Makuria Investment Management (UK) LLP, Teleios Capital Partners LLC und Constructive Capital AS übermitteln offenen Brief an alle Kongsberg Automotive Aktionäre

Download

An Open Letter to All Kongsberg Automotive Shareholders

OSLO, Norwegen--()--Sehr geehrte Mitaktionärin, sehr geehrter Mitaktionär,

wir (Makuria Investment Management (UK) LLP, Teleios Capital Partners LLC und Constructive Capital AS) beraten juristische Personen, die langfristige Anlagen im Namen von Institutionen, Stiftungen, Fonds und Familien halten. Diese juristischen Personen sind im Besitz von mehr als 10% der Stammaktien von Kongsberg Automotive („KA” oder „das Unternehmen”), die zur Ausübung des Stimmrechts im Rahmen der außerordentlichen Hauptversammlung am 21. Dezember 2015 berechtigt sind (die „Hauptversammlung”).

Wir sind der Ansicht, dass KA sein Potenzial seit mehreren Jahren nicht zufriedenstellend ausgeschöpft hat. Daher hatten Mitarbeiter und Aktionäre unter den Folgen unzureichender Produktfokussierung, falscher Kapitalallokationsentscheidungen, schwacher Führungsstrukturen und einer schlechten Marktkommunikation zu leiden.

Daher machen wir von unserem Recht Gebrauch, unseren Mitaktionärinnen und Mitaktionären eine direkte Stimme bei der Entscheidung über die Zukunft des Unternehmens zu verleihen, indem wir den Vorschlag unterbreiten, fünf Board-Mitglieder durch hochqualifizierte und unabhängige Directors („die Kandidaten”) zu ersetzen. Unserer Ansicht nach vereinen diese Kandidaten eingehende internationale Automobilbranchenkompetenz und funktionale Kenntnisse und ihre Ernennung würde den Status von KA als global engagierter und anerkannter Anbieter besser widerspiegeln. Die Aktionäre von KA treffen die Wahl zwischen der Bewahrung des Status quo und der Suche nach neuer Ausrichtung und der erforderlichen Dynamik, um die Zukunft des Unternehmens erfolgreich zu gestalten.

DIE VORGESCHLAGENE KANDIDATENLISTE

Wir haben den Vorschlag unterbreitet, das gegenwärtige Board grundlegend zu verändern, indem fünf seiner acht Mitglieder durch neue Mitglieder ersetzt werden. Die Liste der Kandidaten:

Robert J. Remenar (US-amerikanischer Staatsbürger): Ehemaliger CEO von Nexteer Automotive, einem US-amerikanischen/chinesischen 3-Milliarden-US-Dollar-Automobilzulieferer. Er war zuvor in mehreren Führungspositionen bei General Motors sowie bei Delphi, dem globalen 17-Milliarden-US-Dollar-Automobilzulieferer tätig. Gegenwärtig ist er als Vice Chairman bei dem an der Nasdaq Helsinki notierten Pkw/Lkw-Zulieferer PKC Group und als Board-Mitglied des an der New Yorker Börse notierten Unternehmens Cooper-Standard Automotive tätig.

Beatriz Malo de Molina (spanische Staatsbürgerin mit Wohnsitz in Norwegen): verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Fusionen und Übernahmen (M&A). Gegenwärtig ist sie Head of M&A für den skandinavischen Mischkonzern Orkla. Sie war 10 Jahre für Goldman Sachs M&A – Investmentbanking in New York, Frankfurt und London und anschließend für McKinsey & Co. in Oslo tätig.

Mimi Berdal (norwegische Staatsbürgerin): professionelles Board-Mitglied mit langjähriger Erfahrung. Ehemalige Partnerin der Anwaltskanzlei Arntzen de Besche. Sie besetzte zahlreiche gegenwärtige und ehemalige Board-Positionen, darunter bei Gassco, Itera und STX Europe und war Chairman of the Board bei REC.

Glenn Mercer (US-amerikanischer Staatsbürger): Ehemaliger Partner und Branchenexperte für die Automobilbranche bei McKinsey & Co. Berater für die Automobilbranche und mehrere Investmentfirmen, darunter KKR und KleinerPerkins.

Bruce Taylor (US-amerikanischer Staatsbürger): Ehemaliger Firmenleiter der 2-Milliarden-US-Dollar Automotive Group der Eaton Corp. und General Manager ihres Geschäftsbereichs European Automotive Controls. Ehemaliger Operating Partner bei der Privatkapitalgesellschaft Cortec Group. Früherer CEO von AMACS und Global Thermoelectric.

VERSÄUMTE GELEGENHEITEN ZUR WERTSTEIGERUNG

In seiner Entwicklung seit Anfang 2010 wird der durchschnittliche Aktienkurs der europäischen Autoteile-Hersteller bis zum Ende des dritten Quartals 2015 auf 138% geschätzt1, während der Aktienkurs von KA im gleichen Zeitraum einen Rückgang um 22% verzeichnete.2 Die Mitbewerber von KA steigerten ihre Umsatzerlöse seit 2011 um 25%, während die Umsätze des Unternehmens im gleichen Zeitraum unverändert blieben. Die Eigenkapitalrendite bei KA lag durchschnittlich um 1,5% über den Zahlen der vergangenen fünf Jahre, während die Mitbewerber hier mit 15,3% deutlich erfolgreicher waren.3

Während die Autoteile-Hersteller weltweit eine Vielzahl operativer und strategischer Maßnahmen konsequent vorangetrieben haben, um Skaleneffekte zu erzielen, ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern und den Wert ihres Unternehmens zu steigern, hat es KA seit Jahren versäumt, entsprechende Maßnahmen in allen genannten Handlungsfeldern einzuleiten.

Aufgrund des außergewöhnlich hohen Ansehens des Unternehmens in der Branche sind wir überzeugt, dass dieser anhaltende Mangel an Fokussierung und strategischer Ausrichtung dazu beigetragen hat, dass KA sein Potenzial als Automobilzulieferer von Weltformat nicht ausschöpfen konnte.

EINE CHANCE FÜR VERÄNDERUNG

Wir sind der Überzeugung, dass die vorgeschlagenen, außergewöhnlich erfahrenen Kandidaten für die Board-Mitgliedschaft über einzigartige Qualfikationen verfügen, um das Management bei der Ausarbeitung eines Plans zu unterstützen, der zum Wachstum des Unternehmens und zur Verbesserung des Shareholder Value beiträgt. Hierzu gehört eine Verlagerung der Investitionstätigkeiten in Bereiche mit hohem Ertrag, indem die Position des Unternehmens in China gestärkt, das Produktportfolio optimiert, die Dividendenstrategie neu überdacht und der Zugang zu den Kapitalmärkten durch Professionalisierung der Investor-Relations-Arbeit optimiert wird. Wir sind überzeugt, dass KA über gute Voraussetzungen verfügt, um schneller als seine Mitbewerber zu wachsen und mehr in die Zukunft des Unternehmens zu investieren.

Die Nominierung wurde einem strengen Auswahlverfahren unterworfen, um hochqualifizierte Kandidaten für das Board von KA zu identifizieren. Sie alle sind vollständig unabhängige Persönlichkeiten ohne jegliche frühere oder bestehende Verbindungen zu unseren jeweiligen Firmen oder zu unserem Unternehmen. Sie wurden auf der Grundlage ihrer objektiv höheren Qualifikationen ausgewählt, um die Interessen des Unternehmens und all seiner Aktionäre bestmöglich zu vertreten. Wir sind der Überzeugung, dass die vorgeschlagene Kandidatenliste Kompetenz von Weltrang in der Automobilbranche, eine geeignete Mischung skandinavischen und internationalen Fachwissens und wertvolle Kompetenz im Bereich Corporate Governance repräsentiert. Die Kandidaten wurden sowohl unter dem Gesichtspunkt individueller Stärke als auch auf der Grundlage ihrer Eignung zur Bildung eines effektiven und komplementären Teams ausgewählt.

Wir fordern unsere Mitaktionärinnen und Mitaktionäre dazu auf, die vorgeschlagene Kandidatenliste einer objektiven Überprüfung zu unterziehen und die Qualifikationen und Erfolgsbilanzen der vorgeschlagenen Kandidaten bei der Optimierung des Wertes von einigen der weltweit führenden Autoteile-Hersteller zu verifizieren. Wir gehen davon aus, Sie darin bestärken zu können, dass Ihre Stimme „FÜR” unsere fünf unabhängigen Kandidaten für die Director-Positionen im besten Interesse von KA und seiner Aktionäre liegt.

Mit freundlichen Grüßen

Lorenz Manthey, Partner, Makuria Investment Management (UK) LLP

Firas Abi-Nassif, Partner, Teleios Capital Partners LLC

Lars Odin Mellemseter, Managing Partner, Constructive Capital AS

   

1

Gemäß Bloomberg EMEA Auto Parts & Equipment Index.

2

Die Aktienkursentwicklung schließt Dividenden oder äquivalente Formen von Kapitalerträgen für Aktionäre aus.

3

Im Rahmen dieser Analyse wurden folgende Mitbewerber berücksichtigt: CONTINENTAL AG, VALEO SA, GKN PLC, ELRINGKLINGER AG, JOHNSON CONTROLS INC, FAURECIA, TOKAI RIKA CO LTD, AMERICAN AXLE & MFG HOLDINGS, GRAMMER AG, AISIN SEIKI CO LTD, BORGWARNER INC, FEDERAL-MOGUL HOLDINGS CORP, MARTINREA INTERNATIONAL INC, WABCO HOLDINGS INC und STANDARD MOTOR PRODS. Quelle: Bloomberg.

 

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

GEIR BJØRLO: +47 915 40 000
geir.bjorlo@corpcom.no

Contacts

GEIR BJØRLO: +47 915 40 000
geir.bjorlo@corpcom.no