Endgültige Termine für großen Wettbewerb zu internationaler Robotik in den Vereinigten Arabischen Emiraten

MBZIRC stand in one of its participations at an international exhibition (Photo: ME NewsWire).

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate--()--Die Khalifa University, die den Mohamed Bin Zayed International Robotics Challenge (MBZIRC) organisiert, hat bekannt gegeben, dass der Wettbewerb vom 16. bis 18. März 2017 im Yas Marina Circuit in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfinden wird.

Für den Wettbewerb wird auf jeden Fall ein großer Teil der Rennstrecke genutzt werden, da er aus drei Aufgaben plus einem Grand Challenge im Triathlon-Stil bestehen wird. Bei Aufgabe 1 müssen die Teams mit einem unbemannten Fluggerät (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) ein fahrendes Fahrzeug finden, verfolgen und darauf landen. Das bedeutet, dass das UAV das fahrende Fahrzeug finden, seine Strecke und Geschwindigkeit nachverfolgen und auf dem Ziel landen können muss, während sich dieses bewegt.

Bei Aufgabe 2 muss man mit einem unbemannten Landfahrzeug (Unmanned Ground Vehicle, UGV) ein Panel finden und erreichen sowie darauf einen Ventilkörper physisch betreiben. Dafür ist ein UGV erforderlich, mit dem man die Strecke nachverfolgen und das Panel finden, das Ventil ermitteln und das passende Werkzeug finden kann, um das Ventil zu verschließen.

Bei Aufgabe 3 muss ein Team von UAVs zusammenarbeiten, um eine Reihe von im Ruhezustand oder in Bewegung befindlichen Gegenständen zu suchen, zu finden, zu verfolgen, aufzuheben und zu platzieren. Beim Grand Challenge muss ein Team von Robotern (UAVs und UGVs) bei einem Event gegeneinander antreten, bei dem die Aufgaben 1, 2 und 3 gleichzeitig miteinander kombiniert werden.

„Das wird ein harter Wettbewerb“, sagte Dr. Arif Al Hammadi, Executive Vice President der Khalifa University. „Die Teams müssen dabei nicht nur sehr bekannte Robotiktechnologie einsetzen, sondern auch neue entsprechende Technologien erfinden. Zweifellos wird die Robotikforschung durch die Technologien, die bei diesem Wettbewerb entstehen, eine ganze Weile lang Impulse erhalten. Als Hochschule, die sich für den Fortschritt von Forschung und Entwicklung in Ingenieurwesen und Technik einsetzt, können wir die Ergebnisse kaum erwarten.“

Die für diesen erstmals ausgetragenen Wettbewerb ausgewählten 45 Teams kommen von führenden Hochschulen und internationalen Organisationen wie dem Georgia Institute of Technology, dem Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST), der National University of Singapore und der Xi’an Jiaotong University.

Teams aus den VAE, Italien, Deutschland, Saudi-Arabien, Russland, Singapur, Malaysia, Kanada, Südkorea und Spanien wurden aus über 316 Teams aus 45 Ländern ausgewählt, die ihr Interesse an einer Teilnahme an dem Wettbewerb bekundet haben.

*Quelle: ME NewsWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Khalifa University
Momen Khaiti, +971-2-401-8066
momen.khaiti@kustar.ac.ae

Contacts

Khalifa University
Momen Khaiti, +971-2-401-8066
momen.khaiti@kustar.ac.ae