BIO-Europe Spring® 2013 in Barcelona mit Vorträgen hochrangiger Unternehmensführer

Eröffnungssitzung und Vortragsreihe „Defined Health“ widerspiegeln den Puls der Branche

BIO-Europe Spring 2013

ZÜRICH und BARCELONA--()--Vom 11. bis 13. März 2013 findet die siebte jährliche internationale Kontaktanbahnungskonferenz BIO-Europe Spring® im Kongresszentrum CCIB in Barcelona statt. Es werden über 2000 Teilnehmer von mehr als 1300 Unternehmen bei der Veranstaltung erwartet, von denen 75 Prozent Mitarbeiter der obersten Führungsebene, Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer sein werden.

„Die BIO-Europe Spring ist unsere wichtigste Begleitveranstaltung zur BIO-Europe im Herbst“, sagte Carola Schropp, Präsidentin der EBD Group. „Das Programm ist darauf ausgerichtet, den Aufbau von Partnerschaften zu ergänzen, Dealmaker anzuziehen und Gespräche über die täglich zu bewältigenden Probleme – von der Vermeidung von Fehlern bei gemeinsamen Geschäftsabschlüssen über Trends bei alternativen Finanzierungsmodellen bis hin zur Vorbeugung erfolgloser Machbarkeitsnachweise – zu fördern.“

Das Organisationskomitee der Auflage von 2013 wird von Biocat und dem Stadtrat von Barcelona –über Barcelona Activa – koordiniert und erhält Unterstützung von anderen Organisationen und Unternehmen der Branche aus der BioRegion Katalonien, wie zum Beispiel Almirall, Amgen, Biokit, Reig Jofré, Ysios Capital und Cuatrecasas, Gonçalves Pereira.

In der Eröffnungssitzung mit dem Titel „Is pharma taking over the role of VC?“ (Übernimmt die Pharmabranche die Rolle des Risikokapitalgebers?) geht es um die Entwicklung der Pharmabranche hin zu einer früheren Beteiligung an der Forschung und Entwicklung von Jungunternehmen und die Wandlung ihrer Rolle vom bloßen Käufer hin zum Mentor im Arzneimittelentwicklungsprozess. Die Sitzung wird moderiert von Vaughn Kailian, Geschäftsführer von MPM Capital, und zu den Rednern gehören Frances Heller, Senior VP für Geschäftsfeldentwicklung bei Bristol-Myers Squibb, Bernhard Kirschbaum, Executive VP, Leiter des Bereichs Global Research & Early Development und Vorstandsmitglied von Merck Serono Pharmaceutical, Denise Pollard-Knight, geschäftsführende Gesellschafterin von Phase4 Ventures, und Ed Mathers, Gesellschafter von NEA.

„Der Trend scheint definitiv dahin zu gehen, dass die Pharmabranche zunehmend Interesse an der Bildung von Partnerschaften mit innovativen Anlagemöglichkeiten im frühen Entwicklungsstadium und einer früheren Beteiligung am Aufbau von Jungunternehmen durch Bereitstellung ihrer Fachkompetenz zeigt“, sagte Kailian. „Ich glaube, dass die großen Pharmaunternehmen das Potenzial in einer intensiveren und früheren Beteiligung für das Auffüllen ihrer abnehmenden Produkt-Pipelines erkannt haben.“

„Übernehmen wir die Rolle eines Risikokapitalgebers? Ich glaube nicht“, sagte Kirschbaum. „Aber ich würde sagen, dass wir nach neuen Möglichkeiten suchen, um nicht nur von externen Innovationen zu profitieren, sondern uns von Anfang an aktiver an der Förderung von Innovationen, auch außerhalb unseres eigenen Unternehmens, zu beteiligen. Dafür nutzen wir zahlreiche unterschiedliche Modelle, die weit über das hinausgehen, was ein Risikokapitalgeber tun würde. Auch wenn das Ziel letztlich darin besteht, erfolgreiche Kooperationen aufzubauen und so die Entwicklung vielversprechender Technologien und Produkte voranzutreiben, sollten wir es nicht versäumen, das vorhandene Potenzial in frühen Entwicklungsstadien auszunutzen.“

Das diesjährige Programm umfasst erneut das beliebte Therapeutic Insight by Defined Health, ein Forum für Führungskräfte der Branche, das beispiellose Einblicke in die transformativen Herausforderungen und Chancen in der gesamten Branche sowie in ausgewählte Krankheits- und Plattformtechnologiebereiche bietet und ihnen das „große Ganze“ der Arzneimittelentwicklung in der Praxis, der Bildung von Partnerschaften und der Probleme bei der Markteinführung aufzeigt. Die Vortragsreihe Therapeutic Insight by Defined Health umfasst eine Präsentation zur Abwägung des wissenschaftlichen und des kommerziellen Risikos im Streben nach Relevanz sowie Podiumsdiskussionen mit wichtigen Meinungsführern der Branche zu den Themen Onkologie, Antibiotika und seltene Krankheiten des zentralen Nervensystems.

Ginny Llobell, Vorstand von Defined Health, merkte an: „Wir freuen uns immer darauf, Biopharma- und Investmentunternehmen, die an der BIO-Europe Spring teilnehmen, unkonventionelle Einblicke zu bieten. Das intellektuelle und gedankliche Niveau, das durch die Präsentationen und Diskussionsteilnehmer in die Gespräche eingebracht wird, weckt große Begeisterung für die Veranstaltungsreihe Therapeutic Insight und regt hoffentlich zu sachkundigeren Kontaktanbahnungsgesprächen an.“

An der BIO-Europe Spring 2012 in Amsterdam nahmen 2157 Stellvertreter von 1304 Unternehmen teil, die sich um etwa 2508 Möglichkeiten zum Lizenzerwerb bemühten. Im Rahmen dieser Veranstaltung fanden 11.172 persönliche Gespräche zwischen Unternehmen der gesamten Life-Science-Wertschöpfungskette statt, von großen Biotech- und Pharmaunternehmen bis hin zu Geldgebern und innovativen Start-up-Unternehmen.

Für die Auflage 2013 in Barcelona können ab dem 28. Januar Termine für persönliche Kontaktanbahnungsgespräche über die führende Konferenznetzwerklösung partneringONE® der EBD Group vereinbart werden. Als führende Konferenznetzwerklösung für den Bereich Life Sciences ermöglicht das System den Aufbau von 40.000 persönlichen Gesprächen im Rahmen der sechs jährlich auf der ganzen Welt stattfindenden Life-Science-Partnering-Events der EBD Group. Mit partneringONE können Dealmaker in der Pharma- und Biotechbranche ein Partnerprofil erstellen und beginnen, effektiv Treffen mit potenziellen Kooperationspartnern zu planen und anzufragen. Weitere Informationen über partneringONE und dazu, wie Sie sich in Ihrem Account anmelden, finden Sie unter www.ebdgroup.com/bes/partnering/index.php

Informationen zur BIO-Europe Spring finden Sie online unter http://www.ebdgroup.com/bes

Hinweise für Redakteure:

Für Mitglieder der Presse ist der Eintritt zur BIO-Europe Spring 2013 kostenlos, mit vollem Zugang zum Partnerschaftssystem, zu Sitzungen, Pressekonferenzen, Workshops und im Vorfeld organisierten Kontaktanbahnungsgesprächen. Auf der Konferenz-Website der BIO-Europe Spring unter http://www.ebdgroup.com/bes/press_reg.htm finden Sie Anmeldeinformationen.

Über die EBD Group

Die EBD Group ist das führende Unternehmen für die Herstellung und den Aufbau von Partnerschaften in der weltweiten Life-Science-Branche. Seit 1993 besuchen Unternehmen der Biotech- und Pharmabranche sowie Hersteller medizinischer Geräte die Konferenzen der EBD Group und nutzen deren Technologie und Dienstleistungen, um geschäftliche Chancen auszumachen und strategische Partnerschaften aufzubauen, die für ihren Erfolg entscheidend sind.

Unter anderem werden die folgenden Konferenzen der EBD Group von namhaften Unternehmen und internationalen Handelsvereinigungen unterstützt:

  • BIO-Europe® und BIO-Europe Spring®, die bedeutendsten europäischen Konferenzen zum Aufbau von Partnerschaften in der Life-Science-Branche, gefördert von der Biotechnology Industry Organization (BIO)
  • BioPharm America™, die wachstumsstärkste Kontaktanbahnungsveranstaltung in Nordamerika
  • Biotech Showcase™, ein einmaliges Forum in San Francisco zur Präsentation vor Investoren und Entscheidungsträgern für Geschäftsfeldentwicklung, organisiert in Zusammenarbeit mit Demy-Colton Life Science Advisors
  • BioEquity Europe, die Konferenz für Investoren, organisiert in Zusammenarbeit mit BioCentury Publications und BIO
  • ChinaBio® Partnering Forum, die erste Konferenz zum Aufbau von Partnerschaften im Bereich Biotech/Pharma in China, in Zusammenarbeit mit ChinaBio® LLC
  • EuroMedtech™, die Veranstaltung der EBD Group zum Aufbau von Partnerschaften für die innovative Medizintechnologiebranche
  • Partnering for Global Impact®, eine neue Konferenz zum Anbahnen von Partnerschaften, die ein innovatives Forum zum Auffinden und Anbahnen von sozial und gemeinnützig orientierten Investitionen und Finanzierungen bietet

Der raffinierte webbasierte Kontaktanbahnungsdienst der EBD Group, partneringONE®, wird auch auf zahlreichen Veranstaltungen von Drittanbietern weltweit als Plattform zum Auffinden von geeigneten Partnern genutzt, und partnering360® ist die offene Online-Community von Life-Science-Dealmakern, in der im Verlauf des gesamten Jahres Unterstützung hinsichtlich der Bildung von Partnerschaften gesucht und gefunden werden kann. Auch außerhalb des Konferenzrahmens bieten Berater der EBD Group denjenigen Unternehmen, die Produkte und Technologien ein- oder auslizenzieren möchten, praxisorientierte Unterstützung.

Die EBD Group unterhält Büros in den USA und in Europa.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ebdgroup.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

EBD Group
Erin Righetti, +1-760-930-0500
erighetti@ebdgroup.com

Sharing

Contacts

EBD Group
Erin Righetti, +1-760-930-0500
erighetti@ebdgroup.com