Coty Inc. bietet CHANEL Übernahme der Kosmetikmarke Bourjois an, um seine weltweit führende Stellung in der Farbkosmetik zu festigen

CHANEL wäre nach dem erfolgreichen Abschluss der Transaktion ein bedeutender Aktionär von COTY

NEW YORK und PARIS--()--Coty Inc. (NYSE:COTY) und CHANEL gaben heute bekannt, dass Coty ein verbindliches Angebot vorgelegt hat, nach dem es die Kosmetikmarke Bourjois von CHANEL für 15 Millionen Coty-Aktien der Klasse A übernehmen will. CHANEL hat sich zur Aufnahme exklusiver Verhandlungen bereit erklärt.

Farbkosmetikprodukte der Marke Bourjois werden an rund 23.000 Verkaufsstellen in mehr als 50 Ländern der ganzen Welt vertrieben und nehmen in einigen der attraktivsten Märkte für dekorative Kosmetik, wie etwa Westeuropa, der Nahe Osten und Asien, eine führende Stellung ein. Bourjois wurde 1863 von dem französischen Schauspieler Joseph-Albert Ponsin gegründet, der eine Serie von Farbkosmetika für seine Schauspielkollegen entwickelte.

„Wir freuen uns darauf, die Marke Bourjois in unser Portfolio führender Beauty-Produkte aufzunehmen und CHANEL als Coty-Aktionär zu begrüßen“, erklärte Bart Becht, Chairman und Interim CEO von Coty Inc. „Die Bourjois-Marken ergänzen bestens das bestehende Farbkosmetikportfolio von Coty. Außerdem bieten die starke Tradition des Unternehmens, sein Qualitätsimage und seine Führungspositionen in diversen westeuropäischen Ländern, wo Coty die Ausdehnung seiner Präsenz anstrebt, eine großartige Gelegenheit für Coty, seine führende Stellung in der umfangreichen und wachsenden Kategorie der dekorativen Kosmetik weiter zu festigen.“

„Wir sind begeistert von den potenziellen Chancen, die sich aus der Zusammenarbeit mit Coty für Bourjois ergeben können“, so CHANEL-Vertreter Michael Rena. „Coty und Bourjois teilen die Leidenschaft für dekorative Kosmetik, und zusammen hätten sie eine sehr gute Möglichkeit, ihre Führungsstellung in dieser attraktiven globalen Kategorie weiter auszubauen. Wir werden das Angebot im Einzelnen prüfen und konstruktive Gespräche mit Coty beginnen.“

Das Angebot unterliegt marktüblichen Abschlussbedingungen, darunter die Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Vor dem Abschluss einer endgültigen Vereinbarung werden auch die zuständigen Arbeitnehmerorgane konsultiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Bei diversen Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten von Coty hinsichtlich des Übernahmeangebots für Bourjois und der Vorteile einer derartigen Transaktion, darunter auch die Auswirkungen auf die Position von Coty in der Farbkosmetikbranche, wider. Zukunftsgerichtete Aussagen sind im Allgemeinen an kennzeichnenden Wörtern oder Wendungen zu erkennen, beispielsweise „sich freuen auf“, „begrüßen“, „anstreben“, „Chance“, „Gelegenheit“, „potenziell“, „könnte“, „beabsichtigen“, „werden“, „würden“ und ähnlichen Wörten und Wendungen. Infolge von Risiken und Unwägbarkeiten können die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören, ob die Transaktion zu den erwarteten Bedingungen und innerhalb des vorgesehenen Zeitrahmens oder überhaupt zum Abschluss kommt, Ungenauigkeiten in unseren Annahmen bei der Bewertung der Transaktion, Schwierigkeiten bei der Integration der Kosmetikmarke Bourjouis in Coty und sonstige Schwierigkeiten bei der Verwirklichung der erwarteten Vorteile der Transaktion. Weitere Informationen über potenzielle Risiken und Unwägbarkeiten, die sich möglicherweise auf das Geschäft und die Finanzergebnisse von Coty auswirken, sind in den Rubriken „Risk Factors“ (Risikofaktoren) und „Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations“ (Erörterung und Analyse der Geschäftsführung zu den finanziellen Bedingungen und Betriebsergebnissen) im Jahresbericht von Coty auf Formblatt 10-K für das am 30. Juni 2014 abgeschlossene Geschäftsjahr enthalten sowie in sonstigen regelmäßigen Eingaben von Coty bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC. Coty übernimmt keine Verpflichtung, hier oder anderswo veröffentlichte zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Über Coty Inc.

Coty ist ein führendes internationales Kosmetikunternehmen, das zum 30. Juni 2013 des abgelaufenen Geschäftsjahres Nettoeinnahmen in Höhe von 4,6 Milliarden US-Dollar erzielt hat. Das Unternehmen wurde 1904 in Paris gegründet und ist ausschließlich in der Schönheitspflege aktiv. Zum Produktsortiment von Coty gehören bekannte Düfte, dekorative Kosmetika sowie Haut- und Körperpflegeprodukte, die weltweit in über 130 Ländern und Regionen vertrieben werden. Das Sortiment von Coty beinhaltet internationale Marken wie Adidas, Calvin Klein, Chloé, Davidoff, Marc Jacobs, OPI, philosophy, Playboy, Rimmel und Sally Hansen.

Über Bourjois

Schönheit mit französischem Akzent seit 1863! So lautet das Motto von Bourjois, einem französischen Unternehmen, das in mehr als 50 Ländern tätig ist. Seit über 150 Jahren vertreibt die Marke originelle, kreative, charmante Produkte, die den berühmten Pariser Chic für Frauen in der ganzen Welt zugänglich machen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

COTY INC.:
Catherine Walsh, 212-389-7346
Chief Communications Officer
Catherine_Walsh@cotyinc.com
oder
CHANEL:
Kathrin Schurrer
Kathrin.schurrer@chanel-corp.com

Contacts

COTY INC.:
Catherine Walsh, 212-389-7346
Chief Communications Officer
Catherine_Walsh@cotyinc.com
oder
CHANEL:
Kathrin Schurrer
Kathrin.schurrer@chanel-corp.com