Erklärung der Regierung von Ras Al Khaimah als Antwort auf Äußerungen von Khater Massaad

RAS AL KHAIMAH, Vereinigte Arabische Emirate--()--Das Folgende ist eine Erklärung der Regierung von Ras Al Khaimah als Antwort auf Äußerungen von Khater Massaad:

Wir sind uns über die Äußerungen von Khater Massaad in Bezug auf seine Inhaftierung in Saudi-Arabien im Rahmen eines GCC-Haftbefehls bewusst. Es ist wichtig, dass einige seiner Aussagen geklärt werden.

Es ist nicht wahr, dass Massaad keine Kenntnis über die Vorwürfe gegen ihn hatte. Vertreter der Regierung von Ras Al Khaimah haben sich mehrmals mit ihm und seinen Anwälten getroffen, um die Vorwürfe gegen ihn zu besprechen und die Erkenntnisse aus den umfassenden Untersuchungen seines Verhaltens als hoher Verwaltungsbeamter mit Verantwortung für öffentliche Gelder, Investitionen und andere Vermögenswerte von RAK darzulegen. Bei dieser Besprechung und zu jedem anderen Zeitpunkt lehnten er und seine Anwälte die Gelegenheit ab, die angesprochenen Sachverhalte nochmals zu prüfen oder seine Sichtweise darzustellen. Die Strafsache, die sich in seiner Abwesenheit in Ras Al Khaimah vollzog, wurde im Rahmen eines ordnungsgemäßen Verfahrens durchgeführt, einschließlich der Veröffentlichung der Vorwürfe in einer landesweiten Zeitung, was Massaad zur Kenntnis nahm, indem er sich mit der Regierung in Verbindung setzte und Einwendungen erhob.

Es ist klar, dass jegliche Behauptung, Massaad hätte keine Kenntnis über das Vorliegen der Beschuldigungen oder das Strafverfahren gegen ihn gehabt, unaufrichtig oder falsch ist.

Massaad behauptet, die Schweizer Staatsbürgerschaft zu haben, jedoch verfügt er über mindestens drei weitere Reisepässe, wie etwa aus den Ländern Libanon, Georgien und Kirgisistan. Er verwendet wie zum jetzigen Zeitpunkt eine Reihe von Reisepässen aus praktischen Gründen.

Es ist eine Tatsache, dass in einigen anderen Rechtsgebieten, einschließlich Indien, der Schweiz und Georgien, laufende strafrechtliche Ermittlungen in das Verhalten von Massaad und seine Partner erfolgen, zumal in diesen Ländern die Dienstvergehen, für die er strafrechtlich belangt wird, stattfanden.

Jegliche Andeutung, das Gerichtswesen der Vereinigten Arabischen Emirate oder von Ras Al Khaimah sei nicht unabhängig, wird entschieden zurückgewiesen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Bell Pottinger
0203 772 2469
rak@bellpottinger.com

Contacts

Bell Pottinger
0203 772 2469
rak@bellpottinger.com