (USA)--()--PubMatic, das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienindustrie, gab heute die Ergebnisse seines Quarterly Mobile Index (QMI)-Berichts für das 1. Quartal 2017 bekannt. Diese zeigten, dass eine verstärkte globale Adoption von Header-Bidding und privaten Märkten (PMPs) beträchtliche Monetisierungsmöglichkeiten für mobile Publisher eröffnete. Der Bericht bietet Publishern und Medienkäufern Einblicke in das mobile Video- und App-Inventar.

Die letzte QMI-Analyse von PubMatic für das 1. Quartal 2017 ergab, dass das mobile monetisierte Aufrufvolumen vom Header-Bidding im Jahresverlauf um das 12-Fache anstieg, schneller als die Wachstumsrate für Desktop-Header-Bidding-Aufrufe, und dass fast 25 Prozent der gesamten monetisierten Header-Bidding-Aufrufe von einem Mobilgerät kamen, ein Anstieg um 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Darüber hinaus erhöhten sich die eCPMs des mobilen Header-Bidding um 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Während Technologieanbieter wie PubMatic das Header-Bidding weiter innovieren und In-App-, Server-seitige und Videolösungen in den Markt eingeführt werden, streichen Publisher wie Käufer beträchtliche Gewinne ein.

„Wir sind an einer interessanten Kreuzung angekommen, wo Verbraucher in zunehmendem Maße mit Inhalten über Mobilgeräte interagieren und Vermarkter immer größere Anteile ihres Werbebudgets in programmatische Kanäle stecken“, sagte Rajeev Goel, Mitbegründer und CEO von PubMatic. „Die neue Welle an Markenkäufern verlangt ein Qualitätsinventar und Markensicherheit, wie durch den Anstieg von „programmatic direct“ belegt. Käufer und Verkäufer von digitalen Medien müssen sicherstellen, dass sie mit Partnern wie PubMatic zusammenarbeiten, die sich für Transparenz und die Aufrechterhaltung der höchsten Standards engagieren, um die inhärenten Möglichkeiten im Mobilmarkt voll zu nutzen.“

Die Ergebnisse des Berichts für das 1. Quartal 2017 zeigen, dass mobile PMPs einen langfristigen Aufschwung an Popularität erleben, mit einem Aufrufwachstum von mehr als 68 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Während die Nachfrage nach hochwertigem Inventar über garantierte Kanäle wie PMPs steigt, trieben die Marktwirtschaften weltweit die eCPMs weiter um bis zu 58 Prozent im 1. Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahr nach oben, was zu einer Prämie führte, die fast dreimal so hoch ist wie der mobile Durchschnitt.

Weitere Höhepunkte des Quarterly Mobile Index für das 1. Quartal 2017:

  • Die Video-eCPMs auf Mobilgeräten wuchsen im Vergleich zum vorigen Quartal um 7 Prozent und zeigten sich widerstandsfähig gegen Rückgänge nach Urlaubszeiten.
  • Der Unterschied im Aufrufvolumen zwischen mobilem Web und mobiler App verschwand praktisch im 1. Quartal 2017, obwohl mobile App weiterhin eCPMs bietet, die um 15 Prozent höher sind als die des mobilen Web.
  • Androids Anteil am monetisierten mobilen Aufrufvolumen wuchs weltweit um 71 Prozent, wobei die EMEA- und APAC-Regionen für den Großteil des Gewinns verantwortlich sind.
  • In EMEA verzeichneten mobile Publisher ein beträchtliches Wachstum: das monetisierte mobile Aufrufvolumen stieg um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, während die eCPMs im gleichen Zeitraum um 69 Prozent anstiegen.

Um den ganzen Quarterly Mobile Index (QMI) für das 1. Quartal 2017 anzuzeigen, besuchen Sie die PubMatic-Website, indem Sie hier klicken.

QMI-Methoden

Durch Analysen der Milliarden digitaler Anzeigenaufrufe, die jeden Tag über die PubMatic-Plattform laufen, kann PubMatic in Echtzeit Entwicklungen im mobilen Bereich beobachten, die auf Gesamttrends in der digitalen Branche hinweisen. Das Unternehmen kann diese Informationen dann mit weiteren veröffentlichten Daten vergleichen, um ein noch besseres Verständnis der Veränderungen in der mobilen Landschaft zu gewinnen. PubMatic engagiert sich dafür, erstklassige mobile Tools und Services bereitzustellen, und geht davon aus, dass die Weitergabe von Informationen entscheidend dafür ist, die digitale Branche auf Erfolgsmethoden und schließlich auf Wachstum bei der mobilen Werbung einzustellen.

Über PubMatic

PubMatic ist das Unternehmen für Automatisierungslösungen für eine offene digitale Medienbranche. Mit der führenden Omnichannel-Plattform für die Umsatzautomatisierung für Publisher und mit firmenweiten programmatischen Tools für Medieneinkäufer ermöglicht es der am Publisher orientierte Ansatz von PubMatic Werbekunden, in großem Maßstab auf Premium-Inventar zuzugreifen. PubMatic verarbeitet pro Monat fast eine Billion Anzeigenaufrufe. Das Unternehmen hat eine internationale Infrastruktur geschaffen, über die sinnvolle Verbindungen zwischen Verbrauchern, Inhalten und Marken aktiviert werden können. Seit 2006 hat der Fokus von PubMatic auf Innovationen bei Daten und Technologien das Wachstum der programmatischen Branche insgesamt befördert. PubMatic hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Redwood City in den USA und verfügt weltweit über elf Niederlassungen und sechs Datenzentren.

PubMatic ist eine eingetragene Handelsmarke von PubMatic, Inc. Alle anderen Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilung und der QMI können Ungenauigkeiten enthalten und der QMI gründet auf Betriebsdaten, die noch nicht von Dritten auditiert oder überprüft wurden. Beide können zukunftsgerichtete Aussagen über Ergebnisse in der Zukunft und andere Ereignisse enthalten, die noch nicht eingetreten sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund zukünftiger Risiken und Ungewissheiten wesentlich von PubMatics ausgesprochenen Erwartungen abweichen. PubMatic beabsichtigt nicht, die in dieser Pressemitteilung oder im QMI enthaltenen Informationen zu aktualisieren, falls darin enthaltene Informationen oder Aussagen ungenau sind oder sich später als ungenau erweisen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Globaler Kontakt
PubMatic
Johanna Bauman, 646-453-7245
Sr. Director für Marketingkommunikation
johanna.bauman@pubmatic.com

Contacts

Globaler Kontakt
PubMatic
Johanna Bauman, 646-453-7245
Sr. Director für Marketingkommunikation
johanna.bauman@pubmatic.com