Jonglas Social-Messaging-App vollzieht den Brückenschlag zwischen Direktnachrichten und sozialen Netzwerken

Jongla fügt soziale Suche und Reaktionsfunktion zur neu gestalteten Messaging-App hinzu

HELSINKI--()--Name:

Jongla für Android, iOS, Windows Phone und Firefox OS.

Zusammenfassung:

Jongla gab heute die Veröffentlichung der Social-Messaging-App bekannt. Dabei handelt es sich um die bis jetzt umfangreichste Funktionsaktualisierung. Mit einer neuen sozialen Suchfunktion, einer umgestalteten Benutzeroberfläche und einer Markenaktualisierung setzt sich Jongla das Ziel, Instant Messaging sozialer und interessanter für Menschen aus aller Welt zu gestalten.

Wesentliche Punkte:

· ● Menschen – Eine integrierte Community ermöglicht es Benutzern, interessante neue Menschen aus der Umgebung kennenzulernen

· ● Reaktionen – Eine neue Methode, seine Freundschaften und das Interesse an neuen Menschen zu zeigen

· ● Markenwechsel – Neues App-Symbol, neue Leitmotive, neu gestaltete Benutzeroberfläche und -profile

· ● Lite – Die günstigste Messaging-App mit dem wenigsten Speicherplatz und der geringsten Datennutzung

Jongla, der finnische Vorreiter in Sachen Sofortnachrichten, hat heute die Veröffentlichung der Jongla Social-Messaging-App bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um eine Neuauflage des beliebten plattformübergreifenden Sofortnachrichtendiensts. Mit der neuen eingebauten sozialen Integrationsfunktion inklusive Reaktionen zielt die dritte Generation von Jongla darauf ab, den Brückenschlag zwischen sozialen Netzwerken und Direktnachrichten zu vollziehen.

Messaging-Apps sind die dominierende Plattform auf Smartphones und haben sogar soziale Netzwerke in Bezug auf Benutzerzahlen weltweit überholt. Die neue Richtung, die Jongla eingeschlagen hat, basiert auf dem vom Team beobachteten Wandel seit dem Start der Branche im Jahr 2012. Der aktuelle Trend zeigt, dass Benutzer – besonders in Schwellenmärkten – ihre sozialen Netzwerk-Apps mit Sofortnachrichtendiensten ersetzen.

„Die Grenzen zwischen sozialen Netzwerk- und Messaging-Apps verschwimmen immer mehr und wir glauben, dass beide Tools bald eins werden. Wir erleben diese Entwicklung bereits bei Chatbots. Jongla ist dieser Entwicklungskurve einen Schritt voraus. Deshalb bieten wir bereits neue sinnvolle soziale Funktionen in unserem Sofortnachrichtendienst an und geben unseren Benutzern die Möglichkeit, das beste von beiden Apps zu genießen“, erklärt Riku Salminen, CEO, Jongla.

Neben der Chat-Funktion können Jongla-Benutzer jetzt auch Neues entdecken und mit Menschen basierend auf ihrer Umgebung interagieren. Dies ist über die integrierte Community „Menschen“ möglich. Die Funktion wurde entwickelt, um Benutzern die Möglichkeit zu geben, interessante neue Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung kennenzulernen. Diese Funktion ist optional und aus Datenschutzgründen wird nur ein ungefährer Standort ermittelt.

„Wir arbeiten kontinuierlich daran, Jongla „sozialer“ zu gestalten. Dabei bleibt der Kern unserer App – das Schreiben von privaten Nachrichten – aber nicht auf der Strecke“, fügt Salminen hinzu. „Für Menschen, die ihre Horizonte erweitern oder mit neuen Freunden interagieren wollen, ist die Community aus Personen der nahen Umgebung nur ein Tippen entfernt.“

Eine weitere Funktion der Social-Messaging-App von Jongla ist die Möglichkeit, über persönliche Reaktionen mit Benutzerprofilen in Kontakt zu treten. Reaktionen können zwischen Benutzern der Jongla-Community ausgetauscht werden. Dabei handelt es sich um Emotionen wie ein einfaches „Daumen hoch“ oder ein virtueller Flirt mit einem Herzen.

„Unsere Emotionen gegenüber anderen Menschen sind manchmal schwer in Worte zu fassen. Wir wollten unseren Benutzern die Möglichkeit geben, ihre Freundschaft mit oder ihr Interesse an neuen Menschen auf aussagekräftige und unterhaltsame Art und Weise auszudrücken“, so Salminen.

In den nächsten zwei Jahren wird eine ganz neue Generation von Mobile Natives – ungefähr 1 Milliarde Menschen – auf das mobile Internet zugreifen. Die meisten über Smartphones des Low-End-Segments mit Prepaid-Verträgen. Schwellenmärkte, die Motoren hinter diesem Wachstum, leiden immer noch an einem schlechten Vernetzungsgrad und hohen Kosten der Datenübertragung. Jonglas optimierte Messaging-Lösung wächst in diesen Bereichen schnell. 2015 entwickelte sich Jongla zur günstigsten Messaging-App, damit Benutzer Geld und Speicherplatz sparen können. Laut ihrer Studien verwendet Jongla 80 % weniger Daten im Vergleich zu Viber und 25 % weniger Daten im Vergleich zum Facebook Messenger*. Jongla benötigt auch nur einen Bruchteil des Speicherplatzes verglichen mit allen großen Wettbewerbern**.

„Jongla bleibt in Bezug auf Datennutzung und entsprechende Kosten sehr wirtschaftlich. Beim Download und der alltäglichen Nutzung – Jongla spart den Benutzern Geld. Jongla macht den Unterschied für Benutzer mit begrenzten und teuren Prepaid-Datenverträgen“, meint Salminen abschließend.

Jongla kann kostenlos im App Store, auf Google Play, im Windows Phone Store und im Firefox Marketplace.

Weitere Informationen über Jongla finden Sie auf www.jongla.com/newsroom.

ENDE

Hinweise für Redakteure

* Basierend auf einer Studie, die am 7. Juni 2016 von Jongla mit dem Android SDK-Kommandozeilen-Programm und Linux-Kernel durchgeführt wurde

** Anwendungspaketgrößen von Android im Google Play Store, 17. Mai 2016

Über Jongla

Jongla ist ein innovatives Unternehmen aus Finnland, das auf Netzbetreiber-, Geräte- und Plattform-unabhängige Sofortnachrichtendienste spezialisiert ist. Jongla wurden 2009 vom Unternehmer Arto Boman gegründet. Das Unternehmen gehört einer Gruppe aus privaten Investoren und privatem Management.

Bis heute hat Jongla eine Gesamtfinanzierung in Höhe von 11 Millionen Euro erhalten und wurde mit dem Red Herring's Top 100 Global Award 2013 ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um eine renommierte Liste mit den vielversprechendsten privaten Technologiefirmen der Welt.

This information was brought to you by Cision http://news.cision.com/global

Contacts

MUSTARD PR
Dan Walsh
dan@mustardpr.com
+44 (0) 7827 816 971

Contacts

MUSTARD PR
Dan Walsh
dan@mustardpr.com
+44 (0) 7827 816 971