FotoFinder: Neues Verfahren für die Hautkrebs-Früherkennung

FotoFinder präsentiert das erste Automatische Total Body Mapping (ATBM). Es fotografiert und analysiert die komplette Hautoberfläche in weniger als drei Minuten und zeigt dem Arzt Veränderungen auf.

FotoFinder ATBM tower (Foto: Business Wire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

BAD BIRNBACH, Deutschland--()--Risikopatienten werden vom Dermatologen regelmäßig auf Symptome für Hautkrebs untersucht. Diese Untersuchungen waren bisher aufwendig und konzentrierten sich meist auf einzelne Muttermale. Jetzt gibt es die Möglichkeit, in weniger als drei Minuten Gesamtaufnahmen der Haut zu erstellen und diese dauerhaft auf Veränderungen zu überwachen. Das neue FotoFinder bodystudio® ATBM System steuert den gesamten Aufnahmeprozess automatisch. Das Verfahren wurde auf der Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft im Mai 2013 in Dresden erstmals präsentiert.

Bei der Untersuchung mit dem ATBM-System wird der Patient von vier Seiten fotografiert. Anders als bei der herkömmlichen Ganzkörperfotografie wird die Kamera vollautomatisch positioniert, um die gesamte Hautoberfläche von Kopf bis Fuß bei minimalem Zeitaufwand zu dokumentieren. Nach nur drei Minuten sind 20 Fotografien gespeichert und der neue Bodyscan ATBM hat diese bereits automatisch mit den Bildern der letzten Untersuchung verglichen. Neue und geänderte Läsionen sind schon markiert und auf einen Blick sichtbar. Neu ist auch die FotoFinder SmartMatch Technologie, die von jeder Körperseite eine Gesamtansicht des Patienten mit bis zu 72 Megapixeln zeigt.

Beim ATBM Verfahren ist die auflichtmikroskopische Untersuchung der Naevi voll integriert. Dabei werden alle relevanten Muttermale im Ganzkörperbild markiert und mit einer Full HD-Videokamera mikroskopisch dokumentiert. Zur Unterstützung der Diagnose liefert der Moleanalyzer einen Malignitätsscore auf Basis von klinisch erprobten Mustererkennungsalgorithmen.

Für reproduzierbare Wiederholungsaufnahmen bei jedem Kontrolltermin sorgen die Standardisierungsfunktionen der Software und das Lasersystem zur Patientenpositionierung. Das intuitive Verfahren lässt sich perfekt an die Praxisassistenz delegieren. Die Ergebnisse stehen dem Arzt im Netzwerk auf mehreren Arbeitsstationen zur Verfügung, so dass mehr Zeit für den Patienten bleibt.

„Die Haut ist ein großes Organ, dessen Untersuchung viel Zeit in Anspruch nimmt. Das neue ATBM-Verfahren reduziert den Aufwand auf ein Minimum. Auf den eindrucksvollen Ganzkörperfotos sieht der Arzt Auffälligkeiten und Veränderungen auf einen Blick. So verstärkt das System die Fachkompetenz des Dermatologen“, erklärt Andreas Mayer, Geschäftsführer von FotoFinder Systems.

Über die FotoFinder Systems GmbH

FotoFinder entwickelt medizinische Bildsysteme seit 1991. Schwerpunkt ist dabei die Hautkrebsdiagnostik mittels digitaler Dermatoskopie und Body Mapping. Daneben werden FotoFinder Bildsysteme auch in der Ästhetik und klinischen Forschung verwendet. Niederlassungen in Italien und den USA sowie ein globales Netz von Distributoren ermöglichen eine weltweite Präsenz.

Contacts

FotoFinder Systems GmbH
Christiane Walther, +498563977200
walther@fotofinder.de

Release Summary

FotoFinder presents the first system for Automated Total Body Mapping (ATBM). It documents and analyses the entire skin surface in less than three minutes and detects skin changes for the doctor.

Contacts

FotoFinder Systems GmbH
Christiane Walther, +498563977200
walther@fotofinder.de