Monster Worldwide veröffentlicht seine Ergebnisse des vierten Quartals und des Gesamtjahres 2012

  • Ergebnisse des vierten Quartals
    • 211 Mio. US-Dollar Umsatz aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten
    • Nach GAAP ermittelter Verlust je Aktie aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten von (0,05 US-Dollar)
    • Nicht nach GAAP ermittelter Gewinn je Aktie aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten von 0,08 US-Dollar
  • Ergebnisse des Gesamtjahres 2012
    • 890 Mio. US-Dollar Umsatz aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten
    • Nach GAAP ermittelter Gewinn je Aktie aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten von 0,51 US-Dollar
    • Nicht nach GAAP ermittelter Gewinn je Aktie aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten von 0,38 US-Dollar
  • Implementierung der zuvor angekündigten Unternehmensumstrukturierung
    • Verkauf von ChinaHR an Saongroup abgeschlossen, Konzern erhält zehnprozentigen Minderheitenanteil an kombiniertem chinesischen Unternehmen
    • Rückzug aus Betriebstätigkeiten in Brasilien, Mexiko und der Türkei
    • Betriebsaufwand auf annualisierter Basis um 130 Mio. US-Dollar reduziert
    • Ressourcen auf große und rentabelste Kernmärkte in Nordamerika, Europa, Korea und Indien konzentriert

NEW YORK--()--Monster Worldwide, Inc. (NYSE:MWW) legte heute seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal und die zwölf Monate vor, die am 31. Dezember 2012 zu Ende gingen.

Sal Iannuzzi, der Vorsitzende, President und CEO von Monster Worldwide, sagte: „Während des vierten Quartals haben wir eine Reihe von Maßnahmen zur Verbesserung unserer Rentabilität und Cashflows im Einklang mit unserer zuvor angekündigten Umstrukturierung ergriffen. Als ein schlankeres Unternehmen mit engerem Fokus konzentrieren wir unsere Ressourcen auf unsere Kernmärkte und setzen die zur Stärkung unseres Geschäfts notwendigen Schritte aggressiv um. Unsere fortgeschrittenen Produktangebote, robusten Geschäfte mit staatlichen Stellen und unsere führende Verkehrsposition bilden eine solide Grundlage für zukünftiges Wachstum, wenn sich die globale Wirtschaft erholt.“

„Unsere Suche nach strategischen Alternativen dauert an und wir werden schnell reagieren, sobald sich eine Gelegenheit bietet. Wir konnten nicht abschätzen, wann oder ob unserem Vorstand ein konkreter Transaktionsvorschlag vorliegen wird und werden erst näher dazu Stellung nehmen, wenn dies der Fall ist“, so Sal Iannuzzi abschließend.

Geschäftliche Höhepunkte des Gesamtjahres 2012

  • Monster leistet Dienste für über 300.000 Kunden auf der ganzen Welt, darunter 95 Prozent der Fortune 1000.
  • Nach Angaben von comScore Media Metrix belegte Monster während des größten Teils des Jahres 2012 die führende Verkehrsposition in der Kategorie Karrieredienste und berufliche Entwicklung in den USA und schloss das Jahr mit mehr als 21 Millionen Einzelbesuchern pro Monat ab.
  • Die Sparte Government Solutions, auf die mehr als 10 Prozent aller Buchungen von Monster entfallen, legte gegenüber dem Vorjahr etwa um 40 Prozent zu, unter anderem durch den Mehrjahresvertrag des Unternehmens mit dem britischen Ministerium für Arbeit und Pensionen (DWP).
  • SeeMore® - die weltweit erste cloudbasierte Plattform für semantische Suchfunktionen und Analysen im Personalwesen - wurde vom Human Resource Executive® Magazin als eines der Spitzenprodukte von 2012 aufgeführt. Die Auszeichnung wurde am 8. Oktober 2012 auf der 15. jährlichen HR Technology®-Konferenz in Chicago bekannt gegeben.
  • Auf globaler Ebene stieg das aus den fortgeschrittenen proprietären Produktangeboten des Unternehmens hervorgehende Geschäftsvolumen, einschließlich Career Ad Network®, Power Resume Search® und SeeMore®, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um einen zweistelligen Prozentbetrag an.

Zwischenbericht über die Umstrukturierung des Unternehmens

Das Unternehmen setzt sein zuvor angekündigtes Umstrukturierungsprogramm um, mit dem es sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und seine Kostenstruktur reduzieren wird, um seine Rentabilität und seinen Cashflow zu verbessern. Seit der Ankündigung der Umstrukturierung am 8. November 2012 hat das Unternehmen die folgenden Maßnahmen ergriffen:

  • Abschluss der Veräußerung von ChinaHR an die Saongroup, wobei Monster eine zehnprozentige Minderheitsbeteiligung am kombinierten Chinageschäft der Saongroup erhält.
  • Rückzug aus den Betriebstätigkeiten in Brasilien, Mexiko und der Türkei und Umklassifizierung dieser Geschäfte als eingestellte Betriebstätigkeiten in den Geschäftsberichten des vierten Quartals und Gesamtjahres.
  • Fortgesetzte und beschleunigte Umleitung von Finanzmitteln in Marketing- und Vertriebstätigkeiten innerhalb der Kernmärkte von Monster bei gleichzeitiger Reduzierung des Betriebskostenniveaus.

Infolge der oben beschriebenen Initiativen ist Monster auf Kurs, seinen Betriebsaufwand um etwa 130 Mio. US-Dollar pro Jahr senken. Im Zusammenhang mit diesen Maßnahmen wies das Unternehmen einen Vorsteueraufwand von 23 Mio. US-Dollar aus, wovon 15 Mio. US-Dollar auf die fortgesetzten und 8 Mio. US-Dollar auf die eingestellten Betriebstätigkeiten des vierten Quartals 2012 entfielen. Das Unternehmen erwartet, dass im ersten Halbjahr 2013 zusätzliche Vorsteueraufwendungen im Bereich von 27 bis 37 Mio. US-Dollar anfallen werden.

Ergebnisse des vierten Quartals 2012

Die Buchungen aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten beliefen sich auf insgesamt 261 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 300 Mio. US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Im Vorjahresvergleich hatte die Währungsumrechnung im vierten Quartal 2012 einen negativen Effekt in Höhe von 0,8 Mio. US-Dollar auf die Buchungen. Der Rückgang des Gesamtbuchungsvolumens gegenüber dem Vorjahr ist in erster Linie auf die anhaltende Schwäche in Europa zurückzuführen, wo die globalen wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu spüren sind. Teilweise ausgeglichen wurde dies durch die Stärke der Sparten E-Commerce, Fachkräftevermittlung und Zeitungsannoncen in Nordamerika. Der Umsatz aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten kam auf 211 Mio. US-Dollar verglichen mit 235 Mio. US-Dollar im vierten Quartal von 2011. Gegenüber dem Vorjahr hatte die Währungsumrechnung im vierten Quartal 2012 einen negativen Effekt in Höhe von 1,3 Mio. US-Dollar auf den Umsatz. Historische Buchungsdaten und die Umsatzahlen aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten früherer Quartale sind den ergänzenden Finanzinformationen des Unternehmens zu entnehmen.

Der nach GAAP ermittelte konsolidierte Betriebsaufwand aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten lag mit 212 Mio. US-Dollar über den 208 Mio. US-Dollar des vierten Quartals 2011. Der Nettoverlust aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten lag im vierten Quartal bei 5,3 Mio. US-Dollar bzw. 0,05 US-Dollar je Aktie. Im vierten Quartal 2011 wies das Unternehmen einen Reingewinn aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten in Höhe von 20 Mio. US-Dollar bzw. 0,16 US-Dollar je Aktie aus. Diese Proforma-Anpassungen sind in den „Anmerkungen zur Verwendung nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen“ beschrieben und werden in den nachstehenden Tabellen mit den GAAP-Kennzahlen abgeglichen.

Der nicht GAAP-konforme Reingewinn aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten in Höhe von 8,7 Mio. US-Dollar bzw. 0,08 US-Dollar je Aktie steht 22 Mio. US-Dollar bzw. 0,18 US-Dollar je Aktie im vierten Quartal 2011 gegenüber. Der nicht GAAP-konforme Betriebsaufwand ging gegenüber dem Vorjahr um 4 Prozent auf 196 Mio. US-Dollar zurück.

Der konsolidierte Verlust belief sich im vierten Quartal 2012 auf 73 Mio. US-Dollar bzw. 0,66 US-Dollar je Aktie verglichen mit einem konsolidierten Reingewinn von 11 Mio. US-Dollar bzw. 0,09 US-Dollar je Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im konsolidierten Verlust des vierten Quartals 2012 ist ein Nachsteuerverlust aus eingestellten Betriebstätigkeiten in Höhe von 68 Mio. US-Dollar bzw. 0,61 US-Dollar je Aktie enthalten, darunter zahlungsunwirksame Anlagenabschreibungen im Umfang von 53 Mio. US-Dollar.

Mit Stand vom 31. Dezember 2012 beliefen sich die Barbestände und Bargegenwerte auf 148 Mio. US-Dollar, verglichen mit 250 Mio. US-Dollar am 31. Dezember 2011. Der betriebliche Cash-Flow kam im Quartal auf 17 Mio. US-Dollar netto. Ohne die Ergebnisse von ChinaHR, Brasilien, Mexiko und der Türkei kamen die passiven Rechnungsabgrenzungsposten auf 351 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 358 Mio. US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Gesamtjahresergebnisse

Monster Worldwide wies für den am 31. Dezember 2012 beendeten Zwölfmonatszeitraum einen Gesamtumsatz aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten in Höhe von 890 Mio. US-Dollar aus, verglichen mit 994 Mio. US-Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Darin enthalten waren 22 Mio. US-Dollar aus dem Arbitrage-Leadgenerierungsgeschäft von IAF sowie eine nach der Erwerbsmethode vorgenommene Bilanzanpassung im Zusammenhang mit der HotJobs-Übernahme im Umfang von 2,7 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen wies einen nach GAAP ermittelten Ertrag aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten in Höhe von 58 Mio. US-Dollar bzw. 0,51 US-Dollar je verwässerte Aktie aus, verglichen mit einem nach GAAP ermittelten Ertrag von 66 Mio. US-Dollar bzw. 0,53 US-Dollar je verwässerte Aktie im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der konsolidierte Verlust belief sich in dem am 31. Dezember 2012 beendeten Jahr auf 259 Mio. US-Dollar bzw. 2,27 US-Dollar je Aktie, verglichen mit einem konsolidierten Reingewinn von 54 Mio. US-Dollar bzw. 0,43 US-Dollar je Aktie im Vergleichszeitraum des Jahres 2011. Im konsolidierten Verlust des Jahres 2012 ist ein Nachsteuerverlust aus eingestellten Betriebstätigkeiten in Höhe von 317 Mio. US-Dollar enthalten, darunter zahlungsunwirksame Anlagenabschreibungen im Umfang von 279 Mio. US-Dollar.

Unternehmen legt Aktiengewinnprognose für das erste Quartal vor

Der Gewinn je Aktie aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten wird den Erwartungen zufolge im ersten Quartal 2013 zwischen 0,06 und 0,10 US-Dollar liegen.

Telefonkonferenz und Webcast

Die Ergebnisse des vierten Quartals 2012 werden auf der vierteljährlichen Telekonferenz von Monster Worldwide erörtert, die am 7. Februar 2013 um 8.30 Uhr ET (New Yorker Zeit) stattfindet. Ein Live-Webcast der Konferenz wird online auf der Investor Relations-Rubrik der Unternehmenswebsite unter http://ir.monster.com übertragen. Um an der Konferenz telefonisch teilzunehmen, wählen Sie sich bitte unter der Rufnummer (888) 696-1396 oder (706) 758-9636 ein und geben Sie 91616837 als Referenznummer an.

Während der Telekonferenz wird auf begleitende Präsentationsgrafiken verwiesen, die über den Live-Webcast angesehen werden können. Außerdem steht ein PDF-Dokument der Finanzpräsentation auf der Investor Relations-Website des Unternehmens unter http://ir.monster.com zur Verfügung.

Das Unternehmen hat auch bestimmte ergänzende Finanzinformationen zusammengestellt, die direkt auf der Investor Relations-Website des Unternehmens unter http://ir.monster.com erhältlich sind.

Eine Aufzeichnung der Telekonferenz ist unter den Rufnummern (855) 859-2056 oder (404) 537-3406 unter Angabe der Referenznummer 91616837 zugänglich. Diese Nummer ist bis 24 Uhr am 21. Februar 2013 gültig.

Über Monster Worldwide

Monster Worldwide, Inc. (NYSE: MWW), die Muttergesellschaft von Monster®, ist die weltweit führende Stellenbörse im Internet, die Menschen erfolgreich mit Stellenangeboten zusammenbringt. Über das Internet, über Mobilfunk bis hin zu sozialen Netzwerken unterstützt Monster Unternehmen bei ihrer Suche nach geeigneten Kandidaten mithilfe modernster Technologien und maßgeschneiderter Lösungen. Mit seiner lokalen Präsenz in über 40 Ländern führt Monster Arbeitgeber und geeignete Stellensuchende aller Ebenen zusammen und berät Kunden aus aller Welt individuell über ihre Karrieremöglichkeiten. Seinen Anzeigenkunden bietet Monster ein umfangreiches und hochgradig relevantes Publikum. Weitere Informationen über die branchenführenden Lösungen und Dienstleistungen von Monster finden Sie unter www.monster.com. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter http://about-monster.com.

Wichtiger Hinweis: Mit Ausnahme der hierin enthaltenen rein historischen Informationen handelt es sich bei den Darstellungen dieser Pressemitteilung, einschließlich Aussagen zur strategischen Ausrichtung, den Aussichten und künftigen Ergebnissen des Unternehmens, um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Section 27A des US-amerikanischen Securities Act von 1933 und Section 21E des Securities Exchange Act von 1934. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten gewisse Risiken und Unwägbarkeiten, weshalb die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den hierin erwähnten oder implizierten Ergebnissen abweichen können und es besteht keine Garantie, dass das Unternehmen seine Prognosen im Hinblick auf den Gewinn je Aktie im ersten Quartal 2013 und andere Belange realisieren wird. Die Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse maßgeblich von den Andeutungen oder Darstellungen solcher zukunftsgerichteten Aussagen abweichen könnten, schließen ein, sind aber nicht beschränkt auf die wirtschaftlichen und sonstigen Bedingungen der Märkte, in denen wir tätig sind, Risiken im Zusammenhang mit Übernahmen oder Veräußerungen, Wettbewerbsdruck sowie die sonstigen Risiken, die auf unserem Formblatt 10-K und unseren sonstigen Unterlagen erörtert werden, die wir bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereicht haben und die hiermit durch Bezugnahme in diese Pressemitteilung eingeschlossen sind. Zahlreiche Faktoren, die sich auf die zukünftigen Ergebnisse des Unternehmens auswirken, entziehen sich der Kontrolle der Unternehmensführung und sind nicht vorhersagbar. Die Leser sollten sich daher nicht unangemessen auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung verlassen, da diese Aussagen lediglich die Ansichten des Managements zum gegenwärtigen Zeitpunkt wiedergeben. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu revidieren oder zu aktualisieren bzw. weitere zukunftsgerichtete Aussagen zu herauszugeben, um neuen Informationen, künftigen Ereignissen oder sonstigen Umständen Rechnung zu tragen.

Anmerkungen zur Verwendung nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen

Das Unternehmen hat bestimmte nicht nach GAAP ermittelte Finanzdaten als ergänzende Informationen zu seinen Betriebsergebnissen vorgelegt. Diese Kennzahlen entsprechen nicht den im Einklang mit den US-amerikanischen allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen („Generally Accepted Accounting Principles“, GAAP) erstellten Daten und sind nicht als Ersatz für diese zu verstehen. Ferner können sie sich von den nicht GAAP-konform ermittelten Kennzahlen anderer Unternehmen unterscheiden. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass die Darstellung nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen der Geschäftsleitung und den Investoren nützliche Informationen über bestimmte Betriebs- und Geschäftstrends mit Bezug auf seine finanzielle Lage und seine Geschäftsergebnisse liefert.

Bei den nicht nach GAAP ermittelten Umsätzen, Betriebsausgaben, Betriebserträgen aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten, Betriebsmargen, Nettoerträgen aus fortgesetzten Geschäftstätigkeiten, Nettoerträgen/(-verlusten) aus eingestellten Tätigkeiten sowie verwässerten Erträgen/(Verlusten) je Aktie bleiben jeweils bestimmte Proforma-Anpassungen unberücksichtigt, darunter: im Jahr 2012 angefallene Umstrukturierungskosten, die Rückforderung einer Zahlung von ehemaliger Geschäftsführungskraft, Kosten der Prüfung strategischer Alternativen durch das Unternehmen, Ertragssteuergutschriften im Zusammenhang mit der Auflösung von Ertragssteuerrückstellungen für ungewisse Steuerpositionen und eine Steuergutschrift im Zusammenhang mit bestimmten Verlusten, die aus dem Umstrukturierungsprogramm des Unternehmens hervorgehen, die Geschäftsergebnisse von Careers - China, Lateinamerika und Türkei, die als eingestellte Betriebstätigkeiten umklassifiziert wurden, Marktwertanpassungen passiver Rechnungsabgrenzungsposten in Verbindung mit der Übernahme der Aktiva von HotJobs, der Erhalt hinterlegter Mittel im Zusammenhang mit der Übernahme von ChinaHR, Abfindungs- und Anlagenkosten, in erster Linie im Zusammenhang mit der globalen Umstrukturierung der Sparten Product und Technology, Aufwendungen im Zusammenhang mit geänderten Annahmen im Hinblick auf die Untervermietung zuvor aufgegebener Geschäftsstellen, Übernahme- und Integrationskosten in Verbindung mit der Übernahme der Aktiva von HotJobs, realisierte und unrealisierte Gewinne und Verluste aus marktgängigen Wertpapieren, sowie in erster Linie aus Abfindungs- und Anlagenkosten bestehenden Umstrukturierungskosten im Zusammenhang mit der im Jahr 2011 getroffenen Entscheidung, bestimmte Tätigkeiten innerhalb des Segments Internet, Advertising & Fees einzustellen. Das Unternehmen nutzt diese nicht-GAAP-konformen Kennzahlen zur Überprüfung der laufenden Ergebnisse seines Kerngeschäfts und in bestimmten Fällen zur Leistungsmessung im Rahmen gewisser Anreizvergütungspläne. Diese nicht GAAP-konform ermittelten Kennzahlen sind möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Wertberichtigungen („EBITDA“) wird als Nettogewinn oder -verlust vor Zinserträgen oder -aufwendungen, Ertragssteuergutschriften und -aufwendungen, Nettogewinnen oder -verlusten von Kapitalanteilen, Abschreibungen und Wertberichtigung und nicht zahlungswirksamen Aufwendungen definiert. Das Unternehmen betrachtet das EBITDA als einen wichtigen Indikator seiner operativen Stärke, der dem Management und den Investoren bei der Beurteilung der Betriebsleistung des Unternehmens hilft. Das EBITDA ist eine nicht GAAP-konforme Kennzahl und als solche möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.

Nach unserer Definition sind Betriebserträge vor Abschreibungen („OIBDA“) Erträge oder Verluste aus Geschäftstätigkeit vor Abzug von Abschreibungen, Wertminderungen immaterieller Vermögenswerte, Amortisierungen aktienbasierter Vergütungen sowie zahlungsunwirksamer Kosten im Zusammenhang mit dem Restrukturierungsprogramm des Unternehmens. Das Unternehmen betrachtet das OIBDA als einen wichtigen Indikator seiner Betriebsstärke. In diesem Wert bleiben die in den jeweiligen Zeiträumen auftretenden Auswirkungen von Abschreibungen, Wertminderungen immaterieller Vermögenswerte, Amortisierungen aktienbasierter Vergütungen und zahlungsunwirksamer Restrukturierungskosten unberücksichtigt. Diese Kennzahl ist daher nach Ansicht des Unternehmens eine für die Geschäftsleitung und Investoren nützliche Größe zur Beurteilung der Betriebsleistung. Das OIBDA ist eine nicht GAAP-konforme Kennzahl und als solche möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.

Unter Buchungen versteht sich hierin der Dollarwert der im Berichtszeitraum eingegangenen Aufträge.

Der freie Cashflow wird als der Cashflow aus Geschäftstätigkeit abzüglich Investitionsaufwendungen definiert. Der freie Cashflow gilt als Liquiditätskennzahl und liefert nützliche Informationen über die Fähigkeit des Unternehmens, nach Immobilien- und Anlageninvestitionen Barmittel zu erwirtschaften. Der hierin enthaltene freie Cashflow ist eine nicht GAAP-konforme Kennzahl und möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Der freie Cashflow gibt nicht die gesamte Veränderung der Barmittelposition des Unternehmens während des Berichtszeitraums wieder und ist nicht als Ersatz für einen solchen Wert zu betrachten.

Unter Nettobarmitteln und Wertpapieren versteht sich hierin die Summe aller liquiden Mittel sowie kurzfristig und langfristig veräußerungsfähiger Wertpapiere abzüglich der Gesamtverschuldung. Unter den gesamten verfügbaren Barmitteln versteht sich hierin die Summe aller liquiden Mittel sowie kurzfristig und langfristig veräußerungsfähiger Wertpapiere sowie nicht verwendete Kreditaufnahmen im Rahmen unserer Kreditfazilität. Das Unternehmen betrachtet die Nettobarmittel und Wertpapiere sowie die Summe der gesamten verfügbaren Barmittel als wichtige Liquiditätskennzahl und als einen Indikator seiner Fähigkeit, seine laufenden Verpflichtungen zu erfüllen. Das Unternehmen verwendet Nettobarmittel und Wertpapiere sowie die Summe der verfügbaren Barmittel neben anderen Kennzahlen auch bei der Beurteilung seiner Möglichkeiten in Verbindung mit Kapitalinvestitionen. Der hierin enthaltene Posten Nettobarmittel und Wertpapiere sowie die Summe der verfügbaren Barmittel sind keine GAAP-konformen Kennzahlen und als solche möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar.

       
MONSTER WORLDWIDE, INC.
UNGEPRÜFTE KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG
(in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)
 
Drei Monate bis zum 31. Dezember Zwölf Monate bis zum 31. Dezember
  2012     2011     2012     2011  
 
Umsatz $ 211.244   $ 234.786   $ 890.392   $ 993.644  
 
Vergütungen u. Ä. 97.401 108.381 408.305 480.398
Verwaltungs- und Gemeinkosten 55.497 52.763 226.601 224.914
Marketing und Werbung 44.503 43.522 188.326 189.850
Umstrukturierung und andere Sonderaufwendungen 14.831 3.035 40.358 4.715
Rückforderung einer Zahlung von ehemaliger Geschäftsführungskraft   -     -     (5.350 )   -  
Betriebsaufwand insgesamt   212.232     207.701     858.240     899.877  
 
Betriebsergebnis (Verlust) (988 ) 27.085 32.152 93.767
 
Zinsen und Sonstige, netto   (1.699 )   (560 )   (5.883 )   (2.971 )
 
(Verlust) aus laufenden Geschäftstätigkeiten vor Ertragssteuern und Kapitalbeteiligungen (2.687 ) 26.525 26.269 90.796
 
Rückstellungen für (Gutschriften von) Ertragssteuern 2.267 6.248 (32.978 ) 23.504
Beteiligungsverluste, netto   (355 )   (246 )   (1.081 )   (1.242 )
 
(Verlust)/Gewinn aus fortgesetzten Tätigkeiten (5.309 ) 20.031 58.166 66.050
 
Verlust aus eingestellten Betriebstätigkeiten vor Steuern   (67.716 )   (9.125 )   (316.886 )   (12.253 )
 
Reingewinn (Verlust) $ (73.025 ) $ 10.906   $ (258.720 ) $ 53.797  
 
*Unverwässerter Gewinn/(Verlust) je Aktie:
 
(Verlust)/Gewinn aus fortgesetzten Tätigkeiten $ (0,05 ) $ 0,17 $ 0,52 $ 0,54
Verlust aus eingestellten Betriebstätigkeiten vor Steuern   (0,61 )   (0,08 )   (2,81 )   (0,10 )
Unverwässerter Reingewinn (Verlust) je Aktie: $ (0,66 ) $ 0,09   $ (2,29 ) $ 0,44  
 
*Verwässerter (Verlust)/Gewinn je Aktie:
 
(Verlust)/Gewinn aus fortgesetzten Tätigkeiten $ (0,05 ) $ 0,16 $ 0,51 $ 0,53
Verlust aus eingestellten Betriebstätigkeiten vor Steuern   (0,61 )   (0,07 )   (2,78 )   (0,10 )
Verwässerter Reingewinn (Verlust) je Aktie: $ (0,66 ) $ 0,09   $ (2,27 ) $ 0,43  
 
 
Gewichtete Durchschnittsanzahl ausstehender Aktien:
 
Unverwässert   111.098     121.378     112.866     122.002  
 
Verwässert   111.098     122.685     113.995     123.923  
 
 
Betriebsertrag vor Abschreibungen und zahlungsunwirksamem Umstrukturierungsaufwand
 
Betriebsergebnis (Verlust) $ (988 ) $ 27.085 $ 32.152 $ 93.767
Abschreibungen und Wertminderungen immaterieller Vermögenswerte 16.386 16.740 64.280 68.666
Amortisierung aktienbasierter Vergütungen 6.985 7.895 28.174 41.458
Nicht zahlungswirksame Umstrukturierungsausgaben   1.125     130     7.541     106  
 
Betriebsertrag vor Abschreibungen und zahlungsunwirksamem Umstrukturierungsaufwand $ 23.508   $ 51.850   $ 132.147   $ 203.997  

 

*Bei der Addition der Gewinne je Aktie in bestimmten Zeiträumen können Rundungsdifferenzen auftreten.

 
   
MONSTER WORLDWIDE, INC.
UNGEPRÜFTE KONSOLIDIERTE CASHFLOW-RECHNUNG
(in Tausend)
 
Zwölf Monate bis
  2012     2011  
Cashflow aus Geschäftstätigkeiten:
Reingewinn (Verlust) $ (258.720 ) $ 53.797  
Anpassungen zum Abgleich von Reingewinn (Verlust) und Nettobarmitteln aus Geschäftstätigkeiten :
Abschreibungen 70.000 74.600
Rückstellungen für zweifelhafte Forderungen 4.469 3.329
Zahlungsunwirksame Vergütungen 28.964 42.523
Latente Ertragssteuern (9.814 ) (5.659 )
Zahlungsunwirksame Abschreibungen und Sonstige 7.505 130
Beteiligungsverluste, netto 1.081 1.242
Gewinne aus Auction Rate Securities - (1.732 )
Steuergutschrift wegen Veränderung ungewisser Steuerpositionen (43.193 ) -
Abschreibung von Goodwill und immateriellen Vermögenswerten 267.855 -
Änderungen von Aktiva und Passiva, bereinigt von Übernahmen:
Forderungen (2.013 ) (856 )
Vorauszahlungen und Sonstige 13.332 (5.510 )
Passive Rechnungsabgrenzungsposten (17.456 ) 5.056
Verbindlichkeiten, Rückstellungen und Sonstige   (8.683 )   (17.243 )
Anpassungen insgesamt   312.047     95.880  
Netto-Cashflow aus Geschäftstätigkeiten   53.327     149.677  
 
Für Investitionen verwendete Barmittel:
Investitionsaufwand (59.572 ) (61.818 )
An Investitionsempfänger ausgezahlte Barmittel (2.077 ) (2.559 )
Veräußerungen und Einlösungen börsengängiger Wertpapiere - 1.732
Von unkonsolidierten Investitionsempfängern erhaltene Dividenden   728     443  
Für Investitionen verwendete Barmittel, netto:   (60.921 )   (62.202 )
 
Cashflow aus/(für) Finanzierungstätigkeiten:
Einnahmen durch Darlehen aus Kreditlinien 224.718 108.722
Zahlungen für Darlehen aus Kreditlinien (305.709 ) (44.501 )
Einnahmen aus befristeten Darlehen 100.000 -
Zahlungen für befristete Darlehen (43.750 ) -
Rückkauf von Stammaktien (65.611 ) (41.973 )
Steuereinbehalt i. V. m. der Aktienabwicklung eingeschränkter Aktien- und Anteilszuteilungen (8.482 ) (17.139 )
Einnahmen aus ausgeübten Aktienoptionen von Mitarbeitern   23     23  
Cashflow aus/(für) Finanzierungstätigkeiten, netto   (98.811 )   5.132  
 
Wechselkursauswirkungen auf Barmittelbestand 4.273 (5.459 )
 
Zunahme/(Rückgang) von Barmitteln und Bargegenwerten, netto (102.132 ) 87.148
Barmittel und Bargegenwerte zu Beginn des Berichtszeitraums   250.317     163.169  
Barmittel und Bargegenwerte zum Ende des Berichtszeitraums $ 148.185   $ 250.317  
 
Freier Cashflow:
 
Netto-Cashflow aus Geschäftstätigkeiten $ 53.327 $ 149.677
Abzüglich: Investitionsaufwand   (59.572 )   (61.818 )
Freier Cashflow $ (6.245 ) $ 87.859  
 
 
MONSTER WORLDWIDE, INC.
UNGEPRÜFTE KURZGEFASSTE KONSOLIDIERTE BILANZRECHUNG
(in Tausend)
   
Aktiva: 31. Dezember 2012 31. Dezember 2011
 
Barmittel und Bargegenwerte $ 148.185 $ 250.317
Forderungen, netto 335.905 343.546
Immobilien und Sachanlagen, netto 147.613 156.282
Goodwill und immaterielle Vermögenswerte, netto 919.854 1.184.122
Sonstige Aktiva 111.606 123.731
Umlaufvermögen von eingestellten Betriebstätigkeiten   21.702   -
Gesamtvermögen $ 1.684.865 $ 2.057.998
 
Passiva und Eigenkapital:
 
Verbindlichkeiten, Rückstellungen und sonstige fällige Passiva $ 181.914 $ 213.817
Passive Rechnungsabgrenzungsposten 351.546 380.310
Fälliger Anteil der langfristigen Kredite und Darlehen aus der Kreditlinie 18.264 188.836
Langfristig zahlbare Ertragssteuern 63.465 94.750
Langfristige Darlehen ohne fälligen Anteil 145.975 -
Andere langfristige Verbindlichkeiten 10.406 16.158
Fällige Verbindlichkeiten aus eingestellten Betriebstätigkeiten   33.256   -
Passiva insgesamt $ 804.826 $ 893.871
 
Eigenkapital 880.039 1.164.127
     
Verbindlichkeiten und Eigenkapital insgesamt $ 1.684.865 $ 2.057.998
 
       

MONSTER WORLDWIDE, INC.

UNGEPRÜFTE NICHT-GAAP-KONFORME GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG UND ÜBERLEITUNG

(in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)

 

Drei Monate bis zum 31. Dezember 2012 Drei Monate bis zum 31. Dezember 2011
Nicht GAAP-konforme Konsolidiert Nicht GAAP-konforme Konsolidiert
Wie ausgewiesen

Anpassungen

Nicht GAAP-konform Wie ausgewiesen Anpassungen Nicht GAAP-konform
 
Umsatz $ 211.244 $ - $ 211.244 $ 234.786 $ - $ 234.786
 
Vergütungen u. Ä. 97.401 - 97.401 108.381 - 108.381
Verwaltungs- und Gemeinkosten 55.497 (1.347 ) g 54.150 52.763 - 52.763
Marketing und Werbung 44.503 - 44.503 43.522 - 43.522
Umstrukturierung und andere Sonderaufwendungen   14.831     (14.831 ) e   -     3.035     (3.035 ) e   -  
Betriebsaufwand insgesamt   212.232     (16.178 )   196.054     207.701     (3.035 )   204.666  
Betriebsergebnis (Verlust) (988 ) 16.178 15.190 27.085 3.035 30.120
Betriebsmarge -0,5 % 7,2 % 11,5 % 12,8 %
 
Zinsen und Sonstige, netto   (1.699 )   -     (1.699 )   (560 )   -     (560 )
 
(Verlust) aus laufenden Geschäftstätigkeiten vor Ertragssteuern und Kapitalbeteiligungen (2.687 ) 16.178 13.491 26.525 3.035 29.560
 
Ertragssteuerrückstellungen 2.267 2.173 i,j 4.440 6.248 715 j 6.963
Beteiligungsverluste, netto   (355 )   -     (355 )   (246 )   -     (246 )
(Verlust)/Gewinn aus fortgesetzten Tätigkeiten   (5.309 )   14.005     8.696     20.031     2.320     22.351  
 
(Verlust)/Gewinn aus eingestellten Tätigkeiten (67.716 ) 67.716 k - (9.125 ) 9.125 k -
           
Reingewinn (Verlust) $ (73.025 ) $ 81.721   $ 8.696   $ 10.906   $ 11.445   $ 22.351  
 
Verwässerter (Verlust)/Gewinn je Aktie:*
(Verlust)/Gewinn aus fortgesetzten Tätigkeiten $ (0,05 ) $ 0,12 $ 0,08 $ 0,16 $ 0,02 $ 0,18
(Verlust)/Gewinn aus eingestellten Tätigkeiten nach Steuern   (0,61 )   0,61     -     (0,07 )   0,07     -  
Verwässerter Reingewinn (Verlust) je Aktie: $ (0,66 ) $ 0,73   $ 0,08   $ 0,09   $ 0,09   $ 0,18  
 
Gewichtete Durchschnittsanzahl ausstehender Aktien:
Unverwässert 111.098 111.098 111.098 121.378 121.378 121.378
Verwässert 111.098 112.129 112.129 122.685 122.685 122.685
 
 
Zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2012 Zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2011
Non GAAP Konsolidiert Non GAAP Konsolidiert
Wie ausgewiesen Anpassungen Nicht GAAP-konform Wie ausgewiesen Anpassungen Nicht GAAP-konform
 
Umsatz $ 890.392 $ - $ 890.392 $ 993.644 2.658 a $ 996.302
 
Vergütungen u. Ä. 408.305 - 408.305 480.398 (1.170 ) b,c 479.228
Verwaltungs- und Gemeinkosten 226.601 (4.659 ) g 221.942 224.914 (6.829 ) c,d 218.085
Marketing und Werbung 188.326 - 188.326 189.850 - 189.850
Umstrukturierung und andere Sonderaufwendungen 40.358 (40.358 ) e - 4.715 (4.715 ) e -
Rückforderung einer Zahlung von ehemaliger Geschäftsführungskraft   (5.350 )   5.350   f   -     -     -     -  
Betriebsaufwand insgesamt   858.240     (39.667 )   818.573     899.877     (12.714 )   887.163  
Betriebsergebnis 32.152 39.667 71.819 93.767 15.372 109.139
Betriebsmarge 3,6 % 8,1 % 9,4 % 11,0 %
 
Zinsen und Sonstige, netto   (5.883 )   -     (5.883 )   (2.971 )   (1.120 ) h   (4.091 )
 
Ertrag aus laufenden Geschäftstätigkeiten vor Ertragssteuern und Kapitalbeteiligungen 26.269 39.667 65.936 90.796 14.252 105.048
 
(Gutschriften von) Rückstellungen für Ertragssteuern (32.978 ) 55.075 i,j 22.097 23.504 4.041 j 27.545
Beteiligungsverluste, netto   (1.081 )   -     (1.081 )   (1.242 )   -     (1.242 )
Reingewinn(-verlust) aus fortgesetzten Tätigkeiten   58.166     (15.408 )   42.758     66.050     10.211     76.261  
 
(Verlust)/Gewinn aus eingestellten Tätigkeiten (316.886 ) 316.886 k - (12.253 ) 12.253 k -
           
Reingewinn (Verlust) $ (258.720 ) $ 301.478   $ 42.758   $ 53.797   $ 22.464   $ 76.261  
 
Verwässerter (Verlust)/Gewinn je Aktie:*
Reingewinn(-verlust) aus fortgesetzten Tätigkeiten $ 0,51 $ (0,14 ) $ 0,38 $ 0,53 $ 0,08 $ 0,62
(Verlust)/Gewinn aus eingestellten Tätigkeiten nach Steuern   (2,78 )   2,78     -     (0,10 )   0,10     -  
Verwässerter Reingewinn (Verlust) je Aktie: $ (2,27 ) $ 2,64   $ 0,38   $ 0,43   $ 0,18   $ 0,62  
 
Gewichtete Durchschnittsanzahl ausstehender Aktien:
Unverwässert 112.866 112.866 112.866 122.002 122.002 122.002
Verwässert 113.995 113.995 113.995 123.923 123.923 123.923

 

Anmerkung zu Proforma-Anpassungen:

In die hierin enthaltenen Finanzinformationen wurden auch diverse nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen aufgenommen. Diese Angaben sollten weder anstelle der nach GAAP ermittelten und dargestellten Ergebnisse noch isoliert betrachtet werden. Wir glauben jedoch, dass die Darstellung der nicht nach GAAP ermittelten Finanzkennzahlen dem Management und den Investoren nützliche Informationen über bestimmte wichtige Betriebs- und Geschäftstrends mit Bezug auf unsere Geschäftsergebnisse liefern, indem sie bestimmte umstrukturierungsbedingte oder einmalig anfallende Kosten unberücksichtigt lassen.
 

 

Die folgenden Proforma-Anpassungen wurden vorgenommen:
 
a Die Anpassung des beizulegenden Zeitwerts passiver Rechnungsabgrenzungsposten, die unter den geltenden Richtlinien über die Bilanzierung nach der Erwerbsmethode auf die Übernahme von Hotjobs im 3. Quartal 2010 anzuwenden ist.
 
b Abfindungskosten, in erster Linie im Zusammenhang mit der globalen Umstrukturierung der Sparten Product & Technology
 
c Übernahme- und Integrationskosten in Verbindung mit der Übernahme von HotJobs.
 

d

Aufwendungen im Zusammenhang mit geänderten Annahmen im Hinblick auf die Untervermietung zuvor aufgegebener Geschäftsstellen.
 
e Umstrukturierungsbedingte Kosten im Zusammenhang mit den im Januar und November 2012 bekanntgegebenen Maßnahmen des Unternehmens sowie Kosten infolge des Ausstiegs aus dem Arbitrage-Leadgenerierungsgeschäft im Jahr 2011. Sie umfassen die Kosten des Personalabbaus, Anlagenabschreibungen, Kosten für die Zusammenlegung bestimmter Büroanlagen und Dienstleistungshonorare.
 
f Rückforderung einer von einer ehemaligen Führungskraft an die US-Regierung geleisteten Zahlung in Zusammenhang mit der früheren Aktienoptionspraxis des Unternehmens.
 
g Kosten in direktem Zusammenhang mit unserer angekündigten Prüfung strategischer Alternativen.
 
h Realisierte Nettogewinne aus veräußerungsfähigen Wertpapieren.
 
i Die nicht GAAP-konforme Anpassung der Ertragssteuern berücksichtigt die Auflösung von Ertragssteuerrückstellungen für ungewisse Steuerpositionen, die steuerlichen Auswirkungen einer Investitionsabschreibung, gewisse Steuerbewertungsanpassungen und umstrukturierungsbedingte Posten während des Jahres.
 
j Zur Berechnung der Ertragssteueranpassungen wird der effektive Steuersatz des Berichtszeitraums mit der Proforma-Anpassung des Ertrags (Verlusts) vor Ertragssteuern, Beteiligungsverlusten und den Auswirkungen gewisser Steuerbewertungsanpassungen multipliziert.
 
k Repräsentiert die Ergebnisse eingestellter Tätigkeiten im Zusammenhang mit unserer Entscheidung zum Verkauf unseres Geschäftsbereichs Careers-China. Der Verkauf war im Februar 2013 abgeschlossen. Darüber haben wir während des Quartals beschlossen, die Geschäftstätigkeiten in Lateinamerika und der Türkei einzustellen.
 
l Ohne den Beitrag des Arbitrage-Leadgenerierungsgeschäfts in Höhe von 22.239 US-Dollar in der ersten Jahreshälfte von 2011 belief sich der nicht-GAAP-konforme Umsatz für die zwölf Monate des Jahres 2011 auf 971.406 US-Dollar.
 
*Bei der Addition der Gewinne je Aktie in bestimmten Zeiträumen können Rundungsdifferenzen auftreten.
 
         
MONSTER WORLDWIDE, INC.
UNGEPRÜFTE NICHT-GAAP-KONFORME DATEN NACH GESCHÄFTSBEREICHEN
(in Tausend)
 
Internet
Careers - Careers - Advertising & Unternehmens-
Drei Monate bis zum 31. Dezember 2012 North America International Fees aufwand Summe
 
Umsatz - GAAP $ 111.544 $ 81.128 $ 18.572 $ 211.244
Nicht-GAAP-Anpassungen   -     -     -     -  
Umsatz - nicht-GAAP $ 111.544   $ 81.128   $ 18.572   $ 211.244  
 
Betriebsergebnis (Verlust) - GAAP $ 7.407 $ (3.684 ) $ 4.156 $ (8.867 ) $ (988 )
Nicht-GAAP-Anpassungen   6.756     6.998     958     1.466     16.178  
Betriebsergebnis (Verlust) – nicht-GAAP $ 14.163   $ 3.314   $ 5.114   $ (7.401 ) $ 15.190  
 
OIBDA - GAAP $ 19.032 $ 4.392 $ 6.137 $ (6.053 ) $ 23.508
Nicht-GAAP-Anpassungen   5.888     6.741     958     1.466     15.053  
OIBDA - nicht-GAAP $ 24.920   $ 11.133   $ 7.095   $ (4.587 ) $ 38.561  
 
Betriebsmarge - GAAP 6,6 % -4,5 % 22,4 % -0,5 %
Betriebsmarge - nicht-GAAP 12,7 % 4,1 % 27,5 % 7,2 %
 
OIBDA-Marge - GAAP 17,1 % 5,4 % 33,0 % 11,1 %
OIBDA-Marge – nicht-GAAP 22,3 % 13,7 % 38,2 % 18,3 %
 
Internet
Careers - Careers - Advertising & Unternehmens-
Drei Monate bis zum 31. Dezember 2011 North America International Fees aufwand Summe
 
Umsatz $ 118.600 $ 94.872 $ 21.314 $ 234.786
Nicht-GAAP-Anpassungen   -     -     -     -  
Umsatz - nicht-GAAP $ 118.600   $ 94.872   $ 21.314   $ 234.786  
 
Betriebsergebnis (Verlust) - GAAP $ 20.206 $ 18.725 $ 1.454 $ (13.300 ) $ 27.085
Nicht-GAAP-Anpassungen   450     161     2.424     -     3.035  
Betriebsergebnis (Verlust) – nicht-GAAP $ 20.656   $ 18.886   $ 3.878   $ (13.300 ) $ 30.120  
 
OIBDA - GAAP $ 30.316 $ 26.101 $ 4.608 $ (9.175 ) $ 51.850
Nicht-GAAP-Anpassungen   450     161     2.293     -     2.904  
OIBDA - nicht-GAAP $ 30.766   $ 26.262   $ 6.901   $ (9.175 ) $ 54.754  
 
Betriebsmarge - GAAP 17,0 % 19,7 % 6,8 % 11,5 %
Betriebsmarge - nicht-GAAP 17,4 % 19,9 % 18,2 % 12,8 %
 
OIBDA-Marge - GAAP 25,6 % 27,5 % 21,6 % 22,1 %
OIBDA-Marge – nicht-GAAP 25,9 % 27,7 % 32,4 % 23,3 %
 
Internet
Careers - Careers - Advertising & Unternehmens-
Zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2012 North America International Fees aufwand Summe
 
Umsatz - GAAP $ 462.962 $ 351.130 $ 76.300 $ 890.392
Nicht-GAAP-Anpassungen   -     -     -     -  
Umsatz - nicht-GAAP $ 462.962   $ 351.130   $ 76.300   $ 890.392  
 
Betriebsergebnis (Verlust) - GAAP $ 42.686 $ 13.076 $ 17.721 $ (41.331 ) $ 32.152
Nicht-GAAP-Anpassungen   20.969     16.279     2.124     295     39.667  
Betriebsergebnis (Verlust) – nicht-GAAP $ 63.655   $ 29.355   $ 19.845   $ (41.036 ) $ 71.819  
 
OIBDA - GAAP $ 90.103 $ 42.609 $ 26.669 $ (27.234 ) $ 132.147
Nicht-GAAP-Anpassungen   14.853     15.489     1.501     283     32.126  
OIBDA - nicht-GAAP $ 104.956   $ 58.098   $ 28.170   $ (26.951 ) $ 164.273  
 
Betriebsmarge - GAAP 9,2 % 3,7 % 23,2 % 3,6 %
Betriebsmarge - nicht-GAAP 13,7 % 8,4 % 26,0 % 8,1 %
 
OIBDA-Marge - GAAP 19,5 % 12,1 % 35,0 % 14,8 %
OIBDA-Marge – nicht-GAAP 22,7 % 16,5 % 36,9 % 18,4 %
 
Internet
Careers - Careers - Advertising & Unternehmens-
Zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2011 North America International Fees aufwand Summe
 
Umsatz $ 485.356 $ 398.408 $ 109.880 $ 993.644
Nicht-GAAP-Anpassungen   2.658     -     -     2.658  
Umsatz - nicht-GAAP $ 488.014   $ 398.408   $ 109.880   $ 996.302  
 
 
Betriebsergebnis (Verlust) - GAAP $ 74.631 $ 69.319 $ 5.214 $ (55.397 ) $ 93.767
Nicht-GAAP-Anpassungen   3.335     434     4.126     7.477     15.372  
Betriebsergebnis (Verlust) – nicht-GAAP $ 77.966   $ 69.753   $ 9.340   $ (47.920 ) $ 109.139  
 
OIBDA - GAAP $ 122.776 $ 104.273 $ 19.250 $ (42.302 ) $ 203.997
Nicht-GAAP-Anpassungen   3.335     456     3.997     7.477     15.265  
OIBDA - nicht-GAAP $ 126.111   $ 104.729   $ 23.247   $ (34.825 ) $ 219.262  
 
Betriebsmarge - GAAP 15,4 % 17,4 % 4,7 % 9,4 %
Betriebsmarge - nicht-GAAP 16,0 % 17,5 % 8,5 % 11,0 %
 
OIBDA-Marge - GAAP 25,3 % 26,2 % 17,5 % 20,5 %
OIBDA-Marge – nicht-GAAP 25,8 % 26,3 % 21,2 % 22,0 %

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Monster Worldwide, Inc.
Für Investoren:
Lori Chaitman: 212-351-7090
Lori.Chaitman@monster.com
oder
Für Medienvertreter:
Andrea Rose: 212-895-8666
arose@joelefrank.com

Sharing

Contacts

Monster Worldwide, Inc.
Für Investoren:
Lori Chaitman: 212-351-7090
Lori.Chaitman@monster.com
oder
Für Medienvertreter:
Andrea Rose: 212-895-8666
arose@joelefrank.com