Oshkosh Corporation beruft Keith J. Allman in den Vorstand

OSHKOSH, Wisconsin (USA)--()--Die Oshkosh Corporation (NYSE: OSK), ein führender Hersteller von Spezialfahrzeugen und Fahrzeugkarosserien, hat heute die Ernennung eines neuen unabhängigen Mitglieds seines Vorstands (Board of Directors) bekannt gegeben: Keith J. Allman, Präsident und CEO der Masco Corporation. Mit diesem Neuzugang besteht der Vorstand von Oshkosh jetzt aus 13 Mitgliedern, von denen zwölf unabhängig sind.

„Wir begrüßen Keith als neuestes Mitglied des Vorstands der Oshkosh Corporation”, sagte Richard M. Donnelly, Vorstandsvorsitzender der Oshkosh Corporation. „Keith bringt bei Oshkosh eine große Vielfalt unternehmerischer Führungsqualitäten und praktischer Erfahrungen mit ein, mit deren Hilfe wir unsere MOVE-Strategie weiter verfolgen können. Keiths Ruf als Innovator und führende Kraft bei der Verbesserung von Prozessen für die Leitung internationaler Unternehmen sowie seine Führungskompetenzen bei der strategischen Planung werden für den Vorstand und die Aktionäre von Oshkosh äußerst wertvoll sein.”

Keith J. Allman ist Präsident und CEO der Masco Corporation. Das Unternehmen ist einer der weltweiten Marktführer für Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Markenartikeln für den Bau- und Heimwerkerbedarf. Es ist international tätig und konnte 2014 Umsätze in Höhe von 8,5 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Vor seiner aktuellen Funktion als Präsident und CEO war Keith J. Allman Gruppenleiter der Geschäftsbereiche Sanitär und Möbelbau in Nordamerika des Unternehmens. Er war ferner Präsident bei der Delta Faucet Company, einem der weltweiten Marktführer im Bereich Wasserhähne, Duschköpfe, Spülventile und entsprechendes Zubehör.

Keith J. Allman absolvierte seinen Bachelor of Science in Maschinenbau am General Motors Institute (jetzt Kettering University) sowie einen Master of Business Administration an der Stephen M. Ross School of Business an der University of Michigan.

Über die Oshkosh Corporation

Die Oshkosh Corporation ist ein führendes Unternehmen in Konstruktion, Fertigung und Vermarktung einer breiten Auswahl spezieller Zugangsausrüstungen, kommerzieller Fahrzeuge, Brand- und Katastrophenschutzfahrzeuge, Militär- und Sonderfahrzeuge sowie Fahrzeugkarosserien. Die Oshkosh Corporation fertigt, vertreibt und bietet Service für Produkte unter den Marken Oshkosh®, JLG®, Pierce®, McNeilus®, Jerr-Dan®, Frontline, CON-E-CO®, London® und IMT®. Oshkosh-Produkte werden weltweit von Mietfirmen, Betonbau- und Abfallentsorgungsunternehmen, Feuerwehren und Notdiensten, kommunalen Dienstleistern, Flughafenbetreibern und Streitkräften geschätzt, bei denen hohe Qualität, Spitzenleistungen, robuste Zuverlässigkeit und Langzeitwert Vorrang haben. Weitere Informationen finden Sie unter www.oshkoshcorporation.com.

®, ™ Alle in dieser Medienmitteilung genannten Marken sind Warenzeichen der Oshkosh Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält Aussagen, die vom Unternehmen als „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 erachtet werden. Alle Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, wie unter anderem Aussagen zur zukünftigen Finanzlage und Geschäftsstrategie des Unternehmens sowie zu seinen Zielen, prognostizierten Umsätzen, Kosten, Erträgen, Investitionen, Verbindlichkeiten und Cashflows, aber auch zu den Plänen und Zielen der Geschäftsleitung für das zukünftige operative Geschäft, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Wörter wie „kann”, „wird”, „erwarten”, „vorhaben”, „einschätzen”, „davon ausgehen”, „glauben”, „sollen”, „prognostizieren” oder „planen” oder deren Negation sowie Variationen davon oder ähnliche Begriffe, die in dieser Pressemitteilung verwendet werden, kennzeichnen im Allgemeinen solche zukunftsgerichteten Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und unterliegen Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen Faktoren, von denen sich einige dem Einflussbereich des Unternehmens entziehen, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse weitreichend von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen oder angedeuteten Resultaten abweichen können. Zu diesen Faktoren gehören das zyklische Wesen der Zugangseinrichtungen des Unternehmens, kommerzielle und Brand- und Katastrophenschutzmärkte, die besonders von der wirtschaftlichen Stärke der USA und Europas betroffen sind; die Schätzungen des Unternehmens bezüglich des Bedarfs an Zugangsgeräten; die Stärke des US-Dollars und der Einfluss auf die Exporte des Unternehmens, die Verschiebung von Verkäufen ins Ausland und zugekaufte Materialien; das erwartete Niveau und Timing der Käufe des US-Verteidigungsministeriums (Department of Defense, „DoD”) und internationaler Kunden von Produkten und Dienstleistungen im Verteidigungsbereich sowie die Finanzierung derselben; Risiken im Zusammengang mit Senkungen staatlicher Ausgaben angesichts des Drucks auf den US-Verteidigungshaushalt, Beschlagnahme und eine ungewisse Strategie des DoD beim Erwerb taktischer Radfahrzeuge und Ungewissheiten im Zusammenhang mit Regierungsverträgen; Risiken im Zusammenhang mit der Vergabe des Vertrags für die JLTV-Produktion, den das Unternehmen kürzlich erhalten hat, einschließlich der Risiken im Zusammenhang mit dem Beginn der Produktion gemäß dem Vertrag; die Fähigkeit des Unternehmens, internationale Verträge für eine signifikante Menge von M-ATVs zu erhalten, deren Verkauf im Geschäftsjahr 2016 beginnt; die Fähigkeit des Unternehmens, Preise zu erhöhen, um die Gewinnspannen zu steigern oder gestiegene Investitionskosten auszugleichen; steigende Kosten für Material und andere Rohstoffe, insbesondere in einem nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung; Risiken in Verbindung mit dem Ausbau, der Konsolidierung und der Harmonisierung von Standorten, einschließlich der Beträge verbundener Kosten und Belastungen, und dass erwartete Kosteneinsparungen nicht erzielt werden können; die globale wirtschaftliche Unsicherheit, die zu zusätzlichen Wertminderungsaufwendungen in Verbindung mit den immateriellen Vermögensgegenständen des Unternehmens und/oder einer langsameren Erholung der zyklischen Geschäfte des Unternehmens als vom Unternehmen oder vom Aktienmarkt erwartet führen könnte; die prognostizierte Einführung von Ausrüstung zur Arbeit in der Höhe in Schwellenländern; die Auswirkungen schwerer Wetter- oder Naturkatastrophen, die das Unternehmen, seine Kunden oder Zulieferer betreffen; Risiken in Verbindung mit der Einbringlichkeit von Forderungen, insbesondere für Geschäftszweige in Verbindung mit dem Bauwesen; die Kosten von Garantieforderungen in Verbindung mit den Produkten des Unternehmens; Risiken in Verbindung mit Produktions- oder Lieferverzug aufgrund von Problemen mit Produktion oder Qualität; Risiken in Verbindung mit internationalen Transaktionen und Verkäufen, einschließlich der Einhaltung des Foreign Corrupt Practices Act; die Fähigkeit des Unternehmens, komplexe Gesetze und Regeln einzuhalten, die für Zulieferer der US-Regierung gelten; Cybersicherheitsrisiken und die Kosten der Verteidigung dagegen; die Reaktionen auf Verletzungen der Datensicherheit und die Milderung der Auswirkungen derselben; sowie die Risiken in Verbindung mit der Fähigkeit des Unternehmens zur erfolgreichen Umsetzung seines strategischen Plans und seiner langfristigen finanziellen Ziele. Zusätzliche Informationen, die diese und andere Faktoren betreffen, sind in den Einreichungen des Unternehmens bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC enthalten. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich ausschließlich auf das Datum dieser Pressemitteilung. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überarbeitung der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen. Anleger sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass das Unternehmen diese Informationen, wenn überhaupt, nicht vor der Einberufung der nächsten Konferenz zu den Quartals-Finanzergebnissen aktualisiert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Oshkosh Corporation
Finanzen:
Patrick Davidson
Vice President, Anlegerpflege
920.966.5939
oder
Pressedienst:
John Daggett
Vice President Unternehmenskommunikation
920.233.9247

Contacts

Oshkosh Corporation
Finanzen:
Patrick Davidson
Vice President, Anlegerpflege
920.966.5939
oder
Pressedienst:
John Daggett
Vice President Unternehmenskommunikation
920.233.9247