Flughafen Paris-Charles de Gaulle: Aéroports de Paris eröffnet Espace Musées mit 50 Originalwerken von Auguste RODIN

PARIS--()--Aéroports de Paris (Paris:ADP) (Pink Sheets:AEOPF) bietet den Passagieren in Halle M von Terminal 2E ein Museum mit kostenlosem Eintritt. Dieses einzigartige Erlebnis für Passagiere aus aller Welt ist ein Teil des neuen kulturellen Großprojekts „Espace Musées“ zur Pflege und Förderung des künstlerischen Erbes Frankreichs.

Die erste und gemeinsam mit dem Rodin Museum organisierte Espace Musées-Ausstellung mit dem Titel „Rodin, the Wings of Glory“ (Rodin, die Flügel des Ruhms) zeigt 50 Originalwerke des Künstlers, einschließlich seiner Meisterwerke - le Penseur (Der Denker), le Baiser (Der Kuss) und l'Age d'airain (Die Bronzezeit).

„Wir wollen den Passagieren des Flughafens Paris-Charles de Gaulle jedes Jahr einen emotionsgeladenen Ausflug nach Paris bieten, damit das Reisevergnügen bereits am Flughafen beginnt und wir den Reisenden aus aller Welt einen letzten Eindruck von der Magie Frankreichs mit auf den Weg geben“, sagte Augustin de Romanet, der Vorsitzende und CEO von Aéroports de Paris.

Das Thema der Ausstellung stellt die Verbindung zum bevorstehenden Flug der Passagiere her und bietet die Gelegenheit, einige weniger bekannte Werke vorzustellen. Erstmals wird eine Reihe von geflügelten Skulpturen ausgestellt, um den Mythos von der Eroberung der Lüfte und des Weltalls in Erinnerung zu rufen - eine grandiose Herausforderung für einen Bildhauer.

Für die Gestaltung des Espace Musées verpflichtete Aéroports de Paris einige der renommiertesten Experten: Francis Briest, der Co-Leiter des Auktionshauses Artcurial, mit dessen Unterstützung Aéroports de Paris das Projekt initiierte und der darüber hinaus die Espace Musées-Erbschaftsstiftung verwaltet, Serge Lemoine, der ehemalige Direktor des Musée d'Orsay und künstlerischer Leiter aller Ausstellungen, und Nelson Wilmotte von Nelson Wilmotte Architectes, der die Raumarchitektur mit Hilfe der Agentur Wilmotte & Associés entwarf.

Das Espace Musées ist für alle Passagiere vom ersten bis zum letzten Flug kostenlos zugänglich und wird ihnen jedes Jahr zwei Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen präsentieren.

Angesichts seiner außergewöhnlichen geografischen Lage und seines großen Einzugsgebietes vorfolgt der Flughafenkonzern eine Strategie der Anpassung und Modernisierung der Terminalzonen sowie der Verbesserung der Servicequalität. Darüber hinaus beabsichtigt er, sein Einzelhandels- und Immobiliengeschäft weiterzuentwickeln. Im Jahr 2011 beliefen sich der Konzernumsatz auf 2.502 Mio. Euro und der Reingewinn auf 348 Mio. Euro.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Aéroports de Paris
Christine d'Argentré: +33 1 43 35 70 70
www.aeroportsdeparis.fr

Sharing

Contacts

Aéroports de Paris
Christine d'Argentré: +33 1 43 35 70 70
www.aeroportsdeparis.fr