GLOBAL BIOENERGIES erreicht Meilenstein in Partnerschaft mit SYNTHOS und bahnt Weg für Butadien auf Bio-Basis

Nach Isobuten und Propylen nun ein drittes leichtes Alken in der Pipeline

Meilensteingebühr von 1,5 Mio. Euro sofort zahlbar

Im Lauf der nächsten drei Jahre weitere Entwicklungsgebühren in Höhe mehrerer Millionen Euro zu erwarten

EVRY (Frankreich) u. OŚWIEÇIM (Polen)--()--Global Bioenergies (Paris:ALGBE) (NYSE Alternext Paris: ALGBE), ein Unternehmen für industrielle Biologie, das nachhaltige Wege zu leichten Alkenen entwickelt, und Synthos (Warschauer Börse: SNS), ein führendes Unternehmen in der europäischen Gummiindustrie, meldeten heute die Entdeckung eines direkten biologischen Weges zur Umwandlung erneuerbarer Rohstoffe in Butadien, ein leichtes Alken im Zentrum der petrochemischen Industrie.

Derzeit werden jährlich 10 Millionen Tonnen Butadien mit einem Marktwert von mehr als 20 Milliarden US-Dollar aus Erdöl hergestellt. 7 Millionen Tonnen werden zur Herstellung von Gummi und 3 Millionen Tonnen zur Herstellung von Nylon, Kunststoffen und Latex eingesetzt.

Im Juli 2011 vereinbarte Global Bioenergies eine strategische Partnerschaft mit Synthos, einem führenden europäischen Gummihersteller mit Umsätzen von 1,2 Milliarden US-Dollar. Das Ziel der Vereinbarung bestand in der Entwicklung eines Verfahrens zur Umwandlung von erneuerbaren Rohstoffen in Butadien.

Die erste Phase der partnerschaftlichen Zusammenarbeit wurde der Entwicklung von Stoffwechselpfaden gewidmet, mit denen erneuerbare Ressourcen mittels eines direkten Gasfermentationsverfahrens in Butadien umgewandelt werden können.

Diese Entdeckungsphase wurde nun erfolgreich abgeschlossen. Es wurde erstmals ein direkter biologischer Weg zur Herstellung von Butadien experimentell nachgewiesen. Zum Schutz dieser biologischen Werte wurden bereits mehrere Patente angemeldet.

Der Erfolg dieser ersten Phase löste eine Meilensteinzahlung in Höhe von 1,5 Millionen Euro an Global Bioenergies aus. Das Butadienprogramm tritt nun in die Entwicklungsphase ein, zu der Synthos jährliche Gebührenzahlungen von insgesamt mehreren Millionen Euro beitragen wird.

Marc Delcourt, CEO von Global Bioenergies, äußerte sich wie folgt: „Nach Isobuten im Jahr 2010, gefolgt von Propylen, ist Butadien nun das dritte Molekül, für das wir eine experimentelle Validierung erzielt haben. Wir setzen den Aufbau einer Pipeline von direkten Gasfermentationsverfahren zur Umwandlung erneuerbarer Rohstoffe in diverse leichte Alkene entschlossen fort. Dieser von Synthos, einem führenden Chemie-Unternehmen, validierte Erfolg stärkt die industrielle Position von Global Bioenergies.“

Tomasz Kalwat, der Chairman von Synthos, erklärte: „Die Ergebnisse, die Global Bioenergies in der Entdeckungsphase erzielt hat, sind sehr überzeugend. Darum bekräftigen wir unser Engagement für die Partnerschaft mit Global Energies. Die Entwickung eines umweltfreundlichen und kostengünstigen Verfahrens für Butadien auf Bio-Basis wird die Herstellung einer neuen Generation von Gummiwerkstoffen ermöglichen und Synthos einen klaren Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Global Bioenergies hat Anspruch auf Lizenzgebühren von Synthos für das Butadien auf Bio-Basis, das für die Gummiherstellung verwendet wird. Global Bioenergies behält die exklusiven Rechte für andere Anwendungszwecke, wie etwa Nylon, Kunststoffe und Latex, die einen bestehenden Markt im Wert von mehr als 6 Milliarden US-Dollar darstellen.

Über Synthos

Synthos S.A. ist einer der größten Hersteller chemischer Rohstoffe in Polen sowie der Haupthersteller von Gummiemulsionen und der drittgrößte Hersteller von Polystyrol für geschäumte Anwendungen in Europa. Das Unternehmen bietet fortschrittliche technologische Produkte höchster Qualität an.

Über GLOBAL BIOENERGIES

Global Bioenergies ist eines von wenigen Unternehmen weltweit und das einzige in Europa, das ein Verfahren entwickelt, mit dem erneuerbare Ressourcen auf dem Wege der Fermentation in Kohlenwasserstoffe umgewandelt werden können. Das Unternehmen konzentrierte seine Bemühungen zunächst auf die Herstellung von Isobuten, einem der wichtigsten petrochemischen Bausteine, der sich in Kraftstoffe, Kunststoffe, organisches Glas und Elastomere umwandeln lässt. Global Bioenergies verbessert den Ertrag seines Verfahrens kontinuierlich weiter und bereitet nun eine spezielle Pilottestphase vor. Das Unternehmen konnte diesen Erfolg unlängst auch mit Propylen und Butadien wiederholen und ist bestrebt, das Verfahren auch auf andere gasförmige Alkene auszudehnen, denn diese sind wichtige Moleküle im Mittelpunkt der petrochemischen Industrie. Die Aktie von Global Bioenergies ist an der NYSE Alternext Paris notiert (FR0011052257 – ALGBE).

Wenn Sie sich auf dem Laufenden halten möchten, dann abonnieren Sie unseren News Feed unter www.global-bioenergies.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

GLOBAL BIOENERGIES
Marc DELCOURT – Chairman und CEO
Thomas BUHL – Head of Business Development
+ 33 (0) 1 64 98 20 50
thomas.buhl@global-bioenergies.com
oder
SYNTHOS
Agata Kościelnik, +48 338 473 203
Corporate Communicating Manager
Agata.Koscielnik@synthosgroup.com

Sharing

Contacts

GLOBAL BIOENERGIES
Marc DELCOURT – Chairman und CEO
Thomas BUHL – Head of Business Development
+ 33 (0) 1 64 98 20 50
thomas.buhl@global-bioenergies.com
oder
SYNTHOS
Agata Kościelnik, +48 338 473 203
Corporate Communicating Manager
Agata.Koscielnik@synthosgroup.com