ERYTECH meldet Level-1-ADR-Notierung in den USA

  • ADR (American Depository Receipt)-Programm soll US-Anlegern die Beteiligung am Aktienkapital von Nicht-US-Unternehmen erleichtern
  • Teil der Strategie von ERYTECH, in den USA bekannter zu werden
  • ERYTECH-ADRs werden am OTC-Markt unter dem Kürzel EYRYY gehandelt

LYON, Frankreich--()--ERYTECH (Paris:ERYP)(Euronext Paris: FR0011471135 - ERYP), das französische Biopharma-Unternehmen, das innovative Behandlungen zur „Tumor-Aushungerung“ bei akuter Leukämie und anderen onkologischen Indikationen mit ungedecktem medizinischem Bedarf entwickelt, gab heute den Start einer gesponserten Level-1-ADR (American Depository Receipt)-Notierung in den USA bekannt. Mit diesem Schritt will das Unternehmen eine Erweiterung seines Stamms an US-Anlegern begünstigen.

Ein Level-1-ADR ist ein umlauffähiges US-Wertpapier, das den Besitz von börsenkotierte Aktien eines Nicht-US-Unternehmens repräsentiert. ADRs sind am US-Wertpapiermarkt notiert und werden dort in US-Dollar gehandelt. Auch werden gegebenenfalls anfallende Dividenden den Investoren in US-Dollar ausbezahlt. ADRs zielen speziell darauf ab, US-amerikanischen Anlegern den Erwerb, Besitz und Verkauf von Nicht-US-Aktien zu erleichtern.

Die ADRs von ERYTECH werden jetzt am US-amerikanischen OTC (Over-The-Counter)-Markt gehandelt. Das Kürzel ist EYRYY und jede ERYTECH-ADR entspricht einer Stammaktie von ERYTECH, wie sie an der Euronext Paris gehandelt wird. Die Bank of New York Mellon fungiert als Depotbank für das ADR-Programm. Die Stammaktien von ERYTECH werden weiterhin an der Euronext Paris gehandelt.

Weitere Informationen zur Level-1-ADR-Notierung von ERYTECH in den USA finden Sie unter
http://www.adrbnymellon.com/dr_profile.jsp?cusip=29604W108

Gil Beyen, Vorsitzender und CEO von ERYTECH, kommentierte: „Das ADR-Programm ist Teil unserer Strategie, unser Unternehmen bei Anlegern in den USA bekannter zu machen. Nach zwei erfolgreichen Kapitaltransaktionen im Jahr 2014 sind US-Anleger zu einem wichtigen Teil unseres Aktionärsstamms geworden. Der Start des ADR-Programm bietet bestehenden und möglichen neuen US-Anlegern alternative Handelsmöglichkeiten und erhöht die Liquidität unserer Aktien, ohne dem Unternehmen zusätzliche direkte Kosten zu verursachen."


Über ERYTECH: www.erytech.com

ERYTECH ist ein 2004 in Lyon gegründetes französisches Biopharma-Unternehmen, das Krebspatienten, insbesondere mit akuter Leukämie und bestimmten soliden Tumoren, neue Behandlungschancen eröffnet.

Durch das Einkapseln des Enzyms Asparaginase in roten Blutkörperchen ist es ERYTECH gelungen, mit ERY-ASP/GRASPA®1 eine neuartige Behandlung zu entwickeln, die Krebszellen durch „Tumor-Aushungerung” bekämpft und die Nebenwirkungen erheblich verringert. ERY-ASP/GRASPA® hat in jüngster Zeit positive Ergebnisse einer Phase-III-Studie bei akuter lymphatischer Leukämie (ALL) gemeldet und führt zurzeit eine klinische Studie der Phase IIb bei akuter myeloischer Leukämie (AML) in Europa durch. Auch befindet sich das Produkt in der klinischen Entwicklung der Phase I/II bei ALL in den USA.

Jedes Jahr werden rund 50.000 Patienten mit einer der beiden Formen der akuten Leukämie diagnostiziert, der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) oder der akuten myeloischen Leukämie (AML). Bis heute können für rund 80 Prozent dieser Patienten, darunter insbesondere Erwachsene und Patienten mit Rezidiven, die derzeitigen Darreichungsformen von Asparaginase aufgrund der Toxizität nicht verwendet werden. Mit seinem vermutlich verbesserten Sicherheitsprofil soll die Entwicklung von ERY-ASP/GRASPA® es ermöglichen, dass alle - selbst stark geschwächte - Leukämiepatienten behandelt werden können, was einem Marktpotenzial von mehr als einer Milliarde Euro entspricht.

Das Unternehmen arbeitet außerdem an der Ergänzung weiterer Indikationen, darunter solide Tumore und bestimmte Orphan-Indikationen außerhalb der Onkologie. Derzeit läuft eine Phase-II-Studie zu Pankreaskrebs und das Unternehmen untersucht weitere Indikationen für ERY-ASP bei soliden Tumoren.

ERYTECH hat den Orphan-Drug-Status für ERY-ASP/GRASPA® bei ALL, AML und Pankreaskrebs in Europa und den USA erhalten und unterhält eine eigene Betriebsstätte für die GMP-konforme Herstellung in Lyon (Frankreich) sowie eine Anlage für die klinische Fertigung in Philadelphia (USA).

Das Unternehmen hat mit Orphan Europe (Recordati-Gruppe) eine Lizenz- und Vertriebspartnerschaft für ALL und AML in Europa und mit TEVA für ALL in Israel abgeschlossen.

ERYTECH ist am regulierten Markt der Euronext in Paris notiert. (ISIN-Code: FR0011471135, Ticker: ERYP) und ist Teil der Indizes CAC Healthcare, CAC Pharm. & Bio und Next Biotech.

Zukunftsbezogene Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsbezogene Aussagen und Schätzungen in Bezug auf die finanzielle Lage, die Betriebsergebnisse, die Strategie, das Projekt und die erwarteten künftigen Ergebnisse von ERYTECH und dessen Marktsegment beinhalten. Einige dieser Aussagen, Prognosen und Schätzungen sind durch die Verwendung von Wörtern wie unter anderem „glauben“, „vermuten“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „anstreben“, „schätzen“, „können“, „werden“, „fortsetzen“ und ähnliche Begriffe erkennbar. Als zukunftsbezogene Aussagen gelten alle Informationen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt. Solche Aussagen, Prognosen und Schätzungen basieren auf unterschiedlichen Annahmen und Einschätzungen bekannter und unbekannter Risiken, Unwägbarkeiten und anderer Faktoren, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt vertretbar sind, sich jedoch als zutreffend oder nicht zutreffend herausstellen können. Tatsächliche Ereignisse sind schwer vorherzusagen und hängen häufig von Faktoren ab, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Im Hinblick auf in der Entwicklung befindliche Produkte können keine Garantien abgegeben werden, dass diese Produkte die erforderlichen behördlichen Zulassungen erhalten oder dass sie sich als kommerziell erfolgreich erweisen werden. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse, die finanzielle Lage, die Leistungen oder Erfolge von ERYTECH oder die Ergebnisse der Branche erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in derartigen Aussagen, Prognosen und Schätzungen zum Ausdruck gebracht oder angedeutet werden. Die von ERYTECH Pharma bei der French Autorité des Marchés Financiers (www.amf-france.org) eingereichten Dokumente, die zudem auf unserer Website (www.erytech.com) erhältlich sind, beschreiben solche Risiken und Unwägbarkeiten. Aufgrund dieser Unwägbarkeiten wird keine Haftung für die Genauigkeit oder Richtigkeit dieser zukunftsbezogenen Aussagen, Prognosen und Schätzungen übernommen. Zukunftsbezogene Aussagen, Prognosen und Schätzungen gelten ausschließlich am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung. ERYTECH übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen zu aktualisieren. Der Leser wird davor gewarnt, zukunftsgerichteten Aussagen übermäßiges Vertrauen zu schenken. ERYTECH übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsbezogene Aussagen, Prognosen oder Schätzungen zu aktualisieren, um veränderten Erwartungen des Unternehmens, Ereignissen oder Bedingungen Rechnung zu tragen, auf denen solche Aussagen, Prognosen oder Schätzungen basieren, sofern eine Aktualisierung nicht nach französischem Recht verlangt wird.

1 Auch als ERY-ASP bekannt. GRASPA ist der geplante Handelsname des Produkts zur Therapie von ALL und AML in Europa und wurde an Orphan Europe (Recordati Group), Vertriebspartner von ERYTECH, lizenziert. ERY-ASP ist der Codename, der außerhalb Europas und für andere Indikationen verwendet wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

ERYTECH
Gil Beyen, +33 4 78 74 44 38
Vorsitzender & CEO
investors@erytech.com
oder
NewCap
Julien Perez / Emmanuel Huynh
Investor Relations
oder
Nicolas Merigeau
Pressekontakt
Tel: +33 1 44 71 98 52
erytech@newcap.fr

Contacts

ERYTECH
Gil Beyen, +33 4 78 74 44 38
Vorsitzender & CEO
investors@erytech.com
oder
NewCap
Julien Perez / Emmanuel Huynh
Investor Relations
oder
Nicolas Merigeau
Pressekontakt
Tel: +33 1 44 71 98 52
erytech@newcap.fr