Kristin Neuman spricht über die CRISPR Pool Lizenz von MPEG LA auf der NewYorkBIO und AIPLA

DENVER, Colorado (USA)--()--Das weltweit führende Lizenzierungsunternehmen MPEG LA, LLC, gab heute bekannt, dass Kristin Neuman, Executive Director of Biotechnology Licensing von MPEG LA, auf der Jahresversammlung, der NewYorkBIO, am 11. Mai in New York City und auf der Frühjahrskonferenz der American Intellectual Property Law Association (AIPLA) am 17. Mai in San Diego sprechen wird. Frau Neuman wird über die CRISPR-Cas9 Joint Licensing Platform von MPEG LA als die aussichtsreichste Lösung für die Vereinfachung der CRISPR Lizenzierung sprechen, die Unternehmen die nötige Voraussicht bietet, um das volle Potenzial von CRISPR zu nutzen.

MPEG LA, dessen bahnbrechendes "Pool"-Lizenzmodell mit dem praktischen Zugriff auf relevantes geistiges Eigentum zur Sicherstellung des Erfolgs von digitalem Video in der Unterhaltungselektronik beigetragen hat, lud unlängst die Inhaber von CRISPR-Cas9 Patenten zur Teilnahme an der Erstellung eines globalen CRISPR-Cas9 Joint Licensing Programms ein: http://www.mpegla.com/Lists/MPEG%20LA%20News%20List/Attachments/103/CRISPRPatentCallPrsRls2017-04-25.pdf. Informationen über die CRISPR-Cas9 Joint Licensing Platform finden Sie unter: http://www.mpegla.com/main/pid/CRISPR/default.aspx.

MPEG LA, LLC

MPEG LA ist der weltweit führende Anbieter von Lizenzen aus einer Hand für Standards und andere Technologieplattformen. Das Unternehmen entwickelte in den 1990er Jahren den ersten modernen Patentpool, der dazu beigetragen hat, die am weitesten verbreiteten Standards in der Geschichte der Unterhaltungselektronik hervorzubringen. Heute betreibt MPEG LA Lizenzprogramme für eine Vielzahl an Technologien, die mehr als 14 000 Patente in 84 Ländern mit etwa 230 Patentinhabern und über 6 000 Lizenznehmern umfassen. Indem MPEG LA den Anwendern bei der Implementierung der Technologien ihrer Wahl behilflich ist, bietet das Unternehmen Lizenzlösungen an, die Zugang zu grundlegendem geistigen Eigentum, Betriebsfreiheit, ein geringeres Prozessrisiko und mehr Vorhersehbarkeit im Geschäftsplanungsprozess bieten. Dies wiederum ermöglicht Erfindern, Forschungsinstituten und anderen Technologieeigentümern, ihr Eigentum zu Geld zu machen und die weltweite Markteinführung zu beschleunigen, während die Lizenzierungskosten beträchtlich reduziert werden. Zusätzlich zu den Patenten in der Unterhaltungselektronik baut MPEG LA derzeit mögliche Patentpools für Lithium-Ionen-Akkus und weitere Bereiche der Genomchirurgie auf und hat Lizenzierungsvorhaben in der Molekulardiagnostik und im Bereich von Therapeutika mit Oligonukleotiden entwickelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.mpegla.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

MPEG LA, LLC
Tom O’Reilly, 303-200-1710
Fax: 301-986-8575
toreilly@mpegla.com

Contacts

MPEG LA, LLC
Tom O’Reilly, 303-200-1710
Fax: 301-986-8575
toreilly@mpegla.com