Bank of America gibt Principal Closing des Verkaufs seines International-Wealth-Management-Geschäfts außerhalb der Vereinigten Staaten an Julius Bär bekannt

LONDON--()--Die Bank of America Corporation hat bekannt gegeben, dass alle erforderlichen Voraussetzungen für das Principal Closing des Verkaufs des International-Wealth-Management-Geschäfts außerhalb der Vereinigten Staaten erfüllt wurden. Infolgedessen ist das Eigentum an der Merrill Lynch Bank (Suisse) heute an die Julius Bär Gruppe übergegangen. Weitere Übertragungen werden zu gegebener Zeit folgen.

Bank of America
Die Bank of America ist eines der weltweit größten Finanzinstitute mit Angeboten für Privatkunden, kleine und mittlere Unternehmen sowie Großkonzerne, welche eine vollständige Produkt- und Dienstleistungspalette in den Bereichen Banking, Anlagen, Vermögensverwaltung sowie sonstiges Finanz- und Risikomanagement umfassen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden in den USA eine beispiellose Nähe: Die Bank bedient mit etwa 5.500 Zweigstellen für Privatkundengeschäfte, etwa 16.300 Geldautomaten und einem preisgekrönten Online-Banking-System mit 30 Millionen aktiven Nutzern rund 53 Millionen Verbraucher und Kleinunternehmen. Die Bank of America gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Vermögensverwaltung, steht beim Bankgeschäft für Unternehmen, beim Investmentbanking und beim Handel mit einem breiten Spektrum an Vermögenswerten weltweit an erster Stelle und zählt Unternehmen, Regierungen, Institutionen und Privatpersonen auf der ganzen Welt zu ihren Kunden. Mit einer Fülle innovativer und benutzerfreundlicher Online-Produkte und -Dienstleistungen bietet die Bank of America rund drei Millionen Kleinunternehmern eine in der Branche beispielhafte Unterstützung. Das Unternehmen bedient seine Kunden über Konzernbetriebe in mehr als 40 Ländern. Die Aktie der Bank of America Corporation (NYSE: BAC) ist Bestandteil des Dow Jones Industrial Average und wird an der New Yorker Börse NYSE gehandelt.

Weitere aktuelle Informationen zur Bank of America erhalten Sie im Newsroom der Bank of America.

www.bankofamerica.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Kontaktpersonen für Journalisten:
John McIvor, Bank of America Merrill Lynch, +44.020.7995.8347
john.mcivor@baml.com
Sara Louise Boyes, Bank of America Merrill Lynch, +44.020.7996.3557
saralouise.boyes@baml.com

Sharing

Contacts

Kontaktpersonen für Journalisten:
John McIvor, Bank of America Merrill Lynch, +44.020.7995.8347
john.mcivor@baml.com
Sara Louise Boyes, Bank of America Merrill Lynch, +44.020.7996.3557
saralouise.boyes@baml.com