EnergyNest: Effizienzmaßnahmen von Tata Steel im IJmuiden-Werk zur Verbesserung der CO2-Bilanz: Reduzierung entspricht dem jährlichen Ausstoß von 90.000 Pkw

Konkrete Vorteile durch Nutzung der Abwärme mit innovativem Wärmespeicher

BILLINGSTAD, Norwegen--()--Als einer der weltgrößten Stahlproduzenten betreibt Tata Steel mehrere Produktionsstädten in IJmuiden/Niederlande. Bei zahlreichen Produktionsprozessen in diesen Anlagen werden üblicherweise die entstehenden Hochtemperatur-Abgase nicht weiter genutzt, sondern in die Atmosphäre abgegeben. Die wirtschaftlichen Vorteile dieser Abwärme werden nicht ausgeschöpft. Die effektive Rückgewinnung und Nutzung dieser Energie lohnt sich nicht nur in puncto Rentabilität, sondern ermöglicht zudem eine erhebliche Senkung des CO2-Ausstoßes.

Um diese Vorteile umfassend zu realisieren, beginnt Tata Steel jetzt im Zuge einer „Leuchtturminitiative“ mit der Umsetzung eines Demoprojekts mit dem Wärmeenergiespeicher (TES) von EnergyNest. Das IJmuiden-Demoprojekt nutzt die aus der Stahlproduktion gewonnene Abgasenergie zur teilweisen Deckung des eigenen Energiebedarfs. Damit senkt das Werk seinen Erdgasverbrauch und seine CO2-Emissionen.

„Die Stahlindustrie hat bereits enorme Anstrengungen zur Reduzierung der Emissionen unternommen. Jetzt bedarf es neuer Technologien, um weiterzukommen. Diese Demoinstallation ist nur der erste Schritt für das Werk von Tata in IJmuiden. Wir sind stolz darauf, einmal mehr eine globale Führungsposition bei der Implementierung umweltfreundlicher Lösungen mit starken wirtschaftlichen Anreizen einzunehmen“, erklärt Gerard Jägers, Program Manager Energy Efficiency. Eine Analyse der Auswirkungen einer Implementierung des EnergyNest-Systems im gesamten Werk in IJmuiden liefert beeindruckende Resultate: ein 500-MWh-TES bietet ein jährliches Einsparpotenzial von 2,3 Mio. GJ Erdgas (65 Mio. Nm3) und 130.000 Tonnen CO2-Ausstoß. EnergyNest-CEO Dr. Christian Thiel ergänzt: „Diese Einsparungen entsprechen den jährlichen CO2-Emissionen von 90.000 Autos. Gleichzeitig bietet eine vollständige Implementierung äußerst attraktive wirtschaftliche Vorteile – ein überzeugendes betriebswirtschaftliches Argument für solch ein Projekt. Wir sind sehr stolz, Tata Steel bei seiner bahnbrechenden Initiative zur Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes zu unterstützen.“

Die EnergyNest TES-Technologie nutzt global verfügbare Werkstoffe, die vollständig recycelbar sind. Eine vollständige Implementierung des Projekts im Werk IJmuiden unter der Leitung von Jord als EPC-Auftragnehmer verspricht, basierend auf den derzeitigen Preisen für Erdgas, aufgrund der geringen Kosten eine Amortisationszeit von weniger als drei Jahren. Bei einem Anstieg der Gaspreise verkürzt sich Amortisationszeit auf weniger als zwei Jahre. Mit der Einführung dieser innovativen Technologie stärkt Tata Steel IJmuiden sein Image als globaler Vorreiter in puncto Spitzentechnologie.

Über EnergyNest: EnergyNest (EN) ist ein Technologieunternehmen mit Sitz in Billingstad in der Nähe der norwegischen Hauptstadt Oslo. Das 2011 gegründete Unternehmen hat eine neuartige und patentierte Konstruktion für modulare Festkörpersysteme zur Speicherung von Wärmeenergie (Thermal Energy Storage, TES) und ein individuell zugeschnittenes Speichermedium (HEATCRETE®) entwickelt. Diese beiden Bausteine ermöglichen die Einrichtung eines äußerst einfachen, effizienten und kostengünstigen Energiespeichersystems („EN-Technologie“). Die EN-Technologie eignet sich für den Einsatz in verschiedenen Marktsegmenten, in denen Hochtemperatur-Wärmeenergie über mehrere Stunden oder Tage gespeichert werden muss. In der Praxis hat sich die EN-Technologie bereits in einem Pilotprojekt des Masdar Institute, UAE bewährt.

Über Tata Steel: Tata Steel ist einer der weltweit führenden Hersteller von Rohstahl, Walzerzeugnissen und beschichteten Produkten. Das Unternehmen ist außerdem einer der geografisch am breitesten aufgestellten Stahlhersteller mit anspruchsvollen Kunden aus verschiedensten Branchen weltweit, darunter Luftfahrt, Automobilbau und Konsumgüter, Verteidigungs- und Sicherheitstechnik, Energieerzeugung, Hebe- und Fördertechnik und Verpackungstechnik. Tata Steel ist auf die Entwicklung nachhaltigerer Produkte spezialisiert, die als Grundlage für verträglichere und langlebigere Lösungen dienen und deren Herstellung weniger Ressourcen verbraucht.

Über Jord: Das Unternehmen Jord Oil & Gas Systems B.V. mit Sitz in Rotterdam entwickelt, fertigt, betreibt und wartet individuell konstruierte Prozessmaschinen, modulare Skid-Systeme und schlüsselfertige Anlagen für die Stahl-, Öl- und Gas-, Chemie- und Petrochemie-Industrie.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

EnergyNest
Thomas Palkovich
Commercial Director
Mobil: +47 982 08 384
E-Mail: tp@energy-nest.com

Contacts

EnergyNest
Thomas Palkovich
Commercial Director
Mobil: +47 982 08 384
E-Mail: tp@energy-nest.com