Bertin Second Sight® MS Gas-Fernerkennungskamera vom Australischen Militär ausgewählt

Vielseitigkeit und Flexibilität bei der Verwendung, Schlüsselvorteile der Ausrüstung von Bertin für die Fernerkennung von chemischen Gefahren

Second Sight®MS Gas-Fernerkennungskamera von Bertin (Photo: Bertin)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

PARIS--()--Bertin Technologies, eine Tochtergesellschaft von CNIM, kündigte an, dass ihr Ferndetektor für chemische Gefahren Second Sight® MS von der Australian Defence Force (ADF) ausgewählt wurde, um damit ihre Truppen auszustatten.

„Second Sight® besteht aus unterschiedlichen Baugruppen, die eine nie zuvor dagewesene Vielfältigkeit und Flexibilität bei der Verwendung bereitstellen sowie sehr kompakt, einsatz- und funktionsfähig sind", erklärte Romain Verollet, leitender Manager der Verteidigungs- und Sicherheitsproduktreihe. „Ein weiterer Schlüsselvorteil unserer Ausrüstung ist die Fähigkeit, unerwartete chemische Gefahren in einem asymmetrischen Kriegsführungsszenario unabhängig von der Art des verwendeten Gases oder des Ortes, an dem es sich ausbreitet, aufzuspüren", fügte er hinzu.

Second Sight® MS ist ein Fernerkennungssystem für Gase, das einen Infrarotsensor in Echtzeit einsetzt und konzipiert wurde, um Gefahren wie chemische Kampfstoffe oder giftige Industriegase aufzuspüren. Second Sight® MS erlaubt eine Fernerfassung, Erkennung und volle Visualisierung von Gaswolken bei Entfernungen von bis zu 5 km in Echtzeit. Die Ausrüstung ist durch dritte Agenturen zertifiziert worden und entspricht den erforderlichen Standards für den Militäreinsatz in Bezug auf ihre Fähigkeit, chemische Kampfstoffe zu erfassen, seinen Wasser- und Staubschutz (IP Standard), seine Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und seine Vibrations- und Stoßfestigkeit (Mil-Std 810). Daher ist eine Frühwarnung vor chemischen Gefahren und die Sammlung aller notwendigen Daten für eine Reaktion auf den Angriff möglich: Art des Gases, Ursprungsort, Ausmaß und Verbreitung der Kontamination.

BERTIN TECHNOLOGIES, Tochtergesellschaft von CNIM, besitzt eine langjährige Erfahrung im Bereich der innovativen Technik und entwickelt, produziert und vermarktet weltweit innovative Systeme und Ausrüstungen. Mit einem Umsatz von fast 96 Millionen Euro und 700 Partnern 2016, von denen zwei Drittel Ingenieure und hochrangige Manager sind, arbeitet der Konzern in vier Hauptfeldern: Systeme und Instrumente, Beratung und Technik einschließlich eines wesentlichen Teils, der sich auf das Risikomanagement und die Ergonomie konzentriert, Informationstechnologie und Arzneimittel und Biotechnologien.

Bertin Technologies führende Gerätetätigkeit wird durch BERTIN INSTRUMENTS vertreten, die sich auf die Messung und Probenahme in folgenden Bereichen konzentrieren:

Laborausrüstung: Probenvorbereitung, Luftkeimsammler, Zelldarstellung.

Nukleargeräte: Radonüberwachung, Überwachungssysteme für Umgebungsstrahlung, Strahlungsmonitore, Strahlenschutzphysik.

Verteidigung und Sicherheit: Gaserkennung, Optronik.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Für Bertin Technologies
Frédérique Vigezzi, +33 (0) 43-59-29-84
frederique.vigezzi@gootenberg.fr

Contacts

Für Bertin Technologies
Frédérique Vigezzi, +33 (0) 43-59-29-84
frederique.vigezzi@gootenberg.fr