DGG wird ins LBMA-Goldpreis-Aufsichtsgremium berufen

DENVER--()--Der Verwaltungsrat der Denver Gold Group (DGG) hat die Aufnahme seines Geschäftsführers, Herrn Timothy Wood, in das Aufsichtsgremium für den neuen London Bullion Market Association (LBMA)-Goldpreis genehmigt. Das Aufsichtsgremium wird von der in London angesiedelten Tochtergesellschaft der ICE, der ICE Benchmark Administration (IBA), geführt.

Die IBA stellt die Preisplattform, Methodik und allgemeine Verwaltung und Führung für den neuen LBMA-Goldpreis bereit, der ab dem 20. März 2015 gilt. Der LBMA-Goldpreis ersetzt den 95 Jahre alten London Gold Fix und gilt als neuer globaler Standard für den Goldmarkt, der einen Tagesumsatz von 150 Milliarden US-Dollar hat.

Der LBMA-Goldpreis wird für die Währungen US-Dollar, Euro und britisches Pfund im Rahmen einer physisch erfüllten, elektronischen und handelbaren Auktion zweimal täglich bestimmt, und zwar um 10:30 Uhr GMT (Greenwich Mean Time) und um 15:00 Uhr GMT. Die Transaktionen sind für die Teilnehmer sichtbar und werden für Aufsichtszwecke aufgezeichnet.

Zu den Mitgliedern des LBMA-Goldpreis-Aufsichtsgremiums gehören Tim Wood von der Denver Gold Group, Robert Hayes von AngloGold Ashanti, Grant Angwin von Johnson Matthey, Simon Weeks von Scotiabank, Ruth Crowell von der LBMA und Emma Vick von der IBA.

Das LBMA-Goldpreis-Aufsichtsgremium hat den Auftrag, sämtliche Aspekte im Zusammenhang mit der Bestimmung des LBMA-Goldpreises regelmäßig zu prüfen.

Frau Karli Anderson, Präsidentin der Denver Gold Group, sagte: „DGG freut sich, Goldproduzenten bei der Überwachung des neuen Referenzwerts für Gold vertreten zu dürfen. Bergbauunternehmen befürworten eine Goldpreisfindung, die mehr Teilnehmern zugänglich ist und im Auktionsverfahren für mehr Transparenz sorgt.“

Über die Denver Gold Group

Die Denver Gold Group (DGG) ist eine vermögensbildende Organisation, die im Gold- und Silberabbau tätige öffentliche und private Unternehmen seit fast drei Jahrzehnten unterstützt. Die Mitglieder der in Denver angesiedelten gemeinnützigen Vereinigung besitzen die Mehrheit der neuen Gold- und Silberproduktionsstätten der Welt sowie die meisten existierenden Vorkommen und Ressourcen.

DGG richtet zwei bedeutende jährliche Investment-Events aus. Das European Gold Forum <www.europeangoldforum.org> trifft sich in Zürich jedes Jahr im April. Das Denver Gold Forum <www.denvergoldforum.org> trifft sich in Colorado jedes Jahr im September.

Darüber hinaus unterstützt und fördert die DGG eine Reihe von Investitions- und Schulungsinitiativen im Bereich Edelmetalle, die zum Teil in Zusammenarbeit mit anderen Branchenverbänden durchgeführt werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Denver Gold Group
Timothy Wood, +1 303-825-3309
twood@denvergold.org
www.denvergold.org

Contacts

Denver Gold Group
Timothy Wood, +1 303-825-3309
twood@denvergold.org
www.denvergold.org