Begründete Stellungnahme freigegeben vom UNIWHEELS Vorstand, um Aktionären zu empfehlen, das Übernahmeangebot von Superior Industries zu akzeptieren

SOUTHFIELD, Michigan (USA)--()--Im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot für 100 Prozent seiner Anteile durch Superior Industries International, Inc. hat der Vorstand der UNIWHEELS AG heute, nach dem Erhalt einer von Ludwig & Co. abgeschlossenen Fairness Opinion, eine begründete Stellungnahme veröffentlicht. In dieser Erklärung empfiehlt der Vorstand den Aktionären der Gesellschaft, das Übernahmeangebot von Superior Industries zu akzeptieren. In der begründeten Stellungnahme heißt es auch:

  • „Der im Übernahmeangebot vorgeschlagene Preis pro Aktie ist aus finanzieller Sicht angemessen.“
  • „Das Übernahmeangebot ist im besten Interesse der Gesellschaft und dass der Vorstand auf der Grundlage der Kenntnis des Vorstands über das Übernahmeangebot und die Transaktion erwartet, dass das Übernahmeangebot einen positiven Einfluss auf die Mitarbeiter und die Beschäftigungsbedingungen der Gesellschaft haben wird.“
  • „Der erfolgreiche Abschluss des Übernahmeangebots würde zum Aufbau eines der weltweit größten Anbieter von Aluminiumrädern für den OEM-Automobilmarkt mit einem breiteren Kundenstamm und erweiterter geografischer Ausdehnung führen.“

Das Übernahmeangebot wurde in Verbindung mit einer Vereinbarung des Eigentümers von 61 % der ausstehenden UNIWHEELS AG-Aktien, UNIWHEELS Holdings (Malta) Ltd., begonnen, der unwiderruflich zugestimmt hat, seine Aktien anzudienen.

Über Superior Industries

Superior mit Hauptsitz in Southfield im US-Staat Michigan ist der größte Hersteller von Aluminiumrädern für Personenkraftwagen und leichte Nutzfahrzeuge in Nordamerika. Über seine Einrichtungen in den USA und in Mexiko beliefert das Unternehmen den Erstausrüstermarkt mit Aluminiumrädern. Zu den Hauptkunden zählen BMW, FCA, Ford, General Motors, Mazda, Nissan, Subaru, Tesla, Toyota und Volkswagen. Superior ist an der New Yorker Börse notiert und ist Teil der Standard & Poor’s Small Cap 600 und Russell 2000 Indizes. Weitere Informationen finden Sie unter www.supind.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Superior Industries Investor Relations Line:
(248) 234-7104 Troy Ford
www.supind.com
oder
CNC – Communications & Network Consulting AG
(+49) 69 506 037 584 Ulrich von Rotenhan (Deutschland)
(+48) 22 27839 30 Tomasz Błaszczyk (Polen)

Contacts

Superior Industries Investor Relations Line:
(248) 234-7104 Troy Ford
www.supind.com
oder
CNC – Communications & Network Consulting AG
(+49) 69 506 037 584 Ulrich von Rotenhan (Deutschland)
(+48) 22 27839 30 Tomasz Błaszczyk (Polen)