„Der 7. Internationale LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen“
Beste drei Hochschulen für die öffentliche Endauswahl bekannt gegeben

Für den Wettbewerb wurden Vorschläge von 13 Universitäten aus 11 Ländern angefordert, die sich mit nachhaltigem Bauen beschäftigen. Thema ist „Wellness in der Natur“

Der Sieger wird bei einer öffentlichen Endauswahl am Mittwoch, den 19. April bestimmt.

"VEILED GARDEN" by University of Pennsylvania (Photo: Business Wire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

TOKIO--()--Die LIXIL Foundation (Sitz: Koto-ku, Tokio; Vorsitzender:Yoichiro Ushioda), die Umfragen und Recherchen im Zusammenhang mit der Wohnungsbau- und Baustoffbranche durchführt und die Entwicklung personeller Ressourcen unterstützt, hat nach eingehender Prüfung der Dokumente durch die Jury beim 7. Internationalen LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen, der zum Zweck der Suche nach und Besprechung von nachhaltiger Wohntechnologie der nächsten Generation und der Vermittlung dieser Technologie an die internationale Gesellschaft veranstaltet wird, unter den 13 Hochschulen aus 11 Ländern entschieden, dass die folgenden drei Hochschulen in die öffentliche Endauswahl kommen.

 

Die drei Universitäten, deren Vorschläge, in der öffentlichen Endauswahl sind [In alphabetischer Reihenfolge]

Titel   Name der Universität
Colobockle Nest Universität Kyushu (Japan)
Radiant Field Technische Universität Wien (Österreich)
VEILED GARDEN   Die Universität von Pennsylvania (USA)
 

Beim 7. Wettbewerb wurden 13 ausgewählte Universitäten aus 11 Ländern eingeladen, Vorschläge einzureichen, die sich erstmals in der Geschichte des Wettbewerbes auf den besonderen Raum „furo“ (Bad) beziehen. Das Thema lautet „Wellness in der Natur“. Die Teilnehmer sollen Vorschläge für eine Wellness-Anlage einbringen, die Menschen anzieht, und in der sie sich im Einklang mit der Natur in Taiki-cho auf Hokkaido entspannen können.

Vorsitzender der Jury ist der weltberühmte Architekt Kengo Kuma. Die weiteren Mitglieder sind Tomonari Yashiro, Professor am Institut für Arbeitswissenschaft an der Universität Tokio, Kundo Koyama, Fernseh-, Hörfunk- und Drehbuchautor, Dana Buntrock, Architektin und Professorin an der Universität von Kalifornien in Berkeley und Yoshiharu Tsukamoto, Architekt, Mitbegründer des Studio Bow-Wow und Professor an der Hochschule für Aufbaustudien der Technischen Universität Tokio.

Das Siegerprojekt wird bei der öffentlichen Endauswahl am Mittwoch, den 19. April 2017 im Keidanren Kaikan (Chiyoda-ku, Tokio) aus den drei Hochschulen ausgewählt werden. Der Gewinner wird die vorgeschlagene Anlage am Standort Memu Meadows in Taiki-cho, Hokkaido realisieren.

 

[Referenzmaterial]

Überblick über die „Öffentliche Endauswahl des 7. LIXIL Internationalen Architekturwettbewerbs“

Datum und Uhrzeit: Mittwoch, 19. April 2017, 15:30 bis 18:30 Uhr

Ort: Keidaren Kaikan, 4. Stock, Diamond Room (Süd) (1-3-2 Otemachi, Chiyoda-ku, Tokio)

Jury:

Vorsitzender der Jury:   Kengo Kuma (Architekt/Professor, Universität von Tokio)
Mitglieder: Tomonari Yashiro (Professor, Institut für Arbeitswissenschaft, Universität von Tokio)
Kundo Koyama (Fernseh-, Hörfunk- und Drehbuchautor)
Dana Buntrock (Architektin/Professorin, Fachbereich Architektur, Berkeley-Universität, Kalifornien)
Yoshiharu Tsukamoto (Architekt/Mitbegründer des Ateliers Bow-Wow/Professor, Hochschule für Aufbaustudien für Architektur und Bauingenieurwesen, Technische Hochschule Tokio)
 

Liste der teilnehmenden Hochschulen: 13 Universitäten aus 11 Ländern

* Die drei mit == gekennzeichneten Hochschulen kommen in die öffentliche Endauswahl am 19. April.

== Die University of Pennsylvania

Universität Buenos Aires (Argentinien)
AA School (Vereinigtes Königreich)
IAAC (Spanien)
Technische Universität Riga (Lettland)

== Technische Universität Wien (Österreich)

Chinesische Hochschule der Künste (China)
Cheng-Kung-Nationaluniversität (Taiwan)
Universität Indonesia (Indonesien)
Universität Sydney (Australien)

== Kyushu Universität (Japan)

Universität der Künste Tokio (Japan)
Meiji-Universität (Japan)
 

[Ausrichter] LIXIL Foundation
[Mitausrichter] LIXIL Corporation
[Offizielle Website] http://www.lixiljsfound.com/category/2013028.html
[Official Facebook] https://www.facebook.com/LIXIL.IUAC

Kurzdarstellung des Internationalen LIXIL Architekturwettbewerbs der Hochschulen
Der Internationale LIXIL Architekturwettbewerb der Hochschulen ist ein von der LIXIL Foundation ausgerichteter Gestaltungswettbewerb, der sich an universitäre Forschungsstätten wendet.
Am Standort in Memu Meadows in Taiki-cho auf Hokkaido engagieren wir uns für die Suche nach nachhaltigen architektonischen Lösungen von Universitäten aus aller Welt.
Die Gewinneruniversität wird das Projekt über die Bauphase hinweg verantwortlich betreuen.

Überblick zur Einrichtung
Name: Memu Meadows
Standort: 158-1 Memu, Taiki-cho, Hiro-gun, Obihiro, Hokkaido
Besitzer: LIXIL Foundation 2-1-1 Ojima, Koto-ku, Tokio, 136-8535
Geländefläche: etwa 184.000 Quadratmeter
Wichtigste Einrichtungen: Versuchshaus “Même”, “Modell eines mehrstöckigen Bambushauses”, “A recipe to live”, “BARN HOUSE”, “HORIZON HOUSE”, “NEST WE GROW”, “INVERTED HOUSE”, “INFINITE FIELD”, Mehrzweckgebäude, Tagungspavillon, Wohngebäude 1L und 1R (Unterkunft für Wissenschaftler), zwei Blockhäuser (Unterkunft für Wissenschaftler), Fitness-Center, Restaurant, Verwaltungsflügel, usw.
Offizielle Website: http://www.lixiljsfound.com/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

LIXIL Foundation
Kumeo Takahata, +81-3-5626-1008
Fax: +81-3-5626-1033
Website der LIXIL Foundation: http://www.lixiljsfound.com/

Contacts

LIXIL Foundation
Kumeo Takahata, +81-3-5626-1008
Fax: +81-3-5626-1033
Website der LIXIL Foundation: http://www.lixiljsfound.com/