Pacific Drilling veröffentlicht Finanzergebnisse des ersten Quartals 2016

Telefonkonferenz für 9:00 Uhr US-Central Time Freitag, 6. Mai 2016 (16:00 Uhr MESZ) angesetzt

  • EBITDA(a) betrug im ersten Quartal 112,9 Millionen US-Dollar, was einer EBITDA-Marge von (b) 55,0 Prozent entspricht
  • Rekordhoch bei Ertragseffizienz(c) von 97,7 Prozent führte zu Erträgen in Höhe von 205,4 Millionen US-Dollar
  • Gesamtbetriebs- und Vertriebsgemeinkosten von 94,1 Millionen US-Dollar: eine Reduzierung um 20 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2015 beziehungsweise 30 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2015

LUXEMBURG--()--Pacific Drilling S.A. (NYSE: PACD) hat heute einen Nettoverlust für das erste Quartal 2016 von 2,5 Millionen US-Dollar beziehungsweise 0,01 US-Dollar je verwässerte Aktie berichtet, was im Vergleich zu einem Nettoverlust von 13,6 Millionen US-Dollar bzw. 0,06 US-Dollar je verwässerte Aktie im vierten Quartal 2015 und einem Nettogewinn von 51,7 Millionen US-Dollar bzw. 0,24 US-Dollar je verwässerte Aktie im ersten Quartal 2015 steht.

CEO Chris Beckett kommentierte: „Ungeachtet der Ungewissheit bei Rohstoffpreisen und der in der Branche vorherrschenden schwierigen Bedingungen haben wir mit einer Rekord-Ertragseffizienz von 97,7 Prozent und einem EBITDA von 113 Millionen US-Dollar solide Finanzergebnisse geliefert, was einer beeindruckenden EBITDA-Marge von 55 Prozent entspricht, dies obwohl nur vier von sieben Bohrschiffen während des Quartals im Einsatz waren. Des Weiteren haben wir die Kosten weiter reduziert, während wir unseren Fokus auf einen sicheren und effizienten Betrieb für unsere Kunden beibehalten haben.”

Erläuterung zu Betriebs- und Finanzergebnissen des ersten Quartals 2016

Der Ertrag aus Auftragsbohrungen im ersten Quartal 2016 belief sich auf 205,4 Millionen US-Dollar, einschließlich Abschreibungen abgegrenzter Erträge in Höhe von 12,7 Millionen US-Dollar. Dies steht im Vergleich zu Erträgen aus Auftragsbohrungen im vierten Quartal 2015 in Höhe von 267,6 Millionen US-Dollar, die Abschreibungen abgegrenzter Erträge in Höhe von 20,4 Millionen US-Dollar enthielten. Der Ertrag aus Auftragsbohrungen fiel im ersten Quartal niedriger aus, was in erster Linie darauf zurückzuführen ist, dass die Pacific Khamsin im ersten Quartal 2016 nicht im Einsatz war. Während der drei Monate bis zum 31. März 2016 erzielte unsere Betriebsflotte eine durchschnittliche Ertragseffizienz von 97,7 Prozent, eine weitere Verbesserung gegenüber dem vorherigen Rekordhoch von 97,3 Prozent im vierten Quartal 2015.

Die Betriebsausgaben im ersten Quartal 2016 betrugen 79,0 Millionen US-Dollar gegenüber 104,9 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2015. Die Senkung der Betriebsausgaben ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass die Pacific Khamsin im ersten Quartal 2016 nicht im Einsatz war. Die Betriebsausgaben im ersten Quartal 2016 bestanden unter anderem aus erstattungsfähigen Kosten in Höhe von 5,0 Millionen US-Dollar, 8,1 Millionen US-Dollar für auf dem Festland angefallene und sonstige Supportkosten und 2,8 Millionen US-Dollar für die Abschreibungen abgegrenzter Kosten.

Die direkten täglichen Betriebsausgaben in Verbindung mit unseren Bohranlagen betrugen unter Ausschluss erstattungsfähiger Kosten im ersten Quartal 2016 durchschnittlich 145.800 US-Dollar pro Anlage, gegenüber 150.300 US-Dollar pro Anlage im vierten Quartal 2015. Die Reduktion der direkten täglichen Betriebsausgaben in Verbindung mit Bohranlagen ist in erster Linie auf weitere Kostensenkungsmaßnahmen über die gesamte Flotte hinweg zurückzuführen. Die direkten täglichen Betriebsausgaben für unsere drei stillstehenden Bohranlagen betrugen im ersten Quartal 2016 durchschnittlich 36.500 US-Dollar je Anlage. Dazu gehört die Pacific Khamsin, die im ersten Quartal 2016 vom vollständigen Betriebsmodus zum Reservemodus überwechselte.

Vertriebsgemeinkosten betrugen für das erste Quartal 2016 15,1 Millionen US-Dollar, verglichen mit 12,6 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2015. Die Steigerung bei den Vertriebsgemeinkosten im ersten Quartal 2016 ist auf höhere Anwaltskosten in Verbindung mit laufenden Rechtsprozessen zurückzuführen. Es wird davon ausgegangen, dass solche Kosten in zukünftigen Quartalen niedriger ausfallen werden.

Das EBITDA für das erste Quartal 2016 betrug 112,9 Millionen US-Dollar, was im Vergleich zu einem bereinigten EBITDA(a) von 149,8 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2015 steht. Eine Überleitung des Nettogewinns zum EBITDA und bereinigtem EBITDA ist den dieser Pressemitteilung angefügten Tabellen zu entnehmen.

Zinsaufwendungen für das erste Quartal betrugen 45,5 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 50,1 Millionen US-Dollar für das vierte Quartal 2015. Die niedrigeren Zinsaufwendungen sind in erster Linie auf die Abschreibung von nicht amortisierten Finanzierungskosten im Zusammenhang mit der Kündigung der revolvierenden Kreditfazilität 2014 im vierten Quartal 2015 zurückzuführen.

Liquidität und Kapitalaufwendungen

Im ersten Quartal 2016 belief sich der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit auf 86,7 Millionen US-Dollar. Unsere Liquidität umfasste am 31. März 2016 622,3 Millionen US-Dollar und setzte sich aus 407,3 Millionen US-Dollar Bargeld und 215,0 Millionen US-Dollar an verfügbarer und nicht in Anspruch genommener Liquidität im Rahmen der revolvierenden Kreditfazilität 2013 zusammen.

Die Kapitalaufwendungen betrugen in den drei Monaten zum 31. März 2016 28,6 Millionen US-Dollar und setzten sich in erster Linie aus dem Kauf von Flotten-Ersatzausrüstung zusammen, die in vorherigen Jahren zugesagt wurde, um unsere Geschäftstätigkeit zu unterstützen.

CFO Paul Reese kommentierte: „Im ersten Quartal 2016 haben wir unsere täglichen Betriebsausgaben und Nettoverbindlichkeiten weiter reduziert, was mit unserem Ziel einhergeht, unsere Bilanz im Angesicht der aktuellen schwierigen Marktlage zu verbessern.“

Anleger-Toolkit

Aktualisierte Verzeichnisse der voraussichtlichen Amortisierung der Rechnungsabgrenzungsposten, der Abschreibungsaufwände, sowie der Zinsaufwendungen für unsere bestehenden Finanzierungsinstrumente stehen im Unterabschnitt „Quarterly and Annual Results” im Bereich „Investor Relations” auf unserer Website www.pacificdrilling.com.

Fußnoten

(a) EBITDA und bereinigtes EBITDA sind nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen. Eine Definition des EBITDA und des bereinigten EBITDA sowie eine Überleitung zum Nettogewinn können Sie der dieser Mitteilung angefügten Tabelle entnehmen.

(b) Die EBITDA-Marge wird als EBITDA geteilt durch Erträge aus Auftragsbohrungen definiert. Die Geschäftsleitung verwendet diese operative Kennzahl, um Unternehmensergebnisse nachzuverfolgen, und ist der Meinung, dass diese Kennzahl insofern zusätzliche Informationen liefert, als die Auswirkungen unserer Betriebseffizienz sowie der Betriebs- und Supportkosten im Hinblick auf die Erreichung unserer Ertragsleistung so konsolidiert werden.

(c) Definiert wird Ertragseffizienz als tatsächlicher, vertraglich festgelegter Tagesertrag (unter Ausschluss von Indienststellungskosten, Aufrüstungsentschädigungen und sonstigen Einnahmequellen) geteilt durch den maximal möglichen vertraglich festgelegten Tagesertrag in einem bestimmten Zeitraum.

Telefonkonferenz

Pacific Drilling führt am Freitag, dem 6. Mai 2016 um 9:00 Uhr US-Central Time (16:00 Uhr MESZ) eine Telefonkonferenz zur Besprechung der Ergebnisse des ersten Quartals 2016 durch. Um an der Telefonkonferenz am 6. Mai teilzunehmen, wählen Sie bitte etwa fünf bis zehn Minuten vor dem angesetzten Beginn der Konferenz die Rufnummer +1-913-312-1377 oder +1-888-213-3710 und geben Sie den Bestätigungscode 9053456 ein. Die Telefonkonferenz wird auch als Webcast auf www.pacificdrilling.com übertragen und kann über einen Link im Unterabschnitt „Events & Presentations“ im Bereich „Investor Relations“ abgerufen werden. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz wird zudem auf der Website des Unternehmens verfügbar gemacht.

Über Pacific Drilling

Mit seinen erstklassigen Bohrschiffen und einem äußerst erfahrenen Team hat sich Pacific Drilling dem Ziel verpflichtet, zum in der Branche bevorzugten hochspezialisierten Unternehmen für Bohrinseln und Bohrschiffe zu werden. Die Flotte von Pacific Drilling mit sieben Bohrschiffen ist eine der jüngsten und technisch fortschrittlichsten Flotten der Welt. Weitere Informationen über Pacific Drilling und über unseren aktuellen Flottenbestand finden Sie auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Gewisse Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung sowie mündliche Aussagen in Verbindung mit den Themen in dieser Pressemitteilung, einschließlich des hier angekündigten Konferenzgesprächs, stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar, die sich in der Regel anhand von Wörtern wie „vorhersehen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „unsere Fähigkeit zu“, „planen“, „potenziell“, „voraussichtlich“, „sollte“, „wird“, „würde“ oder weiteren ähnlichen Ausdrücken erkennen lassen, die im Allgemeinen nicht historischer Art sind. In unseren zukunftsgerichteten Aussagen drücken wir unsere aktuellen Erwartungen oder Prognosen für mögliche zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse aus, einschließlich Erträge, Betriebsergebnisse und Ertragseffizienz sowie zukünftiger Kundenaufträge und Verfügbarkeit von Bohrschiffen. Obwohl wir der Ansicht sind, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung angemessen sind, stellen die Aussagen keine Garantien dar und können aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von tatsächlichen zukünftigen Ergebnissen abweichen. Diese Aussagen unterliegen erheblichen Risiken und Unsicherheiten (von denen viele außerhalb unseres Einflussbereichs liegen) sowie Annahmen, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von unseren Erfahrungswerten und unseren aktuellen Erwartungen oder Prognosen unterscheiden. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse wesentlich von den Prognosen abweichen, zählen unter anderem: das zukünftige Ausmaß von Offshore-Bohraktivitäten; unsere Fähigkeit, neue Bohraufträge zu sichern und bestehende Aufträge zu halten, was die Möglichkeit von Kündigungen oder Aussetzungen von Bohraufträgen infolge von Marktbedingungen, mechanischen Schwierigkeiten, mangelnder Leistungsfähigkeit oder anderen Gründen einschließt; Änderungen bei Angebot und Nachfrage, Wettbewerbslage und Technologien von Bohrplattformen weltweit; die Daten des tatsächlichen Vertragsbeginns bei Aufträgen; Ausfälle und sonstige Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb von Offshore-Plattformen, darunter außerplanmäßige Reparaturen oder Wartungen, Standortwechsel, Unwetter oder Wirbelstürme sowie unsere Fähigkeit zur Rückzahlung von Verbindlichkeiten und die Zulänglichkeit und Verfügbarkeit von Liquiditätsquellen. Weitere Informationen zu Faktoren, die dazu führen können, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse von den prognostizierten Ergebnissen abweichen, finden Sie in unseren Einreichungen bei der Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission), beispielsweise in unserem jährlichen Geschäftsbericht auf Formblatt 20-F und in den aktuellen Berichten auf Formblatt 6-K. Diese Dokumente stehen auf unserer Website unter www.pacificdrilling.com oder über das elektronische Daten- und Analyseabfragesystem der SEC unter www.sec.gov zur Verfügung..

Die Leser werden aufgefordert, sich nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese nur zum aktuellen Zeitpunkt gültig sind. Wir verpflichten uns nicht dazu, zukunftsgerichtete Aussagen nach dem Datum ihrer Veröffentlichung aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten.

     

PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusammengefasste konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung

(in Tausend US-Dollar, außer Angaben je Aktie) (ungeprüft)

 
Dreimonatszeitraum bis

31. März
2016

   

31. Dezember
2015

   

31. März
2015

Erträge

Auftragsbohrungen $ 205.378 $ 267.600 $ 283.392
Kosten und Ausgaben
Betriebsaufwendungen (78.973 ) (104.870 ) (117.669 )
Vertriebsgemeinkosten (15.126 ) (12.609 ) (16.366 )
Abschreibungssumme (68.076 ) (67.679 ) (57.072 )
(162.175 ) (185.158 ) (191.107 )
Verlust aus Auflösung von Bauvertrag

-

  (40.155 )

-

 
Betriebsergebnis 43.203 42.287 92.285
Sonstige Einnahmen/(Ausgaben)
Zinsaufwendungen (45.493 ) (50.064 ) (36.709 )
Sonstige Einnahmen/(Ausgaben) 1.632   (364 ) (2.051 )
Gewinn/(Verlust) vor Ertragsteuer (658 ) (8.141 ) 53.525
Ertragsteueraufwendungen (1.853 ) (5.451 ) (1.795 )
Nettogewinn/(-verlust) $ (2.511 ) $ (13.592 ) $ 51.730  
Gewinn/(Verlust) je Stammaktie, unverwässert $ (0,01 ) $ (0,06 ) $ 0,24  

Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, unverwässert

211.209   210.771   213.627  
Gewinn/(Verlust) je Stammaktie, verwässert $ (0,01 ) $ (0,06 ) $ 0,24  
Gewichtetes Mittel der Anzahl Stammaktien, verwässert 211.209   210.771   213.686  
 
         
PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN
 

Zusammengefasste konsolidierte Bilanz

(in Tausend US-Dollar, außer Nennbeträge) (ungeprüft)

 

31. März
2016

31. Dezember
2015

Aktiva:
Liquide Mittel und Bargegenwerte $ 407.273 $ 116.033
Forderungen 137.459 168.050
Material und Betriebsstoffe 96.233 98.243
Abgegrenzte Kosten, aktuell 10.714 10.582
Abgrenzung für vorausbezahlte Aufwendungen und sonstiges Umlaufvermögen 18.783   14.312  
Summe Umlaufvermögen 670.462   407.220  
Sachanlagen, netto 5.097.755 5.143.556
Langfristige Forderungen 202.575 202.575
Sonstige Vermögenswerte 38.210   39.369  
Summe Aktiva $ 6.009.002   $ 5.792.720  
Passiva und Eigenkapital:
Abrechnungsverbindlichkeiten $ 23.292 $ 44.167
Antizipative Passiva 36.347 44.221
Langfristige Verbindlichkeiten, aktueller Anteil 76.724 76.793
Aufgelaufene Zinsen 36.997 16.442
Derivative Verbindlichkeiten, aktueller Anteil 7.084 7.483
Passive Rechnungsabgrenzungsposten, aktueller Anteil 47.904   49.227  
Summe kurzfristiger Verbindlichkeiten 228.348   238.333  
Langfristige Verbindlichkeiten, abzüglich fälliger Tilgungsraten 3.005.557 2.768.877
Passive Rechnungsabgrenzungsposten 49.304 60.639
Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 36.339   32.816  
Summe langfristiger Verbindlichkeiten 3.091.200   2.862.332  
Eigenkapital:
Stammaktien zum Nennbetrag von 0,01 US-Dollar: 5.000.000 Aktien genehmigt, 232.770 Aktien ausgegeben und 211.209 Aktien beziehungsweise 211.207 im Umlauf (Stand 31. März 2016 beziehungsweise 31. Dezember 2015) 2.185 2.185
Zusätzliches Einlagekapital 2.383.584 2.381.420
Eigene Aktien, zum Rückkaufpreis (30.000 ) (30.000 )
Kumulierter sonstiger Gesamtverlust (25.744 ) (23.490 )
Gewinnrücklage 359.429   361.940  
Summe Eigenkapital 2.689.454   2.692.055  
Gesamtsumme Passiva $ 6.009.002   $ 5.792.720  
 
     

PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

 

Zusammengefasste konsolidierte Cashflow-Rechnung

(in Tausend US-Dollar) (ungeprüft)

 
Dreimonatszeitraum bis

31. März
2016

   

31. Dezember
2015

   

31. März
2015

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit:
Nettogewinn/(-verlust) $ (2.511 ) $ (13.592 ) $ 51.730
Bereinigungen zur Überleitung des Nettogewinns (Nettoverlusts) auf die Nettobarmittel aus operativer Geschäftstätigkeit:
Abschreibungssumme 68.076 67.679 57.072
Abschreibung abgegrenzter Erträge (12.658 ) (20.449 ) (22.689 )
Abschreibung abgegrenzter Kosten 2.835 5.832 8.483
Abschreibung abgegrenzter Finanzierungskosten 3.625 3.307 2.725
Abschreibung Kreditdisagio 323 313 227
Abschreibung nicht amortisierter abgegrenzter Finanzierungskosten

-

5.965

-

Verlust aus Auflösung von Bauvertrag

-

38.084

-

Latente Ertragsteuer 1.715 8.534 (5.507 )
Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen 2.164 4.095 3.107
Änderungen der betrieblichen Vermögensstruktur:
Forderungen 30.591 (21.606 ) 65.374
Material und Betriebsstoffe 2.010 3.739 (4.085 )
Abgrenzung für vorausbezahlte Aufwendungen und sonstige Vermögenswerte (7.055 ) (11.071 ) 2.412
Abrechnungsverbindlichkeiten und antizipative Passiva (2.412 ) (10.654 ) (11.404 )
Passive Rechnungsabgrenzungsposten

-

  (509 ) 491  
Nettobarmittel aus laufender Geschäftstätigkeit 86.703   59.667   147.936  
Cashflow aus Investitionstätigkeit:
Kapitalaufwendungen (28.588 ) (38.134 ) (57.503 )
Nettobarmittel für Investitionstätigkeit (28.588 ) (38.134 ) (57.503 )
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit:
Reinerlös aus Aktien, die im Rahmen aktienbasierter Vergütungspläne ausgegeben wurden

-

(80 ) (42 )
Erlöse aus langfristigen Verbindlichkeiten 235.000 50.000 180.000
Zahlungen für langfristige Verbindlichkeiten (1.875 ) (102.915 ) (288.375 )
Zahlungen für Finanzierungskosten

-

(3.570 ) (500 )
Erwerb eigener Aktien

-

 

-

  (16.442 )
Nettobarmittel aus/(für) Finanzierungstätigkeit 233.125   (56.565 ) (125.359 )
Zunahme/(Abnahme) liquider Mittel und Bargegenwerte, netto 291.240 (35.032 ) (34.926 )
Liquide Mittel und Bargegenwerte zu Beginn des Abrechnungszeitraums 116.033   151.065   167.794  
Liquide Mittel und Bargegenwerte zum Ende des Abrechnungszeitraums $ 407.273   $ 116.033   $ 132.868  
 

Abgleichung von EBITDA und bereinigtem EBITDA

EBITDA wird als Erträge vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen definiert. Bereinigtes EBITDA wird als Erträge vor Zinsen, Aufwendungen für die Neufinanzierung von Verbindlichkeiten, Verlust aus der Auflösung des Bauvertrags, Steuern und Abschreibungen definiert. EBITDA und bereinigtes EBITDA stellen keine Alternativen zu Nettogewinn, Betriebsergebnis, Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit oder anderen Kennzahlen der finanziellen Leistung dar, die gemäß den US-amerikanischen Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung („GAAP“) ausgewiesen werden, und sind nicht als solche auszulegen. Zudem sind unsere Berechnungen von EBITDA und bereinigtem EBITDA möglicherweise nicht mit den von anderen Unternehmen bilanzierten Werten vergleichbar. Das EBITDA und bereinigte EBITDA sind hier enthalten, weil sie von der Geschäftsleitung zur Messung der Geschäftstätigkeiten genutzt werden. Die Geschäftsleitung ist der Meinung, dass das EBITDA und das bereinigte EBITDA den Anlegern nützliche Informationen zur betrieblichen Leistung des Unternehmens in den unten aufgeführten Abrechnungszeiträumen bieten.

     
PACIFIC DRILLING S.A. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN
 

Zusätzliche Angaben – Abstimmung zwischen Nettogewinn/(-verlust) und den nicht GAAP-konformen Kennzahlen EBITDA sowie bereinigtes EBITDA

(in Tausend US-Dollar) (ungeprüft)

 
Dreimonatszeitraum bis

31. März
2016

   

31. Dezember
2015

   

31. März
2015

Nettogewinn/(-verlust) $ (2.511 ) $ (13.592 ) $ 51.730
Zuzüglich:
Abschreibung nicht amortisierter abgegrenzter Finanzierungskosten

-

5.965

-

Zinsaufwendungen 45.493   44.099   36.709
Zinsaufwendungen 45.493 50.064 36.709
Abschreibungssumme 68.076 67.679 57.072
Ertragsteuer 1.853   5.451   1.795
EBITDA $ 112.911 $ 109.602 $ 147.306
 
Zuzüglich:
Verlust aus Auflösung von Bauvertrag

-

  40.155  

-

Bereinigtes EBITDA $ 112.911   $ 149.757   $ 147.306
 

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Pacific Drilling SA
Johannes (John) P. Boots, +352 26 84 57 81
Investor@pacificdrilling.com

Contacts

Pacific Drilling SA
Johannes (John) P. Boots, +352 26 84 57 81
Investor@pacificdrilling.com