Ullink ergänzt MiFID-2-konformes Transaktionsmeldewesen um automatisiertes Nachhandels-Datenmanagement

Neue Lösung UL PUBLISHER erstellt eine zentrale Darstellung der Nachhandelsdaten und mindert gleichzeitig das aufsichtsrechtliche Risiko

PARIS--()--Ullink, ein globaler Anbieter von elektronischen Handels- und Konnektivitätslösungen für die Finanzbranche, hat eine voll automatisierte Datenmanagementlösung für den Nachhandel mit der Bezeichnung UL PUBLISHER eingeführt, die Marktteilnehmer in die Lage versetzt, Transaktionsdaten an die entsprechenden Aufsichtsbehörden zu melden, die künftigen MiFID-2-Bestimmungen einzuhalten und eine zentrale Darstellung der Nachhandelsdaten über mehrere Anlageklassen und elektronische Frontoffice-Handelssysteme hinweg zu erstellen.

Im Zuge des Inkrafttretens der MiFID 2 im Januar 2018 stehen Firmen vor neuen Herausforderungen bei der Erfassung, Validierung, Anreicherung, Einreichung und Nachverfolgung von Order- und Handelsdaten über mehrere Anlageklassen und Frontoffice-Handelssysteme hinweg. Für Transaktionsmeldungen führt die MiFID 2 Anforderungen für mehr als 60 neue, zu meldende Datenelemente ein, sie schreibt eine neue Meldelogik vor und verpflichtet sowohl die Verkäufer-Seite als auch die Verkäuferseite zur Meldung im Rahmen verschiedenen Meldeszenarien. Zudem werden neue Meldeplätze - oder Approved Reporting Mechanisms (ARMs) – geschaffen, die zu neuen Konnektivitäts- und Integrationsanforderungen führen.

Um darauf einzugehen, bietet UL PUBLISHER von Ullink eine zentrale Lösung für das Nachhandels-Datenmanagement, welche die Daten in Frontoffice-Handelssystemen konsolidiert und standardisiert und eine vollständige Rückverfolgbarkeit aller Aktionen bietet, die zu einer Order in verschiedenen Frontoffice-Ordermanagement-, Risiko- und Ausführungssystemen durchgeführt wurden. Für Transaktionsmeldungen verbindet UL PUBLISHER Firmen mit einer großen Bandbreite an ARMs zur aufsichtsrechtlichen Meldung von zulässigen, anlageklassenübergreifenden MiFID-2-Instrumenten und erstellt Berichte in bestimmten, von den ARMs vorgeschriebenen Formaten. Die Nachhandelsdaten, die von UL PUBLISHER erfasst und normalisiert werden, können zudem in verschiedene nachgelagerte Compliance-Abläufe einfließen, darunter eine optimale Ausführung, Handelsüberwachung und Order-Aufbewahrung.

Richard Bentley, Chief Product Officer von Ullink, kommentierte: „Zahlreiche Auswirkungen der MiFID 2 auf die Nachhandelsabläufe betreffen die Daten - die Notwendigkeit zur Sammlung, Normalisierung und Anreicherung eines erweiterten Datenumfangs in verschiedenen Frontofficesystemen. UL PUBLISHER bietet die Mittel, um diesen Prozess über mehrere Anlageklassen hinweg vollständig automatisiert zu zentralisieren, die Auswirkung auf bestehende Handelsplattformen zu minimieren und einen einheitlichen, konsistenten Datensatz bereitzustellen, der den nachgelagerten Prozessen zugeführt werden kann. Die Erfassung von Order- und Handelsinformationen zur Transaktionsmeldung über einen ARM ist nur einer der möglichen Anwendungsbereiche dieser neuen Lösung.“

-Ende-

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

ULLINK
Mireille Adebiyi
Marketing & Communications Director
Tel.: +33 1 49 95 30 00
mireille.adebiyi@ullink.com
oder
COGNITO
Oliver Mann
Paul Bowhay
Tel: +44 (0)20 74269420
Oliver.Mann@cognitomedia.com
Paul.Bowhay@cognitomedia.com

Contacts

ULLINK
Mireille Adebiyi
Marketing & Communications Director
Tel.: +33 1 49 95 30 00
mireille.adebiyi@ullink.com
oder
COGNITO
Oliver Mann
Paul Bowhay
Tel: +44 (0)20 74269420
Oliver.Mann@cognitomedia.com
Paul.Bowhay@cognitomedia.com