Das Unternehmen Westinghouse gibt Führungswechsel im Kernbrennstoff-Bereich bekannt

PITTSBURGH--()--Heute hat das Unternehmen Westinghouse Electric Company eine Reihe von Vorstandsführungswechsel innerhalb seiner Kernbrennstoff- und Komponentenbau-Organisation bekannt gegeben. Diese Wechsel beginnen heute damit, dass Frau Michele DeWitt vorläufige leitende Vizepräsidentin der Organisation einschließlich der Anlage zur Brennstoffherstellung in Columbia (Columbia Fuel Fabrication Facility, CFFF) wird.

Herr Mike Annacone bleibt der Leiter der Wiederaufbaubemühungen bezüglich des S-1030 „Wascherproblems“ (scrubber issue) im CFFF und wird Frau DeWitt Bericht erstatten. Herr Annacone verpflichtet sich voll der Sicherheit und der erfolgreichen Wiederaufnahme und Wiederherstellung der Konversionsfläche des Standortes. Im Anschluss an die Wiederaufnahme wird Herr Annacone zum Vizepräsident der Anlage zur Brennstoffherstellung in Columbia (Columbia Fuel Fabrication Facility) ernannt und hält den Berichterstattungsaustausch mit Frau DeWitt aufrecht.

Frau DeWitt hat sich Westinghouse im Jahr 1978 angeschlossen und war in vielfältigen Funktionen wie dem Ingenieurwesen, Marketing, Projektmanagement sowie im Bereich der Qualitäts- und strategischen Operationen tätig. Gegenwärtig ist sie Vizepräsidentin für weltweiten Handel und Marketing. Frau DeWitt hielt eine Reihe von Führungspositionen in der Kernbrennstoff-Organisation inne. Während ihrer Zeit im Kernbrennstoff-Bereich war sie für Produktstrategie und Marketing, strategische Wachstumsinitiativen und Ausbau des Brennstoff-Produktportfolios zuständig. Davor konnte Frau DeWitt Führungserfahrung im Betriebsmanagement als Vizepräsidentin des US-amerikanischen Brennstoffbetriebs (U.S. Fuel Operations) sammeln. Im Rahmen dieser Tätigkeit erstreckten sich die Zuständigkeiten über Brennstoffherstellung und Komponentenbau.

Herr Annacone tritt der Qualitätsorganisation von Westinghouse als Teil der CB&I Stone and Webster Übernahme im Jahr 2016 bei. Sein langer Werdegang umfasst die Arbeit im Block 3 des Kernkraftwerks Crystal River (Florida), wo er die Wiederaufnahme nach einem Gestaltungsanlagenausfall und einer konfirmatorischen Anordnung unterstützte. Er leitete weiterhin die Wiederaufschwungbemühungen im Kernkraftwerk in Brunswick und war letztlich Vizepräsident. Herr Annacone arbeitete bei Duke Energy, wo er ein Training bezüglich Wiederaufbaubemühungen leitete und war im Folgenden bei CB&I Stone and Webster als Leiter der Durchführung der dort erhaltenen konfirmatorischen Anordnung der US-amerikanischen Nuclear Regulatory Commission tätig.

Während der Wiederaufnahme und Wiederherstellungsphase wird der vorläufige Vizepräsident Bruce Phillips weiterhin seine Funktion aufrecht erhalten.

Um mehr über Westinghouse Electric Company und unsere Vision zu erfahren, nämlich der Erste in der Innovation neuer Technologie, Verfahren oder Lösungen zu sein, die Kunden dabei hilft eine sicherere, sauberere und verlässlichere Energie zu erzeugen, besuchen Sie www.westinghousenuclear.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Westinghouse Electric Company
Courtney Boone: +1 412-374-2707
booneca@westinghouse.com

Contacts

Westinghouse Electric Company
Courtney Boone: +1 412-374-2707
booneca@westinghouse.com