mPrest und Vector, das größte Elektrizitätswerk Neuseelands, unterzeichnen Vertrag, um das „Internet der Energie“ für eine Million Kunden zugänglich zu machen

mPrest wird dezentrale Energieressourcen (Distributed Energy Resources, DERs) für Vectors intelligentes Stromnetz integrieren, verwalten und synchronisieren

PETACH TIKWA, Israel--()--mPrest, ein globaler Anbieter geschäftskritischer Software für das „Internet der Energie”, gab heute den geplanten Einsatz seines Produkts zum Verwalten dezentraler Energieressourcen, mDERMS, in intelligentem Netz von Vector bekannt. Vector ist Neuseelands führendes Unternehmen für Multi-Netzwerkinfrastrukturen und versorgt über 1,2 Millionen Haushalte und Unternehmen mit Energie- und Kommunikationsdiensten. Mit mDERMS wird Vector betriebliche Effizienzen verbessern und im Laufe der Zeit seinen Kunden neue Leistungen, wie beispielsweise die Optimierung der Energienutzung im Haushalt, die Option zum Bezug sauberer Energien, Netzeinspeisung sowie Energiehandel, anbieten können.

„Dieses Projekt stellt eine neue Stufe der Softwaresteuerung für den Energieversorgungssektor dar“, sagte Ron Halpern, Chief Commercial Officer bei mPrest. „mPrest wird sämtliche dezentralen Energieressourcen (DERs) zusammenführen. Damit entsteht ein einziger Lageüberblick, während gleichzeitig die maximale Nutzung dieser dezentralen Ressourcen ermöglicht wird. Diese neue Stufe von Kontrollmöglichkeiten wird es Vector erlauben, seinem Ziel der Ausweitung des Zugangs auf partizipative Energiemärkte für seine Kunden, der Einsparung von Investitions- und Betriebskosten bei der Weiterentwicklung seines digitalen Stromnetzes sowie eines verbesserten und erweiterten Leistungsangebots für seine Kunden näher zu kommen.“

Mit der mDERMS-Plattform werden die unterschiedlichen Energieressourcen wie photovoltaische Solarsysteme, Speicher der nächsten Generation und Nachfragereaktionen von Vector in einem einzigen dezentralen Führungs- und Leitsystem vereinheitlicht. mPrest wird zudem die Plattformen für Vectors internen Betrieb in ein einziges integriertes System für Informationstechnologie (IT) und operative Technologie (OT), darunter GIS, Vertriebsautomation und Steuerung der Investitionssicherheit, integrieren, um Kontrollmöglichkeiten und maximale Effizienz und Kosten- und Risikominderung für Vector herzustellen und gleichzeitig für die Kunden die möglichen Optionen zu erweitern und die Energiekosten zu reduzieren.

Simon Mackenzie, Chief Executive von Vector, erklärte, dass der Schwerpunkt des Unternehmens auf der Schaffung einer neuen Energiezukunft für seine Kunden liege, und die mDERMS-Plattform einen weiteren Schritt hin zu diesem Ziel darstellt.

„Die Plattform ist das umfassendste System für Monitoring, Analysen und Steuerung, das weltweit verfügbar ist. Wir haben mit mPrest zusammengearbeitet, um sie zu testen, und arbeiten jetzt auf die vollständige Implementierung hin. Außerdem werden wir das System nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für andere weiterentwickeln”, fügte Mackenzie hinzu.

„Sie können es sich als System für Systeme vorstellen. Die Software steht über Kunden-, Markt- und Netzwerksystemen und verwaltet deren Leistung in Echtzeit. Durch Selbstlernen kann sie auf mehrere Faktoren, darunter Auslastung, Marktdynamiken, Speicher, Kundennachfrage und Kapazitäten, zugreifen und diese prognostizieren. Damit werden Stabilität, Sicherheit und Effizienz von Kundenlösungen und unseres Netzwerk deutlich verbessert.“

Angesichts der Entwicklung des intelligenten Haushalts mit dessen neue Möglichkeiten zur intelligenten Energienutzung erwarten die Kunden von ihren Energieversorgern mehr Optionen sowie die Möglichkeit, größere Kontrolle über die Speicherung und Nutzung von Energie auszuüben. Mittels der mDERMS-Plattform demokratisiert Vector das intelligente Stromnetz, da die Energieerzeugung und sogar die Teilhabe an Energiemärkten für alle seine Kunden zugänglich wird.

„Mit der revolutionären Software von mPrest werden Effizienz, Produktivität und Reaktionszeiten eines Versorgungswerks verbessert. Unsere Produkte schaffen signifikante Vorteile und Unterscheidungsmerkmale für unsere Kunden, und wir freuen uns darauf, zusammen mit Vector diese zukunftsträchtigen neue Wege in der Energieversorgung aufzubauen“, sagte Natan Barak, Chief Executive Officer von mPrest.

Über mPrest

mPrest ist ein internationaler Anbieter geschäftskritischer Software zur Überwachung und Steuerung bzw. für Big-Data-Analysen. Das integrative System für Systeme von mPrest nutzt umfassende, in der Praxis bewährte Erfahrungen mit dem industriellen IoT und wird in unterschiedlichen Branchen, darunter Versorgungswerke, Schutz kritischer Infrastruktur und Rüstung, eingesetzt. mPrest kann insbesondere auf Erfolge bei der Herstellung von Verbindungen zwischen unterschiedlichen Fachbereichen und Abteilungen verweisen und ermöglicht die einheitliche Lageerkennung, ausgefeilte Analysen und ein vollständige IT/OT-Integration sowie das Prozessmanagement. In der Rüstungsbranche ist mPrest der Softwareanbieter für das legendäre Raketenabwehrsystem Iron Dome. Die Führung von mPrest beim „Internet der Energie“ wurden kürzlich durch die Ankündigung einer Partnerschaft mit der New York Power Authority (NYPA) neuerlich bestätigt. Hier ist mPrest für die Steuerung der Betriebssicherheit für Transformatoren innerhalb des gesamten Stromnetzes zuständig. Weitere Informationen über mPrest finden Sie unter www.mprest.com.

Über Vector Limited

Vector ist Neuseelands führendes Unternehmen für Multinetzwerk-Infrastruktur und versorgt mehr als eine Million Haushalte und Firmen mit Energie- und Kommunikationsleistungen. Das Unternehmen besitzt und verwaltet ein einzigartiges Portfolio, das aus Strom- und Gasverteilung, Services für Strom- und Gasmessung und Datenmanagement sowie Erdgas-, LPG- und Fiberglasnetzwerken besteht. Vector ist mit dem Tickersymbol VCT an der neuseeländischen Börse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.vector.co.nz.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

mPrest
Josh Garrett, 646-957-5371
mprest@antennagroup.com

Contacts

mPrest
Josh Garrett, 646-957-5371
mprest@antennagroup.com