Replicor präsentiert präklinische und aktualisierte klinische Ergebnisse zur REP 2139-Ca-basierten Kombinationstherapie bei chronischer HBV-Infektion und HBV/HDV-Koinfektion auf der APASL 2016

NEW YORK--()--Replicor Inc., ein privat geführtes Biopharmaunternehmen, das an einem Wirkstoff zur Heilung von Patienten mit chronischer Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) und chronischer Koinfektion mit HBV und dem Hepatitis-Delta-Virus (HDV) arbeitet, präsentiert präklinische und aktualisierte klinische Ergebnisse zur REP 2139-Ca-basierten Kombinationstherapie bei HBV-Infektion und HBV/HDV-Koinfektion auf der 25. Jahrestagung der Asia Pacific Association for the Study of the Liver, die vom 20. bis 24. Februar 2016 in Tokio, Japan, stattfindet. Während der Tagung werden drei Präsentationen zur Replicor-Technologie gehalten:

HBV-RNA ist dabei, als potentieller neuer Virämie-Marker bei Patienten mit HBV-Infektion an Bedeutung zu gewinnen. Bei Patienten mit HBeAg-positiver HBV-Infektion führt die Behandlung mit REP 2139-Ca und Immuntherapie (im REP-102-Protokoll) nicht nur zu einer Reduktion/Eliminierung von HBsAg und HBV-DNA und dem Auftauchen von Anti-HBs, sondern auch zur Senkung von HBV-RNA. Die Charakterisierung des HBV-RNA-Ansprechens im REP-102-Protokoll erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Labor von Dr. Hendrik Reesink am Amsterdam Medical Center und wird von Dr. Reesink im Rahmen der Präsidial-Plenarsitzung am 22. Februar vorgestellt.

Aktuelle Ergebnisse zum klinischen Ansprechen bei Patienten mit HBV/HDV-Koinfektion, welche die REP 2139-Ca/Peg-Interferon-Kombinationstherapie abschließen und auf eine Peg-Interferon-Monotherapie im REP-301-Protokoll übergehen, werden in einem Vortrag am 22. Februar (O-130) präsentiert.

Eine Poster-Präsentation zu den Wirkungen der Kombinationstherapie mit REP 2139-Ca plus Tenofovirdisoproxilfumarat plus Entecavir auf Serum- und Leber-Virämie in vivo erfolgt am 22. Februar (P-0329).

Diese präklinischen und klinischen Studien verhelfen Replicor zu einem besseren Verständnis der REP 2139-Ca-basierten Kombinationstherapien und deren Nutzen bei Patienten mit HBV-Infektion oder HBV/HDV-Koinfektion.

Näheres zur APASL-Jahrestagung 2016 und zum vorläufigen Veranstaltungsprogramm: 
http://www.apasl2016.org/prg_overview.html

Über Replicor

Replicor ist ein privat geführtes Biopharmaunternehmen, das über die fortschrittlichsten human- und veterinärmedizinischen Daten in Bezug auf die Entwicklung von Medikamenten zur Heilung von HBV und HDV verfügt. Das Unternehmen hat sich der Entwicklung einer wirksamen Therapie für Patienten mit HBV- und HBV/HDV-Infektionen verschrieben. Weitere Informationen über Replicor finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.replicor.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Für Replicor Inc.
Alexandra Peterson, 212-508-9709
apeterson@makovsky.com

Contacts

Für Replicor Inc.
Alexandra Peterson, 212-508-9709
apeterson@makovsky.com