HKTDC: Designstarke Hingucker – die Hongkonger Schmuck- und Uhrenkollektionen auf der Baselworld

FRANKFURT, Deutschland--()--Neue Schmuckdesigns und frische Edelstein-Farbkombinationen gehören ebenso zum Angebot des Hongkonger Gemeinschaftsstandes auf der diesjährigen Baselworld wie Smartwatches oder klassische Uhren. Vom 23. bis 30. März 2017 sind insgesamt 103 Firmen auf dem vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) organisierten Gemeinschaftsstand in den Hallen 4.0 und 4.1 mit ihren neuen Kollektionen vertreten.

Klassisches Design aufgefrischt durch neue Elemente oder Schmuckstücke, die die aktuelle Mode ergänzen, bieten auch diesmal Vielfalt und die Voraussetzung, mit Schmuck den individuellen Geschmack auszudrücken. Wie etwa bei dominanten Brillantringen, die sich wie eine Skulptur um den Finger legen und an Bauwerke mit verschiedenen Ebenen erinnern. Bei den Edelmetallen nach wie vor führend bleibt in Asien Weißgold, gefolgt von Rose- und Gelbgold. Weiterhin an Beliebtheit gewinnen Bicolor- und Tricolor-Schmuckstücke. Unter den Edelsteinen am gefragtesten ist in Asien der Diamant, gefolgt von Aquamarinen, Smaragden, Rubinen und Perlen. Perlen werden oftmals von Edelsteinen begleitet und Farbenvielfalt ist angesagt.

Bei den Uhren kommen die Hersteller an der Smartwatch nicht vorbei. Dies zeigte sich bereits auf der HKTDC Hong Kong Watch & Clock Fair im September letzten Jahres, bei der eine unabhängige Umfrage belegte, dass „Going Smart“ 2017 das Thema in der Entwicklung sein wird. Dazu gehört in Basel unter anderem eine Edelstahluhr mit SwipeFace Technologie, die keine Verbindung zum Smartphone benötigt. Eine innovative Batterie eines anderen Herstellers bietet eine Laufzeit von zehn Jahren. Mit dem Modell Gear Track kommt zudem das Gewinnermodell der 32. Hong Kong Watch & Clock Design Competition auf den Markt, bei dem mit einem Klick verschiedene Uhrengehäuse eingesetzt werden können.

Die Kreativität und Handwerkskunst der Hongkonger Designer und der weltweiten Branche standen im März 2017 im Zentrum zweier Wettbewerbe: die 5. Ausgabe des alle zwei Jahre stattfindenden International Jewellery Design Excellence Award (IJDE Award) und die 18. Hong Kong Jewellery Design Competition. Beim IJDE Award wurden 165 Schmuckstücke eingereicht, unter denen ein Collier aus Japan, bei dem die Designerin die 3D-Technik einsetzte, als Gewinner hervorging.

Die Hongkonger Exporte von fertigen Uhren gingen 2016 im zweiten Jahr in Folge zurück. Mit 5,95 Milliarden USD lagen sie 11,7 Prozent unter Vorjahr. Größter Absatzmarkt waren die USA mit einem Volumen von 1,26 Milliarden USD (-15,2 Prozent), gefolgt von der Schweiz mit 602 Millionen USD (-15,4 Prozent). Den höchsten Exportanteil hatten mit 46 Prozent batteriebetriebene Armbanduhren. Die Importe fertiger Uhren nach Hongkong verzeichneten einen Rückgang um 12,4 Prozent auf 6,3 Milliarden USD. Besonders deutlich fiel dieser mit einem Minus von 22,5 Prozent (2,7 Milliarden USD) im größten Importmarkt, der Schweiz, aus.

Die Hongkonger Exporte von Echtschmuck lagen 2016 mit 6,2 Milliarden USD 10,1 Prozent unter Vorjahr. Der Rückgang betraf die drei größten Märkte USA, Schweiz und UK gleichermaßen. Die Importe nach Hongkong stiegen um 6,3 Prozent auf 12,6 Milliarden USD. Während die Einfuhren aus China, dem größten Importmarkt, zurückgingen, legten die aus Indien und den USA um 27,1 und 6,4 Prozent zu.

Contacts

HKTDC
Christiane Koesling
Tel: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org

Release Summary

Neues bei Schmuck und Uhren präsentieren 103 Firmen auf dem Hongkonger Gemeinschaftsstand auf der Baselworld (23. bis 30. März 2017).

Contacts

HKTDC
Christiane Koesling
Tel: 069 95772-161
E-Mail: christiane.koesling@hktdc.org