Lizenzmodell von MPEG LA® auf Konferenz zur Nahrungsmittelsicherheit vorgestellt

DENVER, Colorado (USA)--()--In der vergangenen Woche hat der weltweit umfassende Patentlizenzführer MPEG LA sein „many-to-many“-Lizenzmodell auf einer Tagung zur Nahrungsmittelsicherheit besprochen. Das Modell sieht vor, offenen Zugang zu geistigem Eigentum, das vielen Parteien gehört, zu Bedingungen zu schaffen, unter denen jeder Nutzen aus der Innovation ziehen kann. Die #AccessIP-Konferenz, die in Genf stattfindet, wird von der Syngenta Corporation gesponsert. Hier wird die Stärke offener Systeme geistigen Eigentums und gemeinschaftlicher Innovationsmodelle untersucht, um breiten Zugang zu neuen Technologien zur Versorgung der Weltbevölkerung mit ausreichender, sicherer und nahrhafter Nahrung zu schaffen beziehungsweise diesen auszubauen.

„Es liegt im Rahmen dieses Lizenzmodells, dabei zu helfen, die kritischen Herausforderungen zur Förderung der wichtigsten Ziele der Welt anzugehen“, erklärte der Präsident und CEO von MPEG LA, Larry Horn. „Wir haben eine Zugangsform zu geistigen Eigentumsrechten geschaffen, die wettbewerbsfördernd ist und die sozialen Vorteile mit Boni für Patentbesitzer ausgleicht. Die Art und Weise, wie Erfinder und Nutzer geistiges Eigentum verstehen, wird so revolutioniert. MPEG LA setzt derzeit in diagnostischen Untersuchungen für personalisierte medizinische Lösungen um, was das Unternehmen zuvor entwickelt hat, um jedermann entstehende Informationstechnologien zugänglich zu machen. Auch für andere Technologien ist dies möglich.“

In seinem Vortrag hob Horn hervor, wie wichtig das Lizenzmodell von MPEG LA® dabei war, Nutzern zu ermöglichen, sich durch das Patentdickicht zum MPEG-2 Videokompressionsstandard hindurchzuarbeiten. MPEG-2 ist mit einem weltweiten Produktumsatz von fast 4 Billionen US-Dollar der erfolgreichste Standard in der Verbrauchergeschichte im Bereich Elektronik geworden. Die Lösung, die MPEG LA aus der Taufe hob, wurde zur Vorlage, Rechte zu geistigem Eigentum um ein Patentdickicht herum für jedermann verfügbar und erschwinglich zu machen. Heute verwaltet MPEG LA Lizenzprogramme mit 8.000 Patenten in 74 Ländern und arbeitet mit mehr als 160 Patentinhabern mit fast 6.000 Lizenzen. Die jüngste Initiative von MPEG LA ist Librassay®, ein Online-Laden für Patentrechte zu Biomarkern und Forschungsmitteln der weltweit führenden Forschungseinrichtungen zur Unterstützung von Untersuchungen, Assays, Kits, Tools und Instrumenten für genetische Analysen, Biomarkererkennung, medizinische Diagnosen, Forschung und Arzneimittelentdeckungen.

Weitere Informationen zum Lizenzmodell von MPEG LA® erhalten Sie unter http://www.mpegla.com oder per E-mail: info@mpegla.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

MPEG LA, LLC
Tom O’Reilly, +1-303-200-1710
Fax: +1-301-986-8575
toreilly@mpegla.com

Sharing

Contacts

MPEG LA, LLC
Tom O’Reilly, +1-303-200-1710
Fax: +1-301-986-8575
toreilly@mpegla.com