KBR erhält Planungsauftrag für FLNG-Schiff für GDF SUEZ

Bestellung bringt KBR in die engere Auswahl von Bewerbern für die EPC-Phase des Projekts

HOUSTON, Texas (USA)--()--KBR (NYSE:KBR) wurde eigenen Angaben zufolge von GDF SUEZ Bonaparte Pty. Ltd. (GDF SUEZ), dem Betreiber des Bonaparte LNG-Projekts, für Planungsarbeiten ausgewählt. Dabei geht es um eine schwimmende Förderanlage für flüssiges Erdgas (FLNG) vor der Küste von Darwin in Australien.

Die Erteilung ist für einen der zwei Aufträge, die von GDF SUEZ im Rahmen einer Ausschreibung für den ersten Konzeptentwurf des Schiffs vergeben werden. Aufgrund des Planungsauftrags kommt KBR auch in die engere Auswahl von Bewerbern für die Detailplanungs-, Beschaffungs- und Aufbauphase (EPC) des Projekts. Die Arbeiten für den Konzeptentwurf in der Londoner Betriebszentrale von KBR in Leatherhead sind bereits in vollem Gange und werden Erwartungen zufolge bis zu 12 Monate dauern.

KBR hat sich in den letzten Jahren weitreichende globale FLNG-Engineering-Kompetenz verschafft und kann dabei auf sein erfahrenes Personal mit Kompetenz in den Bereichen FPSO (schwimmende Förderungs-, Lagerungs- und Entladeanlagen) sowie landgestützte LNG-EPC-Leistungen zurückgreifen.

„KBR arbeitet gern mit GDF SUEZ bei diesem Projekt zusammen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im Rahmen einer neuen Geschäftsbeziehung, die sich hoffentlich für beide Unternehmen als wertvoll erweisen wird, während dieses Projekt in die EPC-Phase übergeht“, äußerte sich Roy Oelking, Group President, Hydrocarbons. Die Arbeit kommt im Anschluss an die jüngsten FLNG-Frontend-Projekte von KBR in London, Houston (Texas, USA) und Perth (Westaustralien). FLNG stellt einen neuen Markt für die Branche dar und die Engineering-Kompetenz von KBR wird bereits bei mehreren FLNG-Projekten rund um die Welt genutzt.

KBR ist ein weltweit tätiges Ingenieurs-, Bau- und Dienstleistungsunternehmen in den Bereichen Energie, Kohlenwasserstoffe, staatliche Dienstleistungen, Mineralien, zivile Infrastruktur, Strom, industrielle und kommerzielle Märkte. Weitere Informationen finden Sie auf www.kbr.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

KBR
Zac Nagle, +1-713-753-5082
Vice President,
Anlegerpflege und -kommunikation
Investors@kbr.com
oder
Marianne Gooch
Leiterin Unternehmenskommunikation
Media-Relations-Hotline: +1-713-753-3800
Mediarelations@kbr.com

Sharing

Contacts

KBR
Zac Nagle, +1-713-753-5082
Vice President,
Anlegerpflege und -kommunikation
Investors@kbr.com
oder
Marianne Gooch
Leiterin Unternehmenskommunikation
Media-Relations-Hotline: +1-713-753-3800
Mediarelations@kbr.com