EnvisionTEC stellt sieben neue Materialien für Industrie- und medizinische 3D-Drucker vor

  • Drei neue technische Materialien für betriebliche Desktop- und 3D-Drucker der Serie Perfactory und 3SP.
  • Die erste Serie von EnvisionTEC Bioprintermaterial mit vier neuen Materialien für die Herstellung von Gerüsten und Stützelementen
  • Neue Produkte aus erweiterten Materialien. Das F&E-Team in Montreal demonstriert mehr Investitionen bei der Materialentwicklung

EnvisionTEC is launching seven new materials at RAPID + TCT in Pittsburgh. That includes four new research-grade materials for its 3D-Bioplotter and three new engineering-grade materials for its Desktop, Perfactory and 3SP printers. (Photo: Business Wire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

DEARBORN, Michigan (USA)--()--EnvisionTEC, ein weltweit führender Hersteller von Desktop- und Produktions-3D-Druckern und zugehörigen Materialien, stellt heute die erste Serie von Materialien für Forschungszwecke für ihre 3D-Drucker der Bioplotter-Serie sowie drei neue technische Materialien für Kunden der Industrie vor.

Mit dem weltweit umfassendsten Portfolio an Technologien der generativen Fertigung gilt EnvisionTEC bereits als einer der größten Anbieter von verschiedenen 3D-Druckermaterialien, einschließlich Materialien, die sich in den USA und Europa für medizinische Zwecke bewährt haben. Insgesamt bietet EnvisionTEC inzwischen über 170 Materialien mit einer Reihe verschiedener Funktionen und Farben.

Die aus den neuen Materialien gedruckten Teile werden in dieser Woche auf der RAPID + TCT in Pittsburgh vorgestellt, die erste Ausstellung für die 3D-Fertigung in Nordamerika. EnvisionTEC feiert außerdem sein 15-jähriges Bestehen und wird an Stand 1813 weitere Geräte und Materialinnovationen präsentieren.

„Diese neuen Angebote demonstrieren unser Engagement für die Materialentwicklung sowie unsere enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden, die uns um die Entwicklung spezieller Materialien für unsere äußerst präzisen und verlässlichen Desktop- und Produktionsgeräte gebeten hatten“, sagte CEO Al Siblani.

Das F&E-Team für den steigenden Materialbedarf von EnvisionTEC wird von Dr. Vadim Nazarov geleitet, der zusammen mit dem renommierten 3D-Druckerexperten, Jean-Claude André des French National Center for Scientific Research Photochemie studierte, bevor er 2003 zu EnvisionTEC kam.

Technische Materialien

Ab sofort sind drei neue Industriewerkstoffe für Nutzer von EnvisionTECs Desktop-, Perfactory- und 3SP-Drucker erhältlich. Die erstmals 2013 vorgestellte firmeneigene 3SP-Technologie bietet eine schnelle und einzigartige Form der Bottich-Photopolymerisation für große Bauteile von bis zu 18 x 18 x 18 Zoll (45,7 cm). Zu den neuen Materialien gehören:

  • E-CE, ein steifes, hitzebeständiges Material mit hoher Chemiebeständigkeit, das mit anderen marktüblichen Cyan-Ester-3D-Druckermaterialien vergleichbar ist. Mit einer Wärmeformbeständigkeitstemperatur von 170 °C eignet sich E-CE perfekt für Industrieanwendungen, die eine Wärmebeständigkeit benötigen, wie beispielsweise elektronische Ummantelungen und Teile unter der Motorhaube. Kompatible Geräte: Desktop, Perfactory.
  • E-Poxy besteht teilweise aus biologischen, harten, doppelhärtenden Materialien, aus denen stabile dünnwandige Endprodukte hergestellt werden. E-Poxy sorgt für ein gutes Zusammenspiel von Flexibilität, Härte und Wärmebeständigkeit, wie es für Verbindungen ideal ist. Kompatible Geräte: Desktop, Perfactory.
  • E-Model Flex ein präzises Modellier- und Endnutzermaterial mit verbesserter Bruchdehnung wird in Gelb und Grün angeboten. Kompatible Geräte: Desktop, Perfactory und 3SP.

Neues Bioprintermaterial

Außerdem stellt EnvisionTEC ihre erste Materialserie für 3D-Bioplotter vor. Dazu gehören:

  • Silicone TG, ein technisches Silikon für die Herstellung weicher Modelle für die Implantat-Chirurgie, wie Nasen und Brüste, bei Raumtemperatur. Dieses RTV-1-Silikon ist in Transparent, Schwarz oder verschiedenen Grautönen erhältlich. Es härtet innerhalb weniger Stunden unter Einfluss der Luftfeuchtigkeit von selbst aus und weist eine geringe Schrumpfung auf. Das mittelharte Silikon von ca. 20 Shore entwickelt während des Druckvorgangs keine Gerüche. Ein ausgezeichnetes Material für relativ große Teile, die mit 3D-Bioplottern hergestellt werden.
  • PCL 45K RG, ein Polycaprolacton (PCL) für Forschungszwecke (RG) für Anwendungen der Gewebetechnik. Die mechanische Stabilität von PCL-Objekten wird von der Porosität des Teils kontrolliert. Ideal für die Regeneration des Knochens und Knorpelgewebes sowie für die Medikamentenabgabe. Die Oberflächenerosion des Materials ermöglicht eine kontrollierte Freigabe von Zusatzstoffen während der ein- bis dreijährigen Degradationszeit der hergestellten Teile.
  • LT Support RG, ein Niedertemperatur-Saccharid-Material für Forschungszwecke, das aus der Zellulose gewonnen und für Hilfsstützen verwendet wird. Es kann als Hydrogel verarbeitet und in destilliertem Wasser gelöst werden, nachdem die Stütze für das 3D-Druckprojekt nicht mehr benötigt wird. Dieses biokompatible und zellfreundliche Material hat keine negative Auswirkung auf die biologischen Eigenschaften des Endprodukts. Die Verarbeitungstemperatur beträgt 23 °C.
  • HT Support RG, ein Hochtemperatur-Zuckerderivat-Material für Forschungszwecke wird auch als Stützmaterial verwendet. Dieses biokompatible Material ist bei Raumtemperatur innerhalb weniger Minuten in destilliertem Wasser löslich. Die Verarbeitungstemperatur beträgt 150 °C.

Weitere Informationen über die neuen Materialien des Unternehmens finden Sie unter EnvisionTEC.com/materials.

Über EnvisionTEC

EnvisionTEC ist ein weltweit führender Anbieter von 3D-Druck-Lösungen für professionelle Anwendungen. Das 2002 gegründete Unternehmen EnvisionTEC mit seiner bahnbrechenden DLP-Drucktechnik vertreibt mittlerweile über 40 Drucker auf der Grundlage von sechs unterschiedlichen Technologien, mit denen Gegenstände ausgehend von digitalen Dateien angefertigt werden. Die hochwertigen 3D-Drucker des Unternehmens werden in verschiedenen Marktbereichen mit medizinischem, professionellem und industriellem Hintergrund eingesetzt und aufgrund ihrer Präzision, Oberflächenbeschaffenheit, Funktionalität und Geschwindigkeit geschätzt. Das geistige Eigentum von EnvisionTEC umfasst mehr als 100 anhängige und bereits erteilte Patente sowie 70 rechtlich geschützte Materialien. Erfahren Sie mehr auf EnvisionTEC.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

EnvisionTEC
Sarah A. Webster, +1 313 888 4460
swebster@envisiontec.com

Contacts

EnvisionTEC
Sarah A. Webster, +1 313 888 4460
swebster@envisiontec.com