Europäisches Freight Market Intelligence Consortium von Chainalytics erreicht bei Transportausgaben 2 Milliarden-Euro-Marke

Innovationen sorgen weiterhin für exponentielles Wachstum bei gesamteuropäischem Benchmarking-Modell für Quote von LKW-Ladungen

MAILAND--()--Chainalytics, ein anerkannter internationaler Marktführer im Bereich Lieferkettenberatung, Analysen und Marketinginformationen, hat bekanntgegeben, dass sich die Reichweite seiner Güterverkehrsleistungen im europäischen Freight Market Intelligence Consortium seit der ersten Veröffentlichung des neuesten Modells im Februar 2014 verdoppelt hat.

Im vergangenen Jahr ist das FMIC auf 2,2 Millionen gesamteuropäische, grenzübergreifende und intermodale Ladungen sowie Inlandsladungen im Jahr angewachsen. Seit der Gründung wurde der Umfang des europäischen Modells auf Daten aus dem Güterverkehr für umgebungs- und temperaturgesteuerte Bewegungen von Ladungen und Frachten erweitert, die bis in die Türkei, nach Russland und in die GUS-Länder reichen.

„Die Mitgliedschaft im europäischen FMIC bietet Unternehmen detaillierte Ergebnisse, so dass sie schnelle Erfolge und langfristige Verbesserungschancen auf detaillierter Ebene erkennen können”, erklärte Gary Girotti, EVP Global Supply Chain Intelligence bei Chainalytics.

„Die Suite von Tools der FMIC bietet die Möglichkeit, Ergebnisse je nach Route, Spedition, Geschäftsbereich oder -abteilung zu analysieren, und umfasst individuell anpassbare, firmenspezifische Dashboards. Der beispiellos feine Detailreichtum und die ebensolche Transparenz bezüglich des Verkehrsmarktes ermöglichen es den Mitgliedern, komplexe Verkehrsnetze zu analysieren, Betriebsstörungen zu minimieren und gleichzeitig die Möglichkeiten für Kosteneinsparungen zu maximieren und das Maß der erforderlichen internen Bemühungen zum Erreichen nützlicher Einblicke zu senken.”

Das Chainalytics FMIC nutzt eine firmeneigene ökonometrische und modellbasierte Benchmarking-Methode, um strategische Marketinginformationen, nützliche Einblicke und vergleichende Analysen bereitzustellen, damit die Mitglieder den Versorgungsketten-Betrieb verbessern und die Rolle vergrößern können, die der Transport innerhalb ihres Unternehmens spielt. Mit dem ökonometrischen Kostenmodell werden die Auswirkungen mehrerer grundlegender Kostenfaktoren quantifiziert, etwa Ursprung-Ziel, Art der Ausrüstung und Lastbedingungen. Das Resultat ist ein erstklassiges Tool, das genutzt werden kann, um die einzigartige Quotenposition einer einzelnen Spedition im Vergleich zum Transportmarkt insgesamt einzuschätzen.

Die Mitgliedsfirmen des FMIC können außerdem an einer speziellen Erhebung teilnehmen, in der die Treibstoffprogramme, operativen Faktoren und zusätzlichen Leistungen jeder Spedition berechnet werden. Ein hohes Maß an zusätzlichen Einblicken wird geboten, indem die Auswirkungen jedes einzelnen Kostenfaktors auf die Transportquoten eines einzelnen Akteurs ermittelt werden, so dass jede teilnehmende Spedition genau verstehen kann, wie sich Serviceanforderungen und geschäftliche Einschränkungen genau auf ihre Gesamtquoten auswirken.

Seit dem Vorzeigemodell des FMIC für LKW-Ladungen in Nordamerika, das zuerst 2003 gestartet wurde, ist das FMIC die weltweit führende Quelle für Einblicke in den Güterverkehrsmarkt geworden. Jedes Jahr werden Ausgaben für den Güterverkehr in Höhe von etwa 23 Milliarden US-Dollar analysiert – in sämtlichen großen Branchen und bei allen Transportarten. So können über 150 teilnehmende Firmen die Dynamik des aktuellen und des zukünftigen Güterverkehrsmarktes verstehen.

Über Chainalytics

Bright Minds. Better Methods. Best Outcomes. Chainalytics beschleunigt eine faktengestützte Transformation für Marktführer im Bereich Lieferkette auf der ganzen Welt, darunter 18 der von Gartner gelisteten besten 25 Lieferketten. Wir widmen uns unserem Hauptziel mit beispielloser Leidenschaft: Marktführer bei der Verwirklichung maximaler Qualität aus ihren Lieferketten unterstützen. Unsere Kombination aus Top-Talenten in der Lieferkette, bewährten Methoden und firmeneigenen Marketinginformationen bietet nützliche Einblicke und messbare Ergebnisse. Mit Standorten in Europa, Nordamerika und dem Raum Asien-Pazifik betreut Chainalytics Unternehmen weltweit und wirklich grenzüberschreitend. Mehr erfahren Sie unter www.chainalytics.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Chainalytics
Jaime Reints, 678-384-3601
Senior Marketing Manager
jreints@chainalytics.com

Contacts

Chainalytics
Jaime Reints, 678-384-3601
Senior Marketing Manager
jreints@chainalytics.com