Resolver erwirbt Eigentum in Zusammenhang mit zahlreichen Risikomanagement-Anwendungen der Wynyard Group und erweitert weltweite Präsenz mit Eröffnung von Niederlassungen in London (Großbritannien) und Christchurch (Neuseeland)

TORONTO--()--Nach dem freiwilligen Insolvenzverfahren der Wynyard Group Limited mit Sitz in Auckland, Neuseeland, schließt Resolver jetzt den Kauf der Risikomanagement-Produktsuite von Wynyard ab. Resolver hat mit der Übernahme der Anwendungen Wynyard Risk Management (WRM), Kairos Risk Management und Methodware Enterprise Risk Assessor (ERA) seinen Kundenstamm und seine globale Reichweite stark erweitert. Über 150 Kunden, die WRM-Produkte verwenden, erhalten von Resolver anhaltenden Support und einen Langzeit-Produkt-Fahrplan.

Resolver hat einen Großteil des ursprünglichen WRM-Teams wieder eingestellt, darunter Bob Adderley, Scott James, Clint Walker und Adam Belfield, damit ein ununterbrochener Support für diese Plattformen gesichert ist. „Wir sehen es als Privileg an, den Wynyard WRM-Kunden und –Mitarbeitern langfristig ein Zuhause anbieten zu können", so Will Anderson, CEO von Resolver Inc.

Produkt-Support und –Verbesserungen laufen weiter
Resolver wird weiterhin für Kunden der Anwendungen WRM, Kairos und ERA Produkt-Support anbieten, wozu auch bestehende Produktverbesserungen bei den WRM-Produkten gehören. Resolver engagiert sich für den Aufbau branchenführender Applikationen mit erstklassigen Leistungen in den Bereichen Risikoerfassung, Risikomanagement, Audit und Compliance, Incident-Management, Security-Operation-Center-Management und Untersuchungen. „Wir verpflichten uns zur weiteren Entwicklung von WRM und erfüllen damit die Bedürfnisse der bestehenden Kunden. Gleichzeitig führen wir unsere Technologie der nächsten Generation ein, um allen Kunden von Resolver eine Langzeitperspektive zu geben“, so Anderson.

Strategische Ausrichtung
Mit dem Erwerb der WRM-Plattform samt Vorgängern erweitert Resolver seine weltweite Präsenz. Die Übernahme erweitert die Resolver-Familie, die viele Vorzeigemarken repräsentiert, um über 150 Kunden und baut die physische Präsenz von Resolver in Großbritannien und mit der Niederlassung in Neuseeland auch in der ozeanischen Region aus. Die Übernahme bedeutet ebenfalls eine Ausweitung der Anwendungs-Hosting-Präsenz von Resolver mit Servern in den USA, Kanada, Großbritannien, Europa, Australien und Neuseeland. Mit den neuen zusätzlichen Mitarbeiter vermehrt Resolver seine bereits eindrucksvolle Fachkompetenz auf dem Gebiet des Risikomanagements.

Finanzierung der Übernahme
Resolver finanziert die Übernahme mit bestehenden Barmitteln und Kreditfazilitäten.

Über Resolver
Resolver protects what matters™. Unsere Integrated Risk Management-Plattform unterstützt den Prozess der Reaktion und Folgenbewältigung, wenn ein ungeplantes Ereignis eintritt, einschließlich der Bereiche Incident Reporting, Incident Response und Investigations. Wir unterstützen Ihr Unternehmen auch bei der Planung von Maßnahmen, die die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Vorfällen und deren Auswirkungen einzuschränken und das Unternehmen für die Bewältigung von Vorfällen bereit machen. Abgedeckt werden dabei die Bereiche Risk Assessment, Enterprise Risk Management, Internal Control, Internal Audit und Compliance. Das Team von Resolver besteht aus Sicherheits-, Risiko- und Compliance-Fachleuten, die mehr als 1.000 Kunden in 100 Ländern von Niederlassungen in Nordamerika, Großbritannien, Neuseeland und dem Nahen Osten aus betreuen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Resolver, Inc.
Marc DiGiorgio
CMO
marc.digiorgio@resolver.com

Contacts

Resolver, Inc.
Marc DiGiorgio
CMO
marc.digiorgio@resolver.com