Sharjah als besonderer Ehrengast auf der Pariser Buchmesse 2018 angekündigt

Einladung des französischen Präsidenten François Hollande an den Herrscher von Sharjah

(Left to Right) French President François Hollande and His Highness Sheikh Dr. Sultan bin Muhammad Al Qasimi, Member of the Supreme Council Ruler of Sharjah during the Paris Book Fair 2017 (Photo: Business Wire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

PARIS--()--Das drittgrößte Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) – Sharjah – wurde jüngst zum besonderen Ehrengast des Salon Livre in Paris (Pariser Buchmesse) 2018 erklärt. Die Bekanntgabe steht im Einklang mit der langjährigen Wertschätzung, die Frankreich dem Engagement von Sharjah für künstlerische und kulturelle Spitzenleistungen entgegenbringt. Das Emirat wird mit einer umfassenden Darbietung im Bereich arabischer Kultur und Literatur im nächsten Jahr auf der Buchmesse im Mittelpunkt stehen.

Die Einladung erging vom französischen Präsidenten François Hollande an Seine Hoheit Scheich Dr. Sultan bin Muhammad Al Qasimi, Mitglied des Obersten Rats der VAE und Herrscher von Sharjah, anlässlich seines Besuchs des Stands der Sharjah Book Authority (SBA) auf der kürzlich zu Ende gegangenen Pariser Buchmesse.

Die Entscheidung bildet den nächsten Schritt einer Reihe von laufenden Bemühungen Frankreichs und der VAE, um die bilateralen Beziehungen durch die Würdigung der gemeinsamen Leidenschaft für Engagement und Austausch in der Kultur zu stärken.

Anlässlich der Feier zur Vorstellung seines Buchs in Paris, Sous le Drapeau de l’occupant, sagte Seine Hoheit Scheich Dr. Sultan Al Qasimi: „Die Kultur Frankreichs ist eine seit langem gepflegte Muse meiner Schriften. Ich habe eine Bibliothek voller französischer Publikationen – diejenigen, die sich mit den architektonischen Schätzen Ägyptens und seinem reichen historischen, umweltbezogenen und menschlichen Erbe befassen, sind meine Favoriten. Diese Arbeiten sind nicht nur Meisterstücke, sondern legen großen Wert darauf, die Leidenschaft des französischen Volkes für ein beherztes Eintauchen in die Kulturen der Welt zu reflektieren.“

Die VAE erlebten in diesem Jahr bereits das emiratisch-französische Kulturprogramm mit zahlreichen Veranstaltungen wie einer Reiterchoreographie zur Würdigung des Louvre Abu Dhabi, dessen Eröffnung geplant ist.

Das Emirat Sharjah nimmt eine einzigartige kulturelle Stellung ein, die es sich erarbeitete, indem es sein reiches islamisches Erbe mit der offenen Akzeptanz der Weltkulturen verschmolzen hat. 1998 wurde Sharjah von der UNESCO zur „Kulturhauptstadt der Arabischen Welt“ ernannt und 2014 erhielt es den Titel „Islamische Kulturhauptstadt“ von der Internationalen Islamischen Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur (ISESCO).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

National Network Communications
Fadia Daouk, T: +971 52 617 2111
E: f.daouk@nncpr.com

Contacts

National Network Communications
Fadia Daouk, T: +971 52 617 2111
E: f.daouk@nncpr.com