Motorsport Network beteiligt sich an Formel E

Beteiligung untermauert breiter abgestützte Führungsstrategie im Rennsport mit Elektrofahrzeugen auf verschiedenen Medienplattformen

LAS VEGAS, Nevada (USA)--()--Das Motorsport Network, das weltweit größte Digitaltechnikunternehmen im Automobil- und Rennsportbereich, hat heute die Übernahme einer Aktienbeteiligung an der Formula E Holdings Limited (FEH) bekannt gegeben, der Inhaberin der kommerziellen Rechte an der FIA-Formel-E-Meisterschaft, die die weltweit erste Rennserie für Single-Seater-Formelwagen mit Elektromotor bewirbt und organisiert. Die Beteiligung erfolgt im Rahmen einer breiteren Strategie zur Übernahme einer Führungsposition unter den Medien für elektrische Straßenfahrzeuge und Rennsport mit Elektrofahrzeugen.

Da das Jahr 2017 ein bisher ungeahntes Ausmaß an Einführungen neuer Elektrofahrzeugmodelle verspricht und sich die Formel E bei Rennsportanhängern immer mehr durchsetzt, macht sich das Motorsport Network daran, ein vernetztes Universum an Rundfunk-, OTT- (over the top, etwa „Spitzen-“) und digitalen Medien für alles im Zusammenhang mit Elektrofahrzeugen bereitzustellen.

Anlässlich der Bekräftigung der heutigen Investition in die Formel E an der CES in Las Vegas stellte Zak Brown, der Chairman (Vorsitzende) von Motorsport.com, dar, dass die Überlegungen für eine Beteiligung an der FEH von der merklichen Zunahme an Publikumszuspruch für die Rennserie angeregt waren, die auf Plattformen des Motorsport Network wie Motorsport.com und Autosport.com verzeichnet wurde. „Die Formel E hat die Aufmerksamkeit von Großstädten, Autoherstellern und Technologieunternehmen gleichermaßen erregt. Die Erkenntnis, die wir diesem Gesamtbild hinzufügen können, ist eine wahrnehmbare Tendenz unter den Rennsportanhängern, auf unseren digitalen Angeboten die Rennsportinhalte der Formel E zu verfolgen. Dies hat uns die Entscheidung für eine Investition in die Rennserie erleichtert“, sagte er.

Die Investition in die Formel E erfolgt gleichzeitig mit einer Verpflichtung der Automobilplattformen des Motorsport Network wie Motor1.com, eine spezielle Automobilplattform zu erstellen, um die neuesten Nachrichten, Fahrzeugeinführungen und Testfahrten im Zusammenhang mit den zahlreichen Markteinführungen elektrischer Straßenfahrzeuge abzudecken, die im Jahr 2017 vorgesehen sind. Wie bei der Formel E reagiert man damit auf die Nachfrage beim Zielpublikum von Motor1.com, das sich überdurchschnittlich stark mit Inhalten zu Elektro- und Öko-Fahrzeugen beschäftigt.

John Neff, der Chefredakteur von Motor1.com, sagte: „2017 wird ein Jahr mit noch nie da gewesener Aktivität auf dem Elektrofahrzeugmarkt werden. In Anerkennung dieses Paradigmenwechsels im Automobilsektor verpflichten wir uns zur Erstellung einer speziellen Plattform im Rahmen von Motor1.com, um über diesen Sektor zu berichten. Es ist eine klare Stärke, dass wir unsere Beiträge zu Elektrofahrzeugen auf Rundfunk- und OTT-Medien ausdehnen und die auf der Hand liegende Verbindung zum Rennsport mit Elektromotor mit dieser neuen Beteiligung an der Formel E herstellen können.

Die Formel E wurde 2014 als erste elektrische Single-Seater-Rennserie der Welt ins Leben gerufen. Die Rennen finden auf Straßenkursen in den Zentren von Großstädten rund um die Welt statt. Die dritte Saison begann im Oktober 2016 und umfasst Rennen in Hongkong, Marrakesch, Buenos Aires, Mexico City, Monaco, Paris, Berlin, Brüssel, Montreal und New York. Die Meisterschaft wird zwischen zehn Teams ausgefochten, darunter von Autoherstellern wie Renault, Jaguar, Mahindra und DS unterstützte Teilnehmer, und auch Marken wie Audi, Mercedes und BMW haben ihr Interesse an einer Teilnahme in naher Zukunft angekündigt.

Alejandro Agag, der Gründer und CEO der Formel E, sagte: „Die Investitionsentscheidung des Motorsport Network ist evidenzbasiert – eine durch Daten gestützte Entscheidung, angeregt durch die Zunahme des Interesses an Formel-E-Inhalten auf den weltweit führenden Websites für Motorsport. Dabei handelt es sich um den Zusammenschluss zweier zukunftsorientierter Unternehmen, die den Rennsport für die digitale Generation neu gestalten, wodurch unsere Rennserie von der am besten integrierten und umfassendsten Motor- und Rennsportberichterstattung profitieren wird.

Formel-E-Beiträge werden selbstverständlich auf den Plattformen des Motorsport Network wie Motorsport.com und Autosport.com untergebracht. Auch der spezielle Ort für Beiträge zu Elektrofahrzeugen auf Motor1.com wird dieses digital versierte und an Technologie interessierte Zielpublikum nahtlos auf Beiträge zum elektrischen Rennsport verweisen.

Eckpunkte der Transaktion

> Die Formel E erfreut sich eines um 50 Prozent größeren Interesses von Abonnentenseite als die allgemeinen Rennsportbeiträge auf Autosport.com

> Die Formel E erreicht auf sozialen Medien pro Rennen über 400 Millionen Interessierte

> Die Verweildauer auf Beiträgen zu Elektrofahrzeugen auf Motor1.com ist 166 Prozent länger als bei allgemeinen Automobilbeiträgen

> Die finanziellen Einzelheiten zu der Beteiligung wurden nicht bekannt gegeben

> Diese Transaktion folgt auf die Übernahme von Motors TV (18. November 2016) und dem Motorsportportfolio der Haymarket Media Group (5. Oktober 2016) durch das Motorsport Network

* Urheberrechtsfreie Bilder der Formel E stehen unter http://media.fiaformulae.com/ zur Verfügung *

Über das Motorsport Network

Das Motorsport Network ist ein vertikal integriertes Automobil- und Rennsportunternehmen mit Hauptsitz in Miami im US-Bundesstaat Florida. Das Technologieunternehmen umfasst ein globales Rundfunknetz, Live-Veranstaltungen sowie mehrere Websites, soziale Netzwerke und E-Commerce-, Gaming-, Analytik- und redaktionelle Syndikationsplattformen in 16 Sprachen für 60 internationale Märkte. Das Geschäft beruht auf dem Prinzip, das Zielpublikum mit Beiträgen zu Automobilindustrie und Rennsport zu versorgen und den Kunden integrierte Lösungen zur Verfügung zu stellen, um sich mit diesem globalen Publikum in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen finden Sie auf den zum Network gehörenden Websites: http://www.motorsportnetwork.com

Über die FIA-Formel-E-Meisterschaft:

Die FIA-Formel-E-Meisterschaft ist die weltweit erste Single-Seater-Rennserie mit Elektromotor, deren Wettkämpfe auf den Straßen einiger der bekanntesten Städte ausgetragen werden – darunter Hongkong, Marrakesch, Buenos Aires, Monaco, Paris, New York und Montreal. Die Meisterschaft stellt eine Zukunftsvision für die Automobilindustrie dar und dient als Bühne, auf der die neuesten Innovationen im Bereich der Technik für Elektrofahrzeuge und Lösungen mit Alternativenergie vorgestellt werden können. In den kommenden Saisons dürfte das Reglement weiter gelockert werden, so dass sich Hersteller auf die Weiterentwicklung von Motor- und Batteriekomponenten konzentrieren können, was wiederum zu gewöhnlichen elektrischen Straßenfahrzeugen für den Alltagsgebrauch durchsickern wird.

In der Saison 2016/17 der FIA-Formel-E-Meisterschaft messen sich zehn Teams und 20 Fahrer in zehn Städten auf fünf Kontinenten, um untereinander auszumachen, wer als Formel-E-Weltmeister gekrönt wird. Der Startschuss zur ersten Formel-E-Saison erfolgte im September 2014 auf den Straßen des Olympiaparks von Peking. Die dritte Saison der Straßenrennserie mit Elektromotoren begann am 9. Oktober 2016 in Hongkong, und am 29. und 30. Juli 2017 wird in Montréal zum Saisonabschluss schließlich ein „Double-Header“-Rennen stattfinden.

Weitere Informationen über die Formel E finden Sie unter http://www.fiaformulae.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Motorsport Network
Liam Clogger, +44 (0)7585 607090
Vice President of Communications
lc@motorsport.com

Contacts

Motorsport Network
Liam Clogger, +44 (0)7585 607090
Vice President of Communications
lc@motorsport.com