SFC Energy erhält Erstbestellung für tragbare JENNY Brennstoffzelle von internationaler Verteidigungsorganisation

- Tragbare JENNY 1200 Brennstoffzelle liefert zuverlässigen, vollautomatischen netzfernen Strom für mehrtägige Missionen

- Wichtigster Nutzen: Über 50 kg Gewichtsersparnis pro Einsatztruppe

- Erste Bestellung hat einen Auftragswert von über EUR 700.000

- Option für weitere Systeme im Gesamtwert von über EUR 4,4 Mio.

- Bereits der dritte SFC-Brennstoffzellenauftrag von Verteidigungsorganisationen innerhalb einer Woche

MÜNCHEN--()--Die SFC Energy AG, führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Auftrag von einer internationalen Verteidigungsorganisation erhalten. Bestellt wurde die tragbare JENNY Brennstoffzelle zum Einsatz bei mehrtägigen Missionen. Der Auftrag soll im ersten Quartal 2016 ausgeliefert werden und hat einen Gesamtwert von über EUR 700.000. Zudem hat SFC Energy der internationalen Verteidigungsorganisation eine Option auf den Kauf weiterer Systeme nach der ersten Lieferung erteilt.

"Unser Verteidigungs- und Sicherheitsgeschäft nimmt Fahrt auf, basierend auf den bisherigen Erfolgen unserer Brennstoffzellen im Feldeinsatz", sagt Dr. Peter Podesser, CEO von SFC Energy. "In der letzten Woche haben wir drei unterschiedliche Aufträge von Verteidigungsorganisationen weltweit erhalten. Dieser spezielle Auftrag ist das Ergebnis der mehrjährigen guten Zusammenarbeit zwischen der internationalen Verteidigungsorganisation und SFC Energy. Wir sehen ein großes Potenzial für unsere Produkte und werden unsere Zusammenarbeit mit Verteidigungsorganisationen weltweit weiter ausbauen."

Die drei Aufträge der vergangenen Woche sowie die im Markt zu beobachtende Nachfrage von Verteidigungsorganisationen nach Service, Lagerbestandsaufstockung und Ersatzteilen erweitert die Grundlage für eine nachhaltige Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Die tiefgreifenden geopolitischen Veränderungen der letzten 12 Monate fungieren dabei als Treiber der Nachfrage nach Verteidigungs- und Sicherheitssystemen.

Das Unternehmen schätzt, dass die jüngsten Verteidigungsauftragseingänge durch die Umstellung der modernen Streitkräfte auf leichte, tragbare Stromversorgungslösungen für mitgeführte Geräte ausgelöst wurden. Optimale Sicherheit und Einsatzfähigkeit der Soldaten im Feld stehen und fallen mit der zuverlässigen Verfügbarkeit von Strom. Konventionelle Lösungen kommen hier schnell an ihre Grenzen. Batterien allein halten Einsatzszenarien über mehrere Tage nicht stand, die Soldaten müssen große, schwere Ersatzbatterien mit sich führen - Platz, der dann für Munition, Wasser und Nahrung fehlt. Generatoren sind wartungsaufwändig und erzeugen detektierbare Signaturen. Solarenergie ist wetterabhängig. SFC-Stromversorger sind eine leichte, leise, nicht detektierbare Alternative.

Die tragbare JENNY 1200 Brennstoffzelle mit einer Nennleistung von 50 Watt nutzt die mehrfach ausgezeichnete DMFC- (Direktmethanolbrennstoffzellen-) Technologie von SFC Energy für Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Sie ergänzt das erfolgreiche Produktportfolio der SFC Energy mit der kleineren Ausführung JENNY 600S (25 Watt). Vorteile der Systeme sind eine signifikante Reduzierung vom Soldaten mitzuführender Batterien, bis zu 80 % Gewichtseinsparungen in einer 72-Stunden-Mission, vollautomatische, leise Batterieladung, komplette Wartungsfreiheit, keinerlei detektierbare Wärmesignatur, und - besonders wichtig - erheblich reduzierte Gesamtbetriebskosten.

JENNY 1200 verwendet als Betriebsstoff reines Methanol, das in drei praktischen Patronengrößen angeboten wird. Damit ermöglicht sie marktführende Energiedichte und enorme Gewichtseinsparungen gegenüber Brennstoffzellentechnologien mit konventionellem Methanol-/ Wasser-Gemisch.

Wie alle Stromerzeugungs- und Stromverteilungsprodukte von SFC Energy für Verteidigungsanwendungen kann auch die JENNY 1200 nahtlos in das existierende Portfolio der SFC-Verteidigungsprodukte und in alle SFC-Energienetzwerke und -Stromversorgungskomplettsysteme integriert werden.

Weitere Informationen zu SFC Energy und den netzfernen Stromversorgungs- und Stromverteilungslösungen für tragbare, mobile, stationäre und fahrzeugbasierte Verteidigungsanwendungen unter www.sfc.com und www.sfc-defense.com.

Zu SFC Energy AG Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 33.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada, sowie Vertriebsniederlassungen in den USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse (WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

Sprache:   Deutsch
Unternehmen: SFC Energy AG
Eugen-Saenger-Ring 7
85649 Brunnthal
Deutschland
Telefon: +49 (89) 673 592 - 100
Fax: +49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:

info@sfc.com

Internet:

www.sfc.com

ISIN:

DE0007568578

WKN: 756857
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart

Contacts

SFC Energy AG:
Investor Relations:
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com
oder
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 89827227
Email: sh@crossalliance.de

Contacts

SFC Energy AG:
Investor Relations:
Tel. +49 89 673 592-378
Fax. +49 89 673 592-169
Email: ir@sfc.com
oder
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Tel. +49 89 89827227
Email: sh@crossalliance.de