Joël Robuchon wird Schirmherr der neuen Master Class in Culinary Arts der EHL

LAUSANNE, Schweiz--()--Joël Robuchon, der Chefkoch, der weltweit mit den meisten Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde, „Meilleur Ouvrier de France“ und Präsident des Instituts in Montmorillon, das seine Namen tragen wird, wird Schirmherr der ersten Kohorte der Master Class in Culinary Arts der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) sein, die im Februar 2017 beginnt.

Das sechsmonatige Zertifikatsprogramm richtet sich an Universitätsabsolventen, deren Leidenschaft die Kochkunst und Gastronomie ist und die eine Laufbahn in der Gastronomiebranche anstreben. Die Studierenden erwerben verschiedene kulinarische Fertigkeiten sowie Kenntnisse in Tischdekoration, Etikette und Service. Sie beschäftigen sich mit Herausforderungen bei Innovation, Forschung und Entwicklung und befassen sich eingehend mit Unternehmertum und betrieblichem Management in der Gastronomie. Die Dozententeams bestehen aus führenden Experten für Management und „Meilleurs Ouvriers de France“ für den praktischen Unterricht.

Als Schirmherr wird Joël Robuchon diesem Programm ein zusätzliches Gütesiegel verleihen, wie immer inspiriert von seiner Leidenschaft für die Kochkunst, seinem Unternehmergeist und dem unermüdlichen Einsatz, sein Savoir-Faire zu vermitteln.

„Wir freuen uns, unseren neuen Studierenden diese einmalige Chance zu bieten. Mit seiner außerordentlichen Erfahrung, dem innovativen Ansatz, Engagement bei der Vermittlung seines Wissens und seiner Philosophie der Spitzenqualität ist Joël Robuchon ideal geeignet, um die Studierenden dazu zu inspirieren, ihre Ziele zu verwirklichen“, so Fabien Fresnel, Dean der EHL.

Joël Robuchon ergänzt: „Zu meinen Prioritäten gehört die Weitergabe meiner Kenntnisse und Erfahrungen an künftige Generationen, um Spitzenqualität zu bewahren und kontinuierliche Innovation zu fördern. Austausch und Vermittlung sind wesentliche Erfolgsaspekte auf unserem Gebiet. Ich freue mich, Schirmherr des ersten Jahrgangs an einem Institut zu sein, das diese Werte der Präzision und Sorgfalt teilt. Die Schule setzt sich für die Wahrung von Traditionen ein - innerhalb einer internationalen Umgebung, die einzigartig ist.“

Im Juni 2016 gaben die EHL und Joël Robuchon anlässlich der Eröffnung des künftigen International Institute Joël Robuchon ihre neue Partnerschaft bekannt, die das Ziel verfolgt, ihre sich ergänzenden Erfahrungen in kulinarischen Schulungskursen zu bündeln.

Weitere Informationen über das Programm

Über die EHL
Die Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) ist seit ihrer Gründung im Jahr 1893 das Sinnbild für schweizerische Gastfreundschaft. In ihrer auch heute noch wegweisenden Ausbildung für die Hotellerie und den Hospitality-Sektor leistet sie Pionierarbeit. Das Ergebnis ist eine einzigartige globale Gemeinschaft mit 25.000 Hospitality-Führungskräften, die alle die traditionellen Werte der EHL vertreten.

Die EHL bietet vier akademische Programme an:

- Bachelor of Science in International Hospitality Management

- Master of Science in Global Hospitality Business

- Executive MBA in Hospitality Administration

- Master Class in Culinary Arts.

Die EHL wird regelmäßig als beste Hotelmanagement-Schule der Welt gewürdigt. Sie bietet 2.608 hochmotivierten und talentierten Studierenden aus 107 verschiedenen Ländern universitäre Lehrgänge. Die EHL ist Mitglied von EHL (Holding) AG, einer Gruppe, die sich der Managementausbildung im Gastgewerbe widmet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Communications Department
Ecole hôtelière de Lausanne
Sherif Mamdouh
Communication@ehl.ch
ehl.edu
Twitter: @EHLnews

Contacts

Communications Department
Ecole hôtelière de Lausanne
Sherif Mamdouh
Communication@ehl.ch
ehl.edu
Twitter: @EHLnews