Management-Buyout von Synexus unterstützt von LDC; Transaktion ermöglicht weitere Expansion des globalen Netzes

  • Übernahme von Synexus durch Lyceum Capital mit der Unterstützung von LDC
  • Das Geschäft ermöglicht Synexus die weitere Expansion seines globalen Netzes an klinischen Forschungszentren in den USA, in Asien und Südamerika sowie die Erweiterung seiner grundlegenden Therapiebereiche.
  • Der Auftragsbestand des auf seinem Gebiet führenden Anbieters Synexus befindet sich derzeit auf einem Rekordniveau von 216 Mio. US-Dollar.

MANCHESTER, England--()--Heute (Montag, der 23. Februar 2015) hat Synexus, das weltweit größte multinationale Unternehmen, das sich der Patientenrekrutierung und Durchführung klinischer Studien in eigenen Prüfzentren auf globaler Ebene widmet, ein Management-Buyout von Lyceum Capital mit der Unterstützung von LDC abgeschlossen.

LDC ist die führende Private-Equity-Gesellschaft im britischen mittleren Marktsegment und Teil der Lloyds Banking Gruppe.

Christophe Berthoux, CEO von Synexus, kommentierte die Transaktion wie folgt: „Wir sind hoch erfreut über die Zusammenarbeit mit LDC. Dadurch erhalten wir die Rückenstärkung für die Expansion unseres internationalen Netzwerks und zur Erweiterung der Therapiebereiche, die wir unseren Pharma- und CRO-Kunden anbieten.

„Zudem sind weitere Investitionen in unsere Infrastruktur und unseren Betrieb erforderlich, damit wir unseren Kunden auch künftig die besten Lösungen für Tausende Patienten und hervorragende Qualitätsdaten zur Verfügung stellen können.

„Wir sind Lyceum sehr dankbar. Lyceum verfügt über die Geschäftskompetenz und Kenntnisse, die uns bei dem Wandel des Unternehmens in eine professionelle Organisation unterstützt haben. Die Partnerschaft mit LDC kennzeichnet die nächste Phase unserer ehrgeizigen Wachstumspläne.”

Synexus meldete Umsatzerlöse in Höhe von 63 Mio. US-Dollar und Erträge (EBITDA) von 12 Mio. US-Dollar für das Ende Dezember 2014 zu Ende gegangene Geschäftsjahr, was einem Umsatzanstieg von 140 Prozent seit 2011 entspricht. Weiteres Wachstum wird für 2015 erwartet. Der Auftragsbestand von Synexus befindet sich aktuell auf einem Rekordniveau von 216 Mio. US-Dollar, einer Erhöhung von 193 Mio. US-Dollar seit 2011.

Dieses erhebliche Wachstum wurde durch eine gezielte Buy-and-Build-Strategie mit neuen Standorten und der Übernahme von vier Unternehmen seit 2007 erreicht.

Seit Synexus 2007 in Privatbesitz übertragen wurde, hat das Unternehmen sein internationales Netzwerk von 13 auf 25 engagierte Forschungszentren in acht Ländern erweitert. Die Zentren sind stets in mehr als 200 Studien mit 14.000 Patienten involviert. Im Rahmen der jüngsten Expansion erfolgte die Eröffnung neuer Standorte im britischen Hexham (eine wegweisende Partnerschaft mit dem Gesundheitsdienst NHS), in Bochum (Deutschland), Bukarest (Rumänien), Poznan (Polen) und Sofia (Bulgarien). Ferner hat Synexus einen Standort in der Nähe von Kapstadt in Südafrika erworben. Diese Expansion eröffnete den Zugang zu über 68 Millionen potenziellen Patienten. Außerdem verfügt das Unternehmen über ein Netz von 25 ergänzenden und angeschlossenen Standorten, die ebenfalls zur Erhöhung der Reichweite von Synexus beitragen.

Das Synexus-Modell nutzt seine Größenordnung für Kostenvorteile und schnellere Markteinführungszeiten neuer Wirkstoffe. Das Unternehmen profitiert dadurch auch von seiner Investition in die besten SOPs, von den engagierten wissenschaftlichen Beratungsgremien für jedes therapeutische Gebiet und von einem umfassenden Netz an wichtigen Meinungsführern zur Bereitstellung wertvoller Erkenntnisse und Hinweise für die Kunden. Die speziellen und individuellen Rekrutierungs- und Bindungsstrategien von Synexus befassen sich mit einer wesentlichen Herausforderung von globalen klinischen Studien, da nahezu 90 Prozent aller Studien aufgrund langwieriger Patientenrekrutierung verspätet erfolgen und dadurch mit Umsatzeinbußen einhergehen.

LDC unterstützt das Managementteam von Synexus bei der Umsetzung einer klaren Strategie einerseits durch organisches Wachstum mit Hilfe seiner Größenvorteile und Kompetenzen zur weiteren Teilnahme an diesem vorherrschend hochgradig fragmentierten Markt mit weltweit rund 80.000 unabhängigen Allgemeinmedizinern/Prüfärzten und andererseits durch die Akquisition einer Reihe potenzieller Zielunternehmen.

Die Leitung der Transaktion oblag dem LDC Director Ged Gould, unterstützt von dem Investment Director Simon Braham und Chris Wright. Ged Gould wird Mitglied des Boards von Synexus.

Ged Gould, Director und Co-Head von LDC in Manchester, erklärte: „Wir glauben, dass es sich hierbei um einen äußerst guten Sektor handelt, da der Pharmabereich weiterhin seine Entwicklungsaktivitäten ausgliedert. Synexus als globaler Marktführer in seinem Bereich wird von diesem Trend und auch dem künftigen Wachstum der Gesundheitsbranche profitieren.

„Christophe und das Managementteam haben in den letzten Jahren beim Aufbau eines internationalen Netzwerks hervorragende Arbeit geleistet. Wir freuen uns auf die weitere Unterstützung, wenn das Unternehmen neue Märkte betritt, um Chancen in den USA, in Südamerika und Asien wahrzunehmen.”

ENDE

Anmerkung an Redakteure:

Über Synexus

Synexus® ist das weltweit größte multinationale Unternehmen, das sich auf die Patientenrekrutierung und Durchführung von klinischen Studien in eigenen Prüfzentren auf der ganzen Welt im Auftrag seiner pharmazeutischen, biotechnologischen und CRO-Kunden spezialisiert hat. Synexus unterhält 25 eigene Prüfzentren in acht Ländern: Großbritannien, Deutschland, Polen, Südafrika, Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Ukraine primär mit Schwerpunkt auf klinischen Studien der Phase III in den Therapiefeldern Herzkreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen (Diabetes und Fettleibigkeit), Muskel-Skelett-Erkrankungen, Atemwegserkrankungen und ZNS (Demenz und Schmerzen).

Über LDC

LDC ist das führende mittelständische Private-Equity-Unternehmen in Großbritannien. LDC gehört zur Lloyds Banking Group und ist von der Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert. Das Unternehmen hat über 485 Investitionen abgeschlossen und ist an mehr als 85 Unternehmen in Großbritannien beteiligt. Mit ihrem regionalen Netz investiert die LDC bis zu 100 Millionen Pfund in MBOs, IBOs und Development Capital in einem breiten Branchenspektrum, darunter Bau und Immobilien, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Industrie, Handel und Konsumgüter, TMT, Reisen und Freizeit sowie Support-Dienstleistungen. Jüngste Transaktionen umfassen Investitionen mit NEC Group, Waterfall Services, Capital Economics, Eley Group, Adler and Allan, Clifford Thames und Anite Travel.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Vane Percy & Roberts
Simon Vane Percy
oder
Sarah Roberts
(Tel.) +44 (0) 1737 821890
(E-Mail) simon@vanepercy.com / sarah@vanepercy.com

Contacts

Vane Percy & Roberts
Simon Vane Percy
oder
Sarah Roberts
(Tel.) +44 (0) 1737 821890
(E-Mail) simon@vanepercy.com / sarah@vanepercy.com